Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 11. Oktober 2017

Scroll to top

Top

5 Kommentare

Das ABC durch die Emilia Romagna (1.Teil)

Christine

A wie Aceto Balsamico Tradizionale

Es gibt nur einen richtigen Balsamicoessig und der kommt aus Modena und braucht ziemlich lange. Mindestens 12 Jahre muss er im Keller verbringen. Wenn er besonders gut sein will sogar 25 Jahre. Dann ist er eher süßlich und seine Konsistenz wie Honig. Woran man den wahren und einzigen Balsamicoessig erkennt? An seinem Etikett. Da muss „Aceto Balsamico Tradizionale“ drauf stehen.


B wie Barilla

Wir haben sie bestimmt schon alle einmal gegessen und kaum hören wir den Namen, schießt uns Steffi Graf in den Kopf. Vor 130 Jahren eröffnete Pietro Barilla einen Pastaladen und seitdem können wir die Farfalle, Fusili und Penne Riggte nicht mehr aus unserem Leben streichen. Ich esse sie am liebsten All’Arrabiata. Schön scharf!


C wie Concerti all’Alba
Hört sich ein bisschen an wie in einem Märchen: Die Sonne geht auf, man läuft zum Strand und ein Kammermusikkonzert spielt einen Guten Morgen Song. Doch das passiert wirklich. Jedes Jahr im Sommer, um Punkt sechs Uhr spielen am Strand von Cesenatico Musiker. Bitte nicht das Handtuch zum bequemen sitzen vergessen.


D wie Delta del Po
Delta del Po ist ein Naturpark, der seit 1999 zum UNESCO Welterbe gehört. Hier haben weiße Reiher und Flamingos ihr zu Hause, sowie weitere 300 Vogelarten, 1000 Pflanzen und 46 Wirbeltiere. Am besten erkundet man den Park mit dem Rad oder Boot.


E wie Einkaufen
Taschen und Accessoires gibt es in der Emilia Romania im italienischem Design und mit erschwinglichen Preisen. “ Nicht nur reiche Frauen haben ein Recht auf schöne Dinge.“, ist Giovanna Furlanettas Credo. Die Chefin des Taschenlabels Furla aus Bologna versorgt die Frauen mit schlichten, zeitlos schönen und erschwinglichen Taschen.


F wie Fashion
Wo wir schon einmal beim Thema Mode wären. Nicht nur Schuhe und Taschen erfreuen ein Frauenherz, sondern auch Klamotten. Georgia Armani wurde in einem kleinen Dorf in der Emilia Romania geboren. Auch Max Mara hat seinen Ursprung hier und Alberta Ferretti und La Perla. Wer hier ist, sollte also unbedingt ein paar Outlets besuchen und ordentliche Schnäppchen machen.


G wie Giuseppe Verdi
Das Talent von Giuseppe Verdi wird im kleinen Busseto in der Nähe von Parma entdeckt. Das Leben und Werken lässt sich jedoch an unterschiedlichen Stellen erkunden. Nicht nur in seinem Geburtshaus „Le Roncole“, sondern auch in der Kirche von San Michele Arcangelo in denen Verdi Orgel spielte oder in der Villa Verdi, in der er sich zum komponieren zurückzog.


H wie Hauptstadt

Die Universitätshauptstadt Bologna wurde schon immer von wichtigen Menschen bereist – Dante, Erasmus und Kopernikus. Bekannt ist Bologna für die älteste Universität Europas, die 1088 gegründet wurde und 2000 Kulturhauptstadt Europas geworden ist. Wer es einmal schafft, alle 41 Museen zu besuchen, der bekommt meinen höchsten Respekt.


I wie Inovation
Am Strand liegen und im Internet surfen? Für einen Junkie wie ich es bin, ein Traum! Und dieser Traum wird an der Adriaküste war. Viele Standabschnitte sind hier mit WLAN ausgestattet und haben Steckdosen. So kann man problemlos vom Strand aus twittern ;)


J wie jedes Jahr

Jedes Jahr gibt es das Trüffelfest in den Gemeinden rund um Bologna. In 70 geprüften Regionen werden auf 350 Hektar Land die teuren Schätze gesucht. Besonders begehrt ist in der Emilia Romagna weißer Trüffel. Ohne einen kleinen Helfer, in Form eines Schweinchens oder Hundes, ist es kaum möglich fündig zu werden. 


K wie Katun
Wer einen richtigen Adrenalinkick haben möchte, der sollte Katun fahren. Mit 51,5 Metern ist sie die höchste Achterbahn in Europa. Diese Fahrt ist muss man sechs Überschläge überstehen.


L wie Lambrusco
In der fruchtbaren Poebene (komische Wortkonstelation) ist die Heimat des süßen Schaumweines. Bereits Etrusker und Römer haben den fruchtig perlenden Wein dort angebaut. Man sollte vor Ort unbedingt eine Weinprobe mitmachen. Aber bitte vorher genügend essen und immer ein Glas Wasser dazu trinken.


M wie Miesmuscheln
Ich kann damit nichts anfangen aber für alle Genießer und Miesmuschelliebhaber in der Emilia Romagna kann man zuschauen wie ein frischer Fang vom Meer auf das Boot geholt wird und auf dem Teller landet. Der italienische Begriff für Miesmuscheln ist für uns Deutsche nicht so appetitlich, nämlich cozze. Neben der cozze werden auch Vongole (Venusmuscheln) gefangen und Blaufisch.


N wie Notte Rossa
Genauso schön wie Kammermusik am Strand ist auch ein Feuerwerk. Einmal im Jahr, wenn 12 italienische Badeorte im rosafarbenen Licht eines Feuerwerks erstrahlen, bleibt einem der Mund offen. Besonders toll ist dieses Spektakel natürlich in Rimini.


Wenn ihr es interessant fandet, dann gibt es auch noch den 2. Teil des Emilia Romagna ABCs.

 


Share

Kommentare

  1. Coffeeshop

    Wuu hat sich sehr interrsant angehört (:
    Ich hätte gerne einen 2.Teil davon (;

  2. Anna X.

    Sehr interessant und vor allem tolle Fotos!

  3. Anonymous

    Ein zweiter Teil wäre super :) Emilia Romagna steht nämlich auch auf meiner Reisezielliste :D

    liebe grüße
    susa

  4. Lilies

    Ok ihr Lieben, der 2.Teil folgt. Aber morgen gibt es erst einmal ein paar Impressionen von Bologna!

Kommentar abgeben