Es gibt Dinge, die kann man einfach nicht. Dinge, die einfach nicht in der eigenen Natur liegen, obwohl man es doch sooo gerne könnte. Mein heimlicher Wunsch, den ich mir nie erfüllen werde, aber immer sehr, sehr neidisch beäuge – Frauen, die stilvoll reisen. Frauen mit schönem welligen Haar, Pilotensonnenbrille, Seidenblüschen, über der Schulter eine riesengroße Ledertasche, die federleicht zu sein scheint und dann superkurze Hot Pants, ohne Strumpfhose, und dazu Sandalen, aus denen perfekt pedikürte Nägel blitzen, oder gar High Heels. Fliegen in High Heels?

Reiseoutfit-Christine-Neder

Diese fabelhaften Wesen schweben stilvoll mit ihren Coffee to go, extra large, non fat milk, über die Gates der Welt und sehen einfach grandios aus und obwohl mir eigentlich mein äußeres Erscheinen sonst egal ist und ich denk „Passt schon“, bin ich bei dem Anblick dieser Ladys neidisch. Und mir treibt es die Schamesröte ins Gesicht, wenn ich an meinem Körper runterschaue. Hier schreit alles nach praktisch und nichts nach stylisch.

So sehe ich aus. Die bittere Wahrheit, wie Christine N. durch die Welt reist

Die Erklärung dazu:

Schuhe: Eigentlich achte ich da überhaupt nicht darauf, ob sie zum Outfit passen. Bei der Wahl der Schuhe entscheidet nur die Frage: Welche sind am schwersten. Die schwersten Schuhe trage ich lieber an den Füßen, als dass ich sie im Koffer hinter mir her schleife. Wenn es Stiefel sind, dann ziehe in ein paar warme Socken an. Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich habe im Flieger manchmal Angst, dass ich Erfrierungen dritten Grades erleide. Wenn also warme Socken gar nicht zum Outfit passen oder es am Abflugort zu warm ist, gehören sie unbedingt ins Handgepäck.

Beinkleidung: Wie machen das die Hot Pant Ladys? Nein, ich meine nicht, wie sie die cellulitefreie Babyhaut an ihre Oberschenkel bekommen, sondern wie sie es eben schaffen nicht zu erfrieren. Ich trage eine Strumpfhose um 1. nicht zu frieren und 2. ist das nicht irgendeine Strumpfhose, sondern eine Thrombose Strumpfhose. Ich höre nicht oft auf meine Mama, aber das mit der Strumpfhose hat sie mir wirklich ans Herz gelegt. Nur zum Wohl meiner Venen.

Ja, was zieht man jetzt zur Strumpfhose an? Ein Kleid? Nein. Ich habe die tolle Gabe, dass ich überall schlafen kann und besonders gut im Flugzeug. Doch dort liege ich manchmal in so komischen Posen ein, dass ich unbedingt eine kurze Hose anziehen muss, um meinen Schritt zu bedecken.

Easy-Jet-Christine-Neder

Oberbekleidung: An meinen Oberkörper lasse ich nur den Lagenlook. Die Grundlage ist ein sehr langes Top, dass fast bis zu den Kniekehlen geht. Wenn ich was überhaupt nicht leiden kann, denn wenn ich in meiner zusammengekrümmten Schlafpose mein Rücken friert. Darüber kommt ein T-Shirt und wiederum darüber ein kuscheliges Sweatshirt mit Kapuze. Die kann man sich über den Kopf ziehen, wenn es mal wieder etwas kälter wird oder zu laut.

Hals: Immer, wirklich immer fliege ich mit einem dünnen Schal, den ich mir zusätzlich über den Kopf legen kann, aber trotzdem noch Luft bekomme. Sorry, ich glaube keiner möchte sehen, wie ich mit offenem Mund schlafe, aus dem mir Sabber läuft. Das ist sowieso ein komisches Phänomen. Warum sabbert man nur an Orten, wo es eigentlich keiner sehen sollte?

Ach ja, da gibt es noch ein Accessoire, das ich mit mir rumtrage – meinen Hut. Der passt zwar meistens nie zum Outfit, aber im Koffer zerdrückt er.

Sonnenhut

Mein Koffer ist auch so mit das unstylischste Teil, das ich mir hätte aussuchen können, aber auch das hat Systematik. 1. Ich erkenne ihn schon meilenweit auf dem Kofferband und zweitens, das hässliche Teil will auch keiner.

Um mein Erscheinunsgbild komplett idiotisch zu gestalten, setze ich noch einen mannshohen Rucksack auf, in dem alle meine technischen Geräte drin sind und in dem ich aussehe, wie einer Erstklässlerin bei der Einschulung. Und hänge mir die Fototasche schräg um den Hals. Na sauber. Punkt, Punkt, Komma, Strich, stylisch bin ich nich.

Christine-Neder-Koffer

Oh man, mit mir und dem modischen Reisecatwalk wird das nichts mehr. Aber nachdem ich mich jetzt völlig entblößt habe, will ich sehen, in welchen Outfits ihr reist! Ich will, dass ihr mir ein Foto schickt und das wird auch richtig, richtig fett belohnt!!!

Ihr könnt einen Hin- und Rückflüge für zwei Personen in ein easyJet Ziel eurer Wahl gewinnen inklusive Shopping-Budget von 500 Euro. Ist das geil oder ist das geil?

easyJet fliegt europaweit, also wie wäre es mit einen Trip in die Fashion Week Metropolen London, Mailand oder Paris? Oder lieber shoppen und Kultur und Rom? Ihr dürft entscheiden.

Was ihr dafür machen müsst:
1.Schickt mir eine Mail mit eurem Foto an neder.c@web.de
2.Bestätigt mir hier in den Kommentaren, dass ihr das Foto geschickt habt. Also schreibt einfach „Foto ist da“ oder „Will weg“ (für mich als Hilfe, damit nichts im Spam landet)
3. Liked diesen Artikel.

Ihr dürft ihn auch gerne teilen, damit eure Freunde mitmachen können.
Dafür habt ihr bis zum 22.09.2014 Zeit.

Danach ziehe ich mich zurück in mein stilles Kämmerchen und suche die 3 besten Fotos aus!

Die poste ich am 24.09. auf die Lilies Diary Facebook-Seite und lass die Community entscheiden, welches Reiseoutfit ihnen am besten gefällt.

Wer bis zum 28.09.2014 um 12 Uhr mittags die meisten Likes hat – gewinnt einen Hin- und Rückflüge für zwei Personen in ein easyJet Ziel eurer Wahl gewinnen inklusive Shopping-Budget von 500 Euro.

Also, werft euch in Schale, zückt die Kamera und los geht es!!!!!

Christine-unterwegs

Vielen Dank an EasyJet für die Kooperation und die Möglichkeit diese geile Reise an meine Leser zu verlosen.

 

29 Kommentare

  1. Ich kann Dein Outfit so gut nachvollziehen – ich finde beim Reisen muß es einfach bequem und praktisch sein. Lagenlook und immer einen großen Paschminaschal dabei, der dann auch als Decke oder Kopfkissen verwendet werden kann.

  2. Wie geil ist das denn – wenn ich so schön schreiben könnte wie du, dann könnte dieser Post hier 1:1 von mir sein. Ich mache das echt genauso… und auch noch aus den gleichen Gründen wie du hahaha… fühle mich jetzt ja schon ein bisschen ertappt – ich suche auf jeden Fall demnächst ein entsprechendes Foto von mir raus oder schieße ein neues! Gute Aktion, Girl, I like!!

  3. Hallo Christine!
    Dein Outfit ist ein typisch deutsches Reiseoutfit :)
    Egal, wohin du reist, man wird dich an deinem Tuch und deiner Shorts-Leggins-Kombi als Deutsche erkennen können! Denn praktisch kommt vor schön, nicht wahr?
    Ich will gerne weg, und ich würde versuchen unserer wundervolle deutsche Art (alles so schön praktisch) an die internationalen Fashion-Trends zu koppeln.
    Ich sende dir liebe Grüße aus meinen Modeträumen (in London oder Paris…)!
    Anna

  4. Halli Hallo!
    Da habe ich doch glatt mal meine Festplatte durchsucht und bin fündig geworden. Das liebste Reiseoutfit wurde natürlich auch für die Ewigkeit festgehalten und wartet jetzt in deinem Postfach!

  5. Foto ist abgeschickt und jaaaaa, ich will weg. Hatte dieses Jahr noch gar keinen Urlaub. Wäre mit meinem Outfit aber bestens abgesichert für sämtliche Eventualitäten.

    Mit Regenjacke und Gummistiefel vors Haus,
    bleiben auch im Nassen feuchte Füße aus.
    Scheint dennoch einmal auf Reisen die Sonne,
    sind Beine in Strumpfhose und Stiefel eine Wonne.
    Hab ich keine Lust auf den Flirt vom armen Tropf,
    mache ich schnell die Kapuze auf den Kopf.
    So kann mir gar nichts mehr passieren,
    außer beim Gewinnspiel zu verlieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*