Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 19. August 2017

Scroll to top

Top

8 Kommentare

Insidertipps Wien – Tipps von Locals für urige Second Hand Shops, Kaffeehäuser & mehr

Gesa
  • am 9. März 2017

Ihr habt einen Städtetrip nach Wien geplant und euch fehlen noch die besten Insidertipps für die österreichische Hauptstadt? Dann seid ihr bei uns genau richtig. Unsere 5×5 Insidertipps  Wien führen euch zu den schönsten Wiener Kaffeehäusern, den besten Wiener Restaurants, den kultigsten Flohmärkten und zu den tollsten Stellen, um die Aussicht auf Wien zu genießen. Eine Städtereise in die österreichische Hauptstadt, die Kaiserstadt Wien, ist eine Reise in die wunderschöne Vergangenheit. Egal, ob du eine lange Wien Reise, Kurztrip oder etwas Anderes planst – es lohnt sich auf jeden Fall.

Eine kleine Übersicht unserer Wien Insidertipps:
  1. Die schönste Aussicht über Wien
  2. Die typischsten Wiener Kaffeehäuser
  3. Second Hand Shopping in der österreichischen Hauptstadt
  4. Leckerste Wiener Küche
  5. Party machen im Wiener Nachtleben
  6. Allgemeine Infos
  7. Hotelempfehlung für Wien
Die 5×5 Insidertipps für Wien:

Wer an Österreich denkt, denkt an Alpen, Heidi-Idylle und Skifahren. Wien ist anders. Eine Reise in die Kaiserstadt Wien gleicht einer Zeitreise zurück an den Hof zu Prunk und Adel, ohne dabei das gewohnte, moderne Heute verlassen zu müssen. Es entsteht eine Melange aus multikultureller Metropole, deren Charme und Glanz vergangener, pulsierender Jahre noch in jeder Hauswand zu spüren ist, gepaart mit dem gesunden Dreck einer Hauptstadt und einer Prise Kleinstadtflair. Nicht ohne Grund zählt Wien Jahr für Jahr zu den fünf lebenswertesten Städten der Welt.

Insidertipps Wien

1. Insidertipps Wien – die schönsten Orte zum Chillen und Aussicht genießen

Wien hat nicht nur prunkvolle Hoheitsgebäude aus schwerem Stein und Kupfer, sondern auch viele schöne Grünflächen zum Entspannen und Genießen. Das macht die Stadt im Sommer wie im Winter gleichermaßen sehenswert. Zudem fließt die Donau mitten durch die Stadt und formt eine kleine Insel mittendrin. Wir haben für unsere Insidertipps Wien die schönsten Plätze zum Chillen gefunden, die zudem noch beste Aussichten über die Stadt bieten.

Insidertipps Wien

Aleksandra

 

Aleksandra, 21, Studentin

Die Pratersauna ist ein guter Electroclub, lädt mit Pool oben auf dem Dach aber schon tagsüber zu Cocktails und guten DJs ein. Die Aussicht ist natürlich super. Vom Wohnheim kommen wir immer mit ganz großen Studentengruppen.

 

Tatjana

Tatjana, 20, Studentin

Die Donauinsel ist ein kleines Idyll in der Stadt. Hier kann man sich sonnen, grillen oder in eine der Strandbars gehen. Einmal im Jahr gibt es das große Donauinselfest, da habe ich letztes Mal die Band Hurts gesehen.

Lukas

Lukas, 22, Krankenpfleger

Die Jubiläumswarte am Wilhelminenberg lädt zum entspannten Picknick mit Freunden oder Familie ein. Von hier hat man eine super Aussicht.

 

Valerie2

Valerie, 23, Studentin 

Im Sommer ist das MQ (Museumsquartier) „the place to be“! Hier werden Liegebausteine aufgebaut, man kann eigenes Bier und Essen mitnehmen, Fotos im Retroautomat knipsen und trifft eigentlich immer Leute, die man kennt.

Mein Tipp: Von der Bar auf der Dachterrasse im 25hours Hotel hat man einen wunderschönen Ausblick über die Stadt und kann dabei die Seele baumeln lassen. Wenn nicht für die verrückte Zirkuseinrichtung, dann für den tollen Fotoautomaten und Burgerwohnwagen sollte man spätestens hierher kommen. Am Fahrstuhl geht die gläserne Wand bis zum Boden – da wird einem ganz schön schwindelig.

Der Stephansdom ist unter den Sehenswürdigkeiten Wiens wohl an erster Stelle, denn er ist das Wahrzeichen der Stadt. Wer den Südturm besteigen möchte, muss zuerst eine schmale Wendeltreppe erklimmen, wird dann aber auch mit einer schönen Aussicht belohnt.

Insider_Tipps_Wien_Aussicht

Ausflug in der Kaiserlichkeit

Auch schön ist ein Besuch der Schloss Schönbrunn, welches der Geburtsort von Kaiser Franz Joseph ist, der 68 Jahre lang der Kaiser von Österreich war. Von den 1141 Räumen des Schloss Schönbrunn können 45 besichtigt werden, unter anderem der Wohnbereich und die Arbeitsräume, die im Gegensatz zu den Repräsentationsräumen und den Gästezimmern sehr schlicht gehalten sind. Die Lieblingsplätze des Kaisers waren der riesengroße Schlosspark sowie der Tiergarten Schönbrunn, der mitten im Schönbrunner Schlosspark befindet.

Wer sich noch mehr für die kaiserliche Familie interessiert, und besonders für Sisi, für den lohnt sich ein Besuch im Sisi Museum, gleich nebenan vom Volksgarten zwischen den U-Bahn Stationen „Herrengasse“ und „Stephansplatz“.

Für ein tolles Naturerlebnis plant einen Ausflug zum Prater Wien mit ein. Das 6 km² große Areal ist ein Naturspektakel mit traumhaften Auenlandschaften. An der Nordseite des Prater findet sich auch ein Vergnügungspark, der Wurstelprater genannt wird.

2. Insidertipps Wien – die legendärsten Wiener Caféhäuser

Der Lebensstil in Wien ist stark geprägt von Caféhäusern. Das sind keine einfachen Mädchencafés im Shabby Chic, sondern wahre Institutionen: Zeitzeugnisse des 19. und 20. Jahrhunderts. Jene Zeit, als sich Schriftsteller und Gelehrte zum Zeitungslesen in eben diesen Caféhäusern trafen und philosophierten. Die Caféhäuser bilden ein Stück Wiener Tradition. So gehört die Wiener Kaffeehauskultur seit 2011 zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO. Es heißt, ein eingeschränktes Maß an Freundlichkeit gehört für diese Kellner zum Beruf. Unsere Insidertipps Wien verraten euch die legendärsten Kaffeehäuser.

Insider_Tipps_Wien_cafe

Daniela

Daniela, 25, Lehrerin

Ein altwiener Café ist das Café Prückel. Hier sitzen Studenten mit ihren Laptops neben Wiener Urgesteinen mit Zeitung. Das Besondere ist: Hier darf man noch Rauchen. Denn guter Kaffee und Zigaretten gehören einfach zusammen.


Julia

Julia, 21, Studentin

Gleich in Uninähe ist das Café Landtmann. Ein richtig traditionelles Caféhaus mit typischen, etwas reservierten Wiener Kellnern und Zeitungen, die noch auf Holzstäbe geheftet werden.


Petra

Petra, 25, Unternehmerin 

Direkt am Westbahnhof ist das Café Westend. Zwar noch traditionell eingerichtet, aber nicht ganz so urig wie andere Wiener Kaffeehäuser, ist es bei der Lage recht schnelllebig. Trotzdem hält der Besitzer täglich am gleichen Platz Stellung.

Daniel

Daniel, 19, Student

Gehört nicht direkt zu den Insidertipps in Wien, weil es recht bekannt ist, aber das Café Frauenhuber ist ziemlich traditionell. Hier haben schon Beethoven und Mozart gespeist und gebrainstormed. Das ist so ein Ort, wo ich mit meinen Eltern hingehen würde.

