Meine Vorsätze 2015: Eigentlich hasse ich Silvester. Schon ab Ende August werde ich mit der Frage bombardiert: Na, weißt du schon was du Silvester machst? Eingeladen werde ich schon lang nicht mehr. Hat sich wohl rumgesprochen, dass ich ein Silvestermuffel bin. Letztes Jahr habe ich dann mein Langzeitprojekt angefangen – irgendwas bescheuertes oder ungewöhnliches an Silvester zu machen. Nix mit schwarzem Kleidchen, Sekt und Raclette. Irgendwas völlig blödes, auf das sonst kein Mensch kommt. Letztes Jahr habe ich Neujahr an der Raststätte in Franken verbracht mit ein paar Servicekräften, einen einsamen Truckerfahrer und ein paar süchtigen Automatenspielern. Es war, wie soll ich sagen, interessant. Was dieses Jahr passiert, weiß ich noch nicht. Nachdem ich jetzt auch schon wieder sätzelang über Silvester abgelästert habe, konnte ich in den letzten Jahren diesem Ereignis doch noch etwas Gutes abgewinnen – die Vorsätze. Irgendwie mag ich den Gedanken sich einmal bewusst hinzusetzen, nachzudenken und ein paar Sachen im Leben zu ändern. Das habe ich getan und möchte euch heute als Inspirationsquelle, aber auch als persönliches Druckmittel für mich selbst, meine Liste präsentieren. Was ich schreibe, mache ich nämlich auch ;)

Vorsätze-2015

 

Meine Vorsätze 2015 – Mehr kochen: Ich hasse einkaufen. Ich stehe jedes Mal ratlos im Supermarkt, kaufe planlos irgendwelche Sachen, die dann nur alle semigut zusammenpassen und geschmacklich eher im unteren Bereich liegen. Wenn ich Kochen mein Wortschatz wäre, dann wäre ich auf dem Niveau eines Kleinkinds. Es gibt so 10 Gerichte, die ich ganz gut beherrsche und in den Endlosschleife koche, aber etwas Neues kommt selten dazu. Ich habe dieses Jahr zum ersten Mal Sellerie und Rotkohl verarbeitet. Irgendwie traurig, oder? Das soll sich ändern. Und dafür brauche ich etwas Hilfe, deswegen werde ich mir ab Februar (Januar bin ich fast nicht zu Hause) ein Kochabo bestellen. Dann bekomme ich jede Woche drei bis fünf Gerichte mit Rezept nach Hause geliefert. Ein guter Anfang!
Meine Vorsätze 2015 – Zeit mit der Familie verbringen. Ich werde dieses Jahr 30 Jahre alt. Klingt komisch, ist aber so. Wenn man 30 Jahre wird, hat man sich vorher eine imaginäre Liste an Dingen gemacht, die man bis dahin gemacht haben möchte. Ziemlich viel habe ich schon erledigt, doch eine Sache ist noch offen. Urlaub mit der Familie! Mit der ganzen Familie. Mit Eltern, drei Geschwistern, Nichten, Neffen und zwei Hunden. Ich habe auf airbnb ein tolles Herrenhaus am Schluchsee gefunden für 12 Personen und in dem werden wir im September ein ganzes Wochenende zusammen verbringen. Das haben wir noch nie gemacht. Ich freu mich. Sieht geil aus, oder? HIER geht es direkt zum Haus.

Herrenhaus-01

Meine Vorsätze 2015 – Mit Freunden in den Urlaub fahren. Ja, ich reise viel. Habt ihr vielleicht schon mitbekommen. Doch sehr selten mit meinen Freunden. Das wird sich dieses Jahr auch ändern und ist sogar schon in der Umsetzung. Ich habe noch einen Freundeskreis aus dem Gymnasium. 8 bis 10 Mädels mit denen ich Abi gemacht habe. Eine sagt uns seit sie 16 Jahre alt ist, dass sie ihren 30. Geburtstag auf Ibiza feiern möchte. Gesagt, getan. 14 Jahre später werden wir es wirklich umsetzen und alle eine Woche nach Ibiza fliegen, in ein Ferienhaus. Und mit meiner Freundin Corinna möchte ich einen Roadtrip durch Italien machen, mit Boris auf der Rückbank.

Meine Vorsätze 2015 – Ausmisten. Das klingt irgendwie traurig, aber gelegentlich muss man sich auch mal hinterfragen, wer eigentlich seine richtigen Freunde sind. Ich habe gerade erst einen sehr wahren Satz auf Facebook gelesen: I no longer have the energy for meaningless friendships, forced interactions or unnecessary conversations. Sehr wahr.

Meine Vorsätze 2015 – In den Urlaub fahren. Die meisten von euch werden jetzt denken: Was, sie will noch mehr in den Urlaub fahren? Nein, ich will nur einmal richtig in den Urlaub fahren. Ohne Kamera, ohne Handy, ohne Arbeit. Das glaubt ihr mir vielleicht jetzt nicht, aber das ist drei Jahre her, dass ich das gemacht habe und vor allem in der letzten Zeit habe ich gemerkt, wie müde ich geworden bin.

