Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 29. Mrz 2017

Scroll to top

Top

5 Kommentare

Das Inselparadies auf den Malediven: Atmosphere Kanifushi

Nadine Luft

Ich halte einen eisgekühlten Baileys in der Hand, meine nackten Füße liegen vor mir auf dem Tisch, mein Kopf ist nach hinten gelehnt und im Nachthimmel leuchten die Sterne. Ich sitze auf einer zwei Kilometer langen und 90 Meter breiten Malediven Insel mitten im Indischen Ozean. Auf der Insel Kanifushi im nördlichen Atoll namens Lhaviyani. Gestrandet im Paradies!

Malediven Steg

Starten könnt ihr mit einem sehr schönen Malediven Video:

Die Insel Kanifushi ist ein Ort, an dem der Ozean und der Himmel so blau sind, dass man beide kaum voneinander unterscheiden kann. Kommt mit und träumt mit mir den Malediven-Traum und genießt die Flut an Postkartenmotiven, die ich euch mitgebracht habe.

Malediven Ausblick

Was kann ich auf den Malediven alles erleben?

Wer jetzt nur an Rumliegen und Langweile denkt, liegt falsch. Natürlich hätte ich auf der Insel rein gar nichts tun, mich in der Sonne aalen und alle Viere von mir strecken können, aber ich wollte keine Sekunde in diesem Paradies verpassen. Die drei schönsten Highlights und was es sonst noch zu erleben gibt, lest ihr jetzt.

Bildschirmfoto 2016-04-28 um 15.51

Schnorcheln auf den Malediven

Im Atmosphere Kanifushi habt ihr die Möglichkeit, zweimal am Tag kostenlos einen Schnorchelausflug zu machen. Tragt euch im Diving Center in die Liste ein, holt euch die passenden Flossen und Brillen dazu und los geht der Unterwasserspaß.

Malediven Palmen

Das Resort hat kein eigenes Hausriff, sondern fährt euch mit einem Boot an bis zu fünf verschiedene Riffe. Ich habe mir zwei verschiedene Riffe angesehen und habe mich über die Abwechslung, die mir das Atmosphere Kanifushi damit bietet, sehr gefreut. Vom Boot aus könnt ihr auf der Fahrt zum Riff mit ein bisschen Glück Schildkröten vorbei schwimmen oder wie wir Delfine am Horizont hin und her springen sehen.

Malediven Schnorcheln

Die Unterwasserwelt auf den Malediven ist faszinierend. Es gibt viele Fische mit langen Nasen, die ich einfach mal Pinocchio-Fische getauft habe und Riffe, die Gebiete haben, die den Namen Nemo-City tragen. Leider habe ich nicht wirklich die Ahnung, welche Fischart welchen Namen trägt. Aber ich sah ganze Fischschwärme – gelbe, blaue, gestreifte, große und kleine, dicke und dünne Fische – an mir vorbei schweben. Nicht auf der Schnorcheltour, aber am Steg des Atmosphere Kanifushi, begegnete ich in meiner Woche auf den Malediven noch einem Mantarochen und um das Restaurant Just Veg wimmelt es nur so von kleinen Riffhaien. Aber eines ist mir deutlich aufgefallen und es beschäftigt mich immer noch sehr. Durch die globale Erwärmung sah ich viele betroffene Riffe mit Korallenbleiche. Korallen sind lebende Organismen und sterben bei dauerhaft erhöhter Temperatur des Wassers ab. Das ist vor allem m Indischen Ozean und im westlichen Pazifik ein großes Problem. Ein Umweltthema, was uns alle angeht, denn ob unsere Kinder noch die Möglichkeit haben werden, die Unterwasserwelt in dieser Artenvielfalt zu erleben, ist momentan sehr fraglich. Ein Grund mehr jetzt noch den Kopf unter Wasser zu halten, aber vor allem ein Grund sich endlich mit dem Thema auseinander zu setzen. Wir haben nur diese eine Erde!

Malediven Riffhaie

Im Atmosphere Kanifushi könnt ihr aber nicht nur Schnorcheln, sondern auch an 18 verschiedenen Riffen Tauchen. Meine Zeit hat leider nicht für einen Tauchkurs gereicht. Solltet ihr aber die Zeit und die Möglichkeit haben, lasst euch einen Tauchgang auf den Malediven auf keine Fall entgehen. Es muss ein unbeschreibliches Gefühl sein, schwerelos zwischen den Fischen zu schweben.

Unterwasser

Die Sonnenuntergänge auf den Malediven

Sollte es so etwas wie einen Sonnenuntergangs-Spezialisten geben, dann bin ich mittlerweile einer. Sonnenuntergänge auf den Bahamas im Februar, Sonnenuntergänge an der Nordsee im März und jetzt die Sonnenuntergänge im April auf den Malediven. Sonnenuntergänge sollte man bewusst erleben und keinen Tag verabschieden, ohne genau hinzusehen, erst recht nicht an so einem paradiesischen Ort.

Sundowner Twitter

Es gibt zwei besonders traumhafte Möglichkeiten, um einen paradiesischen Tag auf der Insel Kanifushi angemessen zu verabschieden:

1. Die Fahrt mit der Sunset Cruise

Das Atmosphere Kanifushi bietet seinen Gästen eine atemberaubend schöne Bootsfahrt pünktlich zum Sonnenuntergang an. Ich setzte mich auf das Deck des Schiffes, lehnte mich mit dem Bauch gegen das Geländer und ließ meine Beine in Richtung Ozean herunter baumeln. Ich genoss den Ausblick und versuchte krampfhaft, mein fotografisches Gedächtnis zu aktivieren.

Malediven Boot

Die Sonne versinkt hier in Form eines feuerroten Balles im Indischen Ozean. Ein Anblick, den ich für immer in meinem Herzen tragen werde. Besonders faszinierend ist dabei auch die Sicht auf das Ende des Atolls, wo sich an der Grenze zum Ozean die Wellen brechen.

Malediven Sonnenuntergang 1

2. Die Sunset Bar

Die Sunset Bar ist ebenfalls perfekt, um einen Tag auf den Malediven zu verabschieden. Mein Tipp: Entweder setzt ihr euch ganz dekadent mit einem Glas Champagner direkt in den Infinity-Pool, oder ihr legt euch auf eine der Sonnenliegen und trinkt dazu einen Cocktail of the Day und genießt das einmalige Farbenspiel. Aber denkt daran, auf den Malediven geht die Sonne schon gegen 18 Uhr unter.

Malediven Sonnenuntergang

Fahrradfahren auf einer Insel

Stellt euch vor, ihr träumt und in eurem Traum radelt ihr mit einem Fahrrad in einer warmen Sommernacht einen Weg aus Sand entlang. Rechts und links wachsen Palmen und Pflanzen, die sich wie eine Art Allee weit über eure Köpfe beugen.

Malediven Fahrrad

Der Nachthimmel ist angestrahlt durch tausende Sterne und nur wenige Meter entfernt hört ihr, wie sich die Wellen des Ozeans brechen. Klingt kitschig, könnt ihr aber genau so auf der Insel Kanifushi erleben. Flughunde fliegen über meinen Kopf hinweg, kleine Geckos rufen aus den Büschen und ich parke direkt vor der Eingangstür meiner Strandvilla. Gute Nacht und süße Inselträume!

Malediven Abendstimmung

Im Atmosphere Kanifushi kann sich jeder Gast Fahrräder ausleihen. Ihr könnt mit dem Fahrrad Tag und Nacht über die Insel fahren oder für die Sportmuffel unter euch, einen der umherfahrenden Buggys heranwinken und damit von A nach B gelangen.

Malediven Palmengarten

Im Atmosphere Kanifushi gibt es noch viele weitere schöne Dinge zu erleben. An einem Nachmittag habe ich mich im Stand Up Paddling versucht und gar nicht mal so blöd angestellt. Wirkt extrem entspannend, denn ihr müsst euch nur auf das Paddeln und die traumhafte Aussicht auf den Strand konzentrieren. Es gibt einen Tennisplatz, der sich vor allem für die etwas kühleren Abendstunden empfiehlt. Ihr könnt euch am Morgen beim Sunrise Yoga am Pool entspannen, euch einen Jet-Ski ausleihen, Billard spielen oder Windsurfen ausprobieren.

stand up paddling

Wenn ihr euch so richtig gut durchkneten und entspannen möchtet, könnt ihr euch im Akiri Spa anmelden. Ich kann nur sagen, die Massage war perfekt! Im Hintergrund hörte ich den Ozean rauschen, das Massageöl duftete unglaublich gut und mein einziger Wunsch war es, dass diese 50 Minuten niemals enden würden.

Malediven Poolbereich

Check In: Wohnen im Paradies

Ich habe in einer Strandvilla nur 50 Schritte vom Ozean entfernt gewohnt. Punkt! Von der Terrasse aus konnte ich den Strand und das hellblaue Wasser sehen, welches mich schon erwartete.

Malediven Sonnenschirm

Aber das Meer hatte im Vergleich zu meiner Unterkunft erst mal noch Zeit, denn ich konnte mich nicht entscheiden, was ich schöner finden sollte: das übergroße Himmelbett aus dunklem Holz oder das Open-Air-Bad mit einer Whirlpool-Badewanne.

Malediven Zimmer

Zu meiner Villa gehörte ein eigener Strandabschnitt, der nur für mich reserviert war. Und auch wenn alle Villen auf der Insel belegt waren, hatte ich immer meine Ruhe und das Gefühl fast allein am Strand zu sein. Der absolute Luxus.

Malediven Strandabschnitte

Meine Strandvilla im Atmosphere Kanifushi Maldives.

Malediven Strandvilla

Am Ende entschied ich mich für das Open-Air-Bad. Ich habe schon immer von einer mit Schaum gefüllten Whirlpool-Badewanne unter dem Sternenhimmel geträumt. Das traumhafte Open-Air-Bad hat zudem eine Dusche, ist zur Hälfte überdacht und besitzt einen kleinen Garten. Unglaublich schön.

Malediven Badewanne

Mindestens so schön wie das Baden in der Whirlpool-Badewanne war der Morgen in meiner Strandvilla, denn dieser sah wie folgt aus: Aufwachen, aufstehen, Bikini anziehen und ohne sich die Zähne geputzt zu haben, und mit verschlafenen Augen, die wenigen Schritte von der Terrasse bis zum Ozean gehen und hineinspringen.

Malediven Strad

Der Ozean ließ mich an der Wasseroberfläche treiben und nur noch mein Kopf war zu sehen. Nach diesem morgendlichen Sprung in die größte Badewanne des Lebens, folgt ein gigantisches Frühstück mit exotischen Früchten, Omelette und einer Tasse Cappuccino auf der Terrasse des Restaurant Spice. Ich sage es mal so, man kann es hier ganz gut aushalten im Atmosphere Kanifushi.

Malediven Frühstück

Genuss auf den Malediven: Was gibt es zu Essen?

Das Essen im Atmosphere Kanifushi wird euch umhauen. Noch nie zuvor habe ich so gut gegessen wie auf dieser Reise. Im Luxus Resort gilt das Platinum Plus Programm. Eine Art All-Inclusive Angebot, aber jetzt nicht was ihr denkt. Es gibt keine Bändchen für die Handgelenke oder mindere Qualität beim Essen oder den Getränken, wie man es vielleicht schon von anderen All-Inclusive Urlauben kennt.

Malediven Terrasse

Ganz im Gegenteil: mit dem Platinum Plus könnt ihr fast das gesamte Angebot aus Speisen und Getränken auf der Insel genießen, ohne euch den Kopf darüber zu zerbrechen, was es kostet. Alles im Preis drin, aber eben extrem hochwertig.

Malediven Essen

Am besten geschmeckt hat es mir – wenn man das überhaupt so sagen kann, denn es war in jedem Restaurant einfach unfassbar lecker – im vegetarischen Restaurant Just Veg. Das erste vegetarische Restaurant auf den Malediven und bei Trip Advisor von 249 Restaurants sogar schon auf Platz 1 gewählt. Hier genoß ich auf der Terrasse als Vorspeise verschiedene Dips mit frisch gebackenen Brötchen und einen Salat mit Avocado-Streifen.

Malediven Just Veg

Als Hauptspeise gab es ein unfassbar gutes Pad Thai und als Nachspeise ein Ananas-Minz-Sorbet. Auf der Karte stehen viele kreative Gerichte, die ich vorher auf diese Weise noch nie gegessen habe. Am liebsten hätte ich die Karte hoch und runter bestellt, aber dafür gab es in meinem Magen nicht genug Platz. Wenn ihr im Just Veg seid, achtet auf die kleinen Riff-Haie und Baby-Rochen, die unterhalb der Terrasse im Ozean schwimmen.

Malediven Restaurant Just Veg

Zur Auswahl steht noch das japanische Restaurant Teppanyaki Grill, das Restaurant Sunset direkt am Strand und das Restaurant Spice, welches ein gigantisches Buffet an frischem Fisch, Currys, Fleisch und Desserts zu bieten hat. Ihr findet dort wirklich alles was euer Herz begehrt. Neben dem Essen gibt es zum Beispiel auch eine sehr gute Wein- und Getränkekarte. Ihr findet darauf sehr leckere Weine aus der ganzen Welt.

Malediven Kokosnuss

Der perfekte Ort für einen Absacker nach einem schönen Abend mit gutem Essen ist entweder die Liquid Bar, dort habe ich meine Liebe zu Baileys on the Rocks wiederentdeckt, oder die Shisha Lounge neben der Sunset Bar. Dort sitzt ihr auf orientalischen Kissen unterm Sternenhimmel, keine 10 Meter vom Ozean entfernt und genießt den Geschmack von Minze, oder nach was es euch an diesem Abend gelüstet.

Malediven Liquid Bar

Anreise: Wie kam ich überhaupt hier hin?

Die Anreise auf die Malediven ist allein schon ein einmaliges Erlebnis. Mein Flug mit Turkish Airlines ging von Berlin nach Istanbul und von dort aus weiter nach Malé, der Hauptstadt der Malediven. Die Flugstrecke von Istanbul nach Malé beträgt entspannte acht Stunden und dort wartete schon das erste Highlight auf mich. Ich stieg zum ersten Mal in meinem Leben in ein Wasserflugzeug ein. Unter mir befand sich die gigantische Weite des Indischen Ozeans. Immer wieder tauchten kleine Inseln und Riffe auf, die das Wasser in helle Türkistöne einfärben. Nach 30 Minuten mit offenen Mund und Kopf schütteln erscheint mein Zuhause in Form eines gigantischen Golfschlägers am Horizont: Die Insel Kanifushi.

Malediven Flugzeug

Das Wasserflugzeug, welches euch mitten ins Paradies fliegt.

Wasserflugzeug

So jetzt habe ich genug geschwärmt. Zum Schluss will ich euch die Frage beantworten, für wen das Atmosphere Kanifushi meiner Meinung nach am besten geeignet ist. Zum Einen sind das Familien mit Kindern, denn ihr findet hier auch einen Kids Club und Strandvillen für 4 Personen. Zum Anderen aber auch für Paare, die sich über Ruhe, Erholung & Zeit zu zweit freuen und einen hohen Standard an Essen und Getränken genießen möchten. Ich hoffe, ich werde bald wieder auf die Malediven reisen, denn mich hat es voll erwischt und bis dahin bleiben mir „nur“ meine traumhaften Bildschirmschoner-Fotos fürs Büro!

Malediven Steg Kanifushi

Ein traumhafter Infinity Pool im Atmosphere Kanifushi.

Pool

Der schönste Platz auf der Insel, um die Seele baumeln zu lassen.

Malediven Sofa

Der perfekte Platz um einen paradiesischen Tag zu verabschieden: Die Sunset Bar

Malediven Pool Getränk

Der Sonnenuntergang auf den Malediven.

Malediven Abendstimmung Kopie

Genauso habe ich mir das Paradies immer vorgestellt.

Malediven Ausblick Kanifushi

An den Palmen kann ich mich einfach nicht satt sehen.

Malediven Palmengarten

Abendstimmung in der Sunset Bar.

Malediven Pool Area

Ankunft im Paradies mit dem Wasserflugzeug.

Malediven Landung

Im Atmosphere Kanifushi könnt ihr euer Eheversprechen am Strand erneuern.

Malediven

Schaukeln auf der Insel Kanifushi.

Malediven Sitzbank

Abendstimmung im Open-Air-Bad

Malediven Bad

Der letzte Abend auf den Malediven. Es war wundervoll!

Malediven Blüte

Mehr Infos zum grandiosen Reiseziel Malediven, findet ihr hier:

Malediven: 7 Tipps für den Urlaub auf Kuramathi

MALEDIVEN | Kandolhu Island | EIN TRAUM

Mein Traum: Ein Wasserbungalow auf den Malediven

Schnorcheln auf den Malediven

Vielen lieben Dank an Atmosphere Kanifushi für den traumhaften Aufenthalt und Turkish Airlines für den angenehmen Flug.

Kommentare

  1. Tauchen auf den Malediven steht definitiv auf meiner Bucket List! Danke für diese tollen Aufnahmen!

    • Nadine Luft

      Danke und mach das unbedingt! :-)

  2. Helga

    Genau so haben wir es auch erlebt und werden das auch nächstes Jahr wieder tun ???

    • Nadine Luft

      Hallo Helga, wart ihr auch auf der Insel Kanifushi? Liebe Grüße Nadine

Kommentar abgeben

Pinterest