Insidertipp: Das Café Sperl ist noch von der ganz alten Schule und repräsentiert authentisch die echte Wiener Kaffeehauskultur. Hier treffen Studenten mit MacBooks auf Leute, die man sonst nicht so zu Gesicht bekäme: Richtig feine Wiener, die extra stundenlang zum Zeitunglesen herkommen und nur ein Wasser bestellen. Dabei ist der selbstgemachte Kuchen hier allerbest!

Ein sehr berühmtes Wiener Kaffeehaus ist das Café Hawelka. Das Kaffeehaus Hawelka war in den 50er/60er Jahren der Anlaufpunkt für junge Künstler und somit der zentrale Dreh- und Angelpunkt der Wiener Kunstszene. Am Ambiente hat sich seit damaligen Zeiten nicht viel getan, außer dass eine moderne Espressomaschine gekauft wurde, um das Kaffeehaus in puncto Kaffeekunst modern zu halten. Das Café Hawelka dürft ihr bei eurem Kurztrip Wien auf keinen Fall verpassen.

Insider_Tipps_Wien_Cafes

3. Insidertipps Wien – die kultigsten Second Hand Läden und Flohmärkte

Die Flohmarktkultur ist in Wien nicht so ausgeprägt, wie man es vielleicht von manch deutschen Städten gewohnt ist. Der Second Hand Aspekt kommt trotzdem nicht zu kurz, sondern ist sogar sehr stark vertreten. Dabei wird man vor allem im 7. Bezirk, dem Neubau-Viertel, fündig. Jede Menge coole Shopping Tipps von unseren Wien Insidern findet ihr hier:

Insidertipps_Wien_SH

Katrin

Katrin, 26, Psychologin

Das Café Phil ist Second Hand Laden und hippes Shabby-chic-Café in einem. Die Möbel, auf denen man sitzt, kann man nämlich auch gleich kaufen. Eine coole Bücherecke gibt es noch dazu. Super Konzept, wie ich finde.

Jakob1
Jakob, 28, Ingenieur

Antiquitätenfans müssen in die Glasfabrik! Die Leute bringen täglich neues Zeug zusammen. Ich werde dort ständig fündig – als letztes habe ich mir für meine Garderobe richtig geile alte Theatersessel im Jugendstil gegönnt. Top!

Johann
Johann, 34, ArtHändler & Fotograf

Samstags gehe ich zum großen Flohmarkt am Naschmarkt. Hier gibt es etablierte Stände von Antiquitätenhändlern, aber auch private. Am besten ihr kommt ganz früh morgens oder um 16 Uhr nach Schluss, wenn der Rest weggeschmissen wird.

Carla

Carla, 21, Studentin

Bis ich Humana gefunden habe, habe ich hier gute Flohmärkte vermisst. Humanaläden sind über die ganze Stadt verteilt. Es sind kleine, urige Kleidersammelsurie, nicht teuer und für einen wohltätigen Zweck. Meine Mütze ist auch von da.

Insidertipp: Keine Insidertipps Wien ohne diesen Laden! Im Vintageladen Bootik 54 gibt es alles zu entdecken, was das Hipsterherz begehrt: Ein Paradies aus 70er, 80er und 90er mit liebevoll ausgesuchten Originalstücken aus Amerika und der ganzen Welt. Ich war zwei Stunden nicht mehr rauszukriegen!

Insider_Tipps_Wien_SH

4. Insidertipps Wien – wo es typische Wiener Küche zu speisen gibt 

Bei Wiener Küche denkt man natürlich gleich ans Wiener Schnitzel, welches nur dann Original Wiener Schnitzel heißen darf, wenn es mit Kalbsfleisch zubereitet wird. Man isst es ohne Soße, pur mit Zitrone, mit Kartoffelsalat oder Reis. Durch die Nähe zu Ungarn ist Wiens Küche aber auch sehr deftig angehaucht. Nicht zu vergessen sind die typischen Wiener Wurststandl, die über die ganze Stadt verteilt sind und das Stadtbild prägen. Kommt mit zu unseren Insidertipps Wien.

InsiderTipps_essen-w700

Johanna
Johanna, 23, Studentin

Figlmüller ist ein klassisches Schnitzelrestaurant. Schnitzel gibt es hier traditionell mit Reis, Kartoffelsalat oder nur mit Zitrone. Mit meiner Familie würde ich dorthin gehen, mit meinen Freunden zum modernen Ableger Figls.

Lukas2
Lukas, 22, Student

Die Neubauschenke hat sozusagen richtig derbe Teller. Wiener Schnitzel, Gulasch, Blunzen (= Blutwurst), Borschtsch (= Rote Beete Suppe ) … Dazu gibt es original Wiener Kellner: korrekt, aber mit einem eingeschränkten Maß an Höflichkeit.

Nouk

Nouk, 26, Fotograf

Nach einer durchfeierten Nacht ist nichts besser als eine schöne Eitrige mit Kren! Die findet man an den Wiener Würstelständen: absolut typisch für Wien und in der ganzen Stadt verteilt. Würstelstände sind einfach das Beste!

Hanna

Hanna, 21, Studentin

Beim Heurigen auf dem Kahlenberg gibt es ne ordentliche Brotzeit mit Produkten aus eigenem Anbau. Das ist typisch für Österreich. Hier bekommt man dazu einen tollen Blick auf die Stadt und mit Glück einen schönen Sonnenuntergang.

Insidertipp: Im Schnitzelwirt geht es zu wie in einem richtig urigen Wirtshaus, (wienerisch: Beisl) – mitten in der Stadt. Schließt man die Tür hinter sich, betritt man eine andere Welt! Mit knackiger Wirtin, Stammtischrunde, die zum Inventar gehört, und Männern, die Mädels auf Schnäpse einladen. Hier findet man riesige Schnitzel und neue Freunde. Manchmal stehen die Leute bis zur Straße Schlange.

Wer traditionell kulinarisch Österreichs schönste Stadt entdecken möchte, der sollte sich ein Stück der berühmten Sachertorte des Familienunternehmens Sacher nicht entgehen lassen. Dieses „echte Stück Wien“ ist ein saftiger Schokoladenkuchen mit Marillenmarmelade und einer leckeren Kurvertürenschicht obendrauf ist ein typisches Wiener Schlemmerle.

Für Schlemmermäuler lohnt sich der Besuch des Wiener Naschmarkts, denn dies ist der größte innerstädtische Markt mit circa 170 verschiedenen Verkaufsständen. Kommt unbedingt hungrig, denn beim Naschmarkt finden die Foodlover unter euch, alles, was das Herz begehrt. Eine andere beliebte Wienere Institution in Sachen Essen ist der Brunnenmarkt im 16. Bezirk Wiens. Unter der Woche findet ihr hier bis zu 50 verschiedene Stände, an Samstagen sogar über hundert. Diese Vielzahl an Verkäufern macht ihn zum zweitgrößten innerstädtischen Markt der österreichischen Hauptstadt.

Insider_Tipps_Wien_essen

5. Insidertipps Wien – die besten Bars und Clubs für einen unvergesslichen Abend

Im Dunkeln wechselt Wien schnell sein Gesicht und sprüht weiter voller Charme. Statt in noblen Cafés tummelt man sich jetzt in endlosen Kellergewölben, auch Gürtelbars genannt. Die heißen so, weil sie unter der Straßenbahn am Wiener Gürtel, also dem Ring um die innere Stadt verlaufen. Auch die Gegend am Donaukanal bietet einiges. Nicht umsonst wird sie auch Bermuda-Dreieck genannt: Hier darf man sich einfach mal verlieren. Hier verraten euch einige Locals ihre Insidertipps Wien.

Insider Tipps Wien

Lena
Lena, 22, Studentin

Das Erste, was mir meine Schwester gezeigt hat, als ich neu in Wien war, war das Topkino. Das ist ein entzückendes Kino, Café und Bar in einem. Hier treffen sich lauter coole Leute. Sonntags gucke ich mir hier manchmal den Tatort an.

Kontantin
Konstantin, 23, Student

Die besten DJs legen in der Grellen Forelle auf! Zum ersten Mal war ich bei Len Faki dort, aber ich kann mich nicht mehr an allzu viel erinnern, außer, dass es geil war. Der Laden ist auch ganz angenehm, weil erst ab 21 Jahren Einlass ist.

Bella
Bella, 19, Studentin

Ich mag das Flex direkt neben der Donau. Da ist ganz gemischtes Publikum. Hier trifft man bei Alternative-Rock und Live-Musik auf viele Leute von außerhalb, aber keine Touristen. Eher Erasmus-Austauschstudenten und so …

Anna

Anna, 23, Studentin

Zu Insidertipps Wien gehört für mich das Augustin. Ich steh nicht so auf Clubs – lieber gehe ich in eine gemütliche Bar wie das Augustin. Hier gibt es Club Mate, gute Cocktails und jeden Sonntag Konzerte.

 

Insidertipp: Ich habe mich ins Clash verliebt. Lässiger, prallgefüllter Studentenladen in gemütlichem Wohnzimmerlook mit gutem Bier und stylischen, offenen Leuten. Hier fühlt man sich gleich wie zu Hause. Insidertipps Wien at its best!

Insidertipps Wien

Kunst in Wien

Nahe der Wien City liegt das Museumsquartier Wien, definitiv ein Highlight der Sehenswürdigkeiten Wiens, das ihr euch merken solltet, wenn ihr Kunst mögt. Hier findet ihr die drei größten Museen der Stadt – die Kunsthalle Wien, das Leopold Museum und das MUMOK (Museum Moderner Kunst). Außerdem gibt es ein Kindermuseum, das Tanzquartier Wien und das Architekturmuseum Wien, um nur ein paar der beliebten Institutionen zu nennen. Das Schloss Belvedere lohnt sich natürlich auch für Kunst-Interessierte, denn hier gibt es Werke von Klimt, Schiele und Kokoschka zu bestaunen. Außerdem ist es auch gut von der Innenstadt aus zu erreichen.

 Insidertipps Wien – Allgemeine Infos:
  • Anreise: Mit der Bahn kommt man am West- oder Hauptbahnhof oder in Meidling an. Von da aus fährt man mit der U- oder S-Bahn weiter. Im Osten der Stadt liegt der Flughafen Wien Schwechat. Der City-Airport-Train ist von hier sehr teuer und nicht viel schneller als die normale S-Bahn in die Stadt. Unsere Insidertipps Wien verraten euch: Für Sparfüchse lohnt es sich, einen günstigen Flug nach Bratislava zu buchen. Von dort fährt ein Bus in ca. 90 Minuten für etwa 8 € nach Wien.
  • Übernachtung: Es gibt unzählige Hotels in Wien. Erprobt und für exzellent befunden ist und bleibt das 25hours Hotel. Mit dem Camper im Vorgarten oder auch in authentisch stylischen Zimmern schläft man im Hotel Daniel. Wer etwas wirklich Nobles möchte, bucht das KempinskiTipps: Beliebtes Tagesausflugsziel ist Bratislava. Wien und Bratislava sind Europas zwei Hauptstädte mit der kürzesten Distanz zwischen einander. Schnell ist man mit der ÖBB, der Österreichischen Bundesbahn, schon in der anderen Stadt. Das Bratislava-Ticket gilt dann auch dort vor Ort. Über die Donau erreicht man die andere Stadt sogar per Schiff in etwa einer Stunde.
  • Staatsoper Wien: Die Wiener Staatsoper ist wunderschön, aber eine Aufführung zu sehen nicht für jedermanns Geldbeutel etwas. Aber für interessante Einblicke abseits der Vorstellungen gibt es Führungen gibt es schon ab 7,50 €.

Wer eine Reise nach Wien plant und keine Lust auf Warten und in der Schlange stehen hat, der kann sich hier schon vorab seine Tickets für verschiedene Touren und Museen kaufen:

Belvedere Palast und Museum Fahrradtour Highlights in Wien Kunsthistorisches Museum Schönbrunn Palast Stadttour mit Schönbrunn Strauß und Mozart Konzert mit Abendenssen Wien Hop On Hop Off Bus Wien Hop On Hop Off Bus

Manege frei – das verrückte Hotel in Wien

Es ist ein Ort, an den man sich schon in seiner Kindheit gewünscht hat. Surreal, überraschend und mit viel Fantasie wird man in jedem Raum in ein anderes Szenario hineingezogen. Wenn man ständig verreist, dann merkt man schnell, welches Hotel wirklich etwas Besonderes ist. Diese möchte ich euch vorstellen und euch ans Herz legen.

Christine-Neder-25-hours

Heute sind wir in Wien, der Stadt der Sachertorten und Wiener Melange. Prächtige und prunkvolle Gebäude schmücken die Innenstadt und dann steht man plötzlich im Dachboden eines verglasten Gebäudes und kann sich alles von oben anschauen. Das 25 hours Hotel liegt im Herzen der Stadt, im 7. Bezirk, und hat ein unvergessliches Interior. Das Design der Zimmer und des Restaurants orientiert sich an der Blütezeit des Circus anfangs des 20. Jahrhunderts und kombiniert antike Schätze aus der Zeit mit Memorabilien aus der Manege. Sägespäne treffen schwere Samtvorhänge, roher Beton trifft dicke Teppiche und an jeder Wand sieht man ein gemaltes Kunstwerk. Wer einmal zwischen Holzpferden schlafen und mit Elefanten über den Dächern Wiens frühstücken will, ist hier goldrichtig. Manege frei für meine Fotostrecke vom 25 hours Hotel in Wien:

perfekte-morgen

Der Blick auf Wien, wenn man morgens aufwacht

25-hours-wien-zirkus-hotel

Illustation des Künstlers Olaf Hajek

Circus-hotel

Wie bei jeder guten Show, weiß man auch beim 25 hours Hotel nie, was sich hinter dem nächsten Vorhang versteckt

view-vienna-hotel-25hours

Was für eine Aussicht!

Hotel-Wien

Frühstück mit Elefanten

Crazy-hotel-in-vienna

Hier schläft es sich gut!

breakfast-vienna

Frühstück im Dachgeschoss

Frühstück-wien

Blick auf den Teller

beste-aussicht-in Wien-25hours

Blick von der Dachterrasse des 25 hours Hotel – Wien von oben

Nickerchen

Nickerchen auf einem antiken Fundstück

Bar-Vienna-austria

Die Bar im Dachgeschoss mit großen Ledersofas und Kleinigkeiten aus der ganzen Welt

stop-the-water

Der Umwelt zu Liebe

25hours-hotel-vienna-city

Eines der weniger Hotels, in dem man auch richtig gut Arbeiten kann

deko-25-hours-hotel

Tischdeko

Wien Stadtplan

Sehenswürdigkeiten Wiens: Das Schloss Schönbrunn

Wien Stadtplan

Die Stadt und Lieblingsplätze entdecken.

Wien Stadtplan

Habt ihr weitere Insidertipps für einen Städtetrip nach Wien für uns? Dann schreibt sie uns gerne unten in die Kommentare! Wir freuen uns!

 

Kommentare

  1. Erstmal vielen Dank,
    auch Wien ist noch auf meiner todo-Liste, daher wieder ein Bookmark mehr ;-)

    Falls man einen Wunsch äußern darf: ich hätte gerne ein 5×5 über Prag :-)

    Klugscheißmodus: der Link zum 25hours Hotel ist defekt, fehlt wohl ein „http://“

    • Gesa

      Jaaa unbedingt hin da! =) Viel Spaß. Und lieben Dank!

  2. lena

    Wien ist super !

    • Christine

      Jaaa!!!

  3. Mein absolutes Lieblingskaffeehaus, das Kaffee Alt Wien in der Bäckerstraße, hier kann man ganz Tage verbringen. <3

  4. Große Idee für Artikel in den Meinungen über wenn. Ich suchte so etwas. Vielleicht in der Nähe von Restaurant und Ort zum Sightseeing kann man etwas zur Unterhaltung beschreiben?

Kommentar abgeben