Meine Vorsätze 2015 – Den Roman schreiben: Im Januar geht es wieder nach Juist. Zweite Recherchereise. Es geht weiter und ich werde dran bleiben. Ab Februar werde ich mir jede Woche einen Tag „frei nehmen“ für den Roman.

Meine Vorsätze 2015 – Irgendwas mit TV. Ach die RTL Punkt 12 Rubrik, die ich hatte, der TUI Werbespotdreh dieses Jahr und meine Vox  „Auf und Davon“-Serie, die ich hatte, dass waren alles Sachen, die mir irre viel Spaß gemacht haben. Deswegen möchte ich versuchen dieses Jahr wieder mehr in die Richtung zu machen. Schaut mal, ich habe sogar schon ein Showreel. :)

Meine Vorsätze 2015 – Mehr auf Youtube. Solang es noch nichts Neues im TV Bereich gibt, werde ich weiter fleißig meinen Youtube-Kanal mit allerhand Blödsinn füllen und mir ein paar tolle Rubriken ausdenken. Da bin ich gerade noch fleißig am Ausprobieren. Was gefällt euch, was kommt gut an? Was ist unterhaltsam und informativ? Das Youtube-Publikum ist irgendwie ganz anders, als meine Blogneser, aber ich möchte es vor allem für euch machen und wenn ihr irgendwelche Anregungen und Wünsche habt, bitte schreibt mir! HIER geht es zu meinem Youtube-Kanal! Könnt ihr ja mal ein bisschen rumstöbern.

Meine Vorsätze 2015 – Freunde zum Kochen einladen. Im März ziehe ich um. Ich tausche 33 Quadratmeter, die ich gerade mit meinem Freund plus Hund bewohne gegen 100 Quadratmeter. Es wird ein Fest. Ich kann den Tag schon gar nicht mehr erwarten. Zu Dritt auf 33 Quadratmeter zu wohnen ist ein ziemlicher Albtraum. Außerdem kann ich niemanden mehr zu mir einladen, weder zum Bekochen, noch zum Übernachten. Das wird sich dann endlich wieder ändern. Damit schlage ich zwei Fliegen mit einer Klappe, mehr kochen und mehr Zeit mit meinen Freunden verbringen.

Meine Vorsätze 2015 – Deutschland entdecken. Es gibt bei uns so viele wunderschöne Ecken, die ich unbedingt entdecken möchte. Erst neulich war ich im Thüringer Wald und war so hin und weg. Es sah aus wie ein verwunschener Rotkäppchenwald. Wunderschön! Und dann die Nordsee und die Berge. Deutschland hat so viel zu bieten, doch wie die meisten habe ich auch in den letzten Jahren eher in die Ferne geschaut.
Meine Vorsätze 2015 – Keine Mails mehr schreiben, wenn ich sauer bin. Ihr kennt das sicher. Man bekommt eine Mail, die den Puls auf 180 bringt. Man regt sich so schnell auf und möchte am liebsten den ganzen Frust sofort zurück ballern. Es ist aber viel vernünftiger, wenn man mindestens ein paar Stunden vergehen lässt und am besten noch eine Nacht drüber schläft und erst dann ganz sachlich antwortet. Sonst schaukelt sich das nur hoch.

Meine Vorsätze 2015 – 1x im Monat tanzen gehen. Ne, nicht Walzer oder Disco Fox. Richtig tanzen. Abends, in irgendeinen Club. Es macht mir irre Spaß, ist aber in letzter Zeit voll auf der Strecke geblieben. Also ihr Tanzwütigen da draußen, meldet euch! Ich bin bereit.

Meine Vorsätze 2015 – mit Boris ins Altersheim. Boris ist der liebste Hund auf Erden, der eigentlich nur 24/7 gestreichelt werden will. Also werde ich meine Überlegung, mit ihm ins Altersheim zu gehen, endlich in die Tat umsetzen.

Einen Vorsatz kann ich leider noch nicht verraten. Es hat was mit Lilies Diary zu tun und wird euch hoffentlich die Kinnlade runter hauen. Ich muss mir nur noch 100% sicher sein, dass es klappt! Dann erzähle ich euch auch davon.

So, und jetzt möchte ich von euch Inspirationen haben! Ich glaube, noch irgendwas habe ich vergessen… Was wollt ihr nächstes Jahr umsetzten?

 

6 Kommentare

  1. Das sind tolle Vorsätze und ich bin gespannt über die Umsetzung. Wenn du Ideen für das Kochen brauchst, schau gern bei mir vorbei und wenn du an die Nordsee kommst, sag Bescheid. ;-)
    Liebe Grüße, Becky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*