2038 ---- 
2114 ---- 
2278 ---- 
1 ---- 
2333 ---- 
2344 ---- 
2335 ---- 
2345 ---- 
2075 ---- 
2040 ---- 
2166 ---- 
2340 ---- 
1108 --1-- 
7 Reiseziele in der Natur, die du in diesem Leben noch sehen musst!

Durchatmen, runterkommen und entschleunigen – das wonach wir uns alle im Alltag sehen, bekommen wir zumeist in der puren Natur. So viele Länder und Kontinente hat das Lilies Diary-Team schon bereist, die Magie eingesogen und sich in besondere Orte verliebt. Deswegen gibt es heute unsere Top 7 Reiseziele in der Natur, damit ihr wieder etwas Neues für eure Bucket List habt.

Reiseziele in der Natur

Reiseziele in der Natur: 1. Antarktis – das ewige Eis

Es gibt diese Orte, die lassen einen die Schönheit unserer Welt erst so richtig begreifen. So ein Ort ist die Antarktis. Hier, am Ende der Welt, treffen die unangenehmsten Extreme aufeinander, denn die Antarktis gilt als der kälteste, höchste und windigste Kontinent der Erde. 98 % des Erdteils sind mit Eis bedeckt. Wer weiß, wie lange noch … Jetzt habt ihr noch die Möglichkeit, in warme Thermounterwäsche gepackt mit einem Expeditionsschiff an 40 Meter hohen Eisbergen vorbeizufahren, das wahnsinnige Blau des ewigen Eis‘ zu bewundern und beim Landgang antarktischen Boden zu betreten.

Eine Reise in die Antarktis ist wie eine Reise in eine andere Welt. Eine Welt, in der Tiere und Menschen noch friedlich koexistieren. Die antarktischen Königspinguine in ihrem Revier zu betrachten und während der Fahrt die Schwanzflosse eines Südkaper zu erspähen – das sind unvergessliche Erinnerungen, die euch eine Reise in die Antarktis beschert.

Mehr über die Antarktis erfahrt ihr im Post: 7 Dinge, die ich in der Antarktis gelernt habe

Reiseziele in der Natur: 2. Costa Rica – im Dschungel verschlungen

Grün, grüner am grünsten – das ist Costa Rica. Ein Land, dass euch mit seinem verwachsenen Dschungel, exotischen Tieren und heißen Quellen begeistern wird. Pura Vida – das ist das Motto der Costa Ricaner. Wortwörtlich bedeuten die beiden Wörter „einfaches, reines Leben“. Für die Ticos, die Einwohner Costa Ricas, beinhaltet dieser Begriff das grundlegende Lebensgefühl ihres Landes. Nämlich, den Augenblick zu genießen und Fünfe gerade sein zu lassen. Nicht verwunderlich also, dass die Ticos zu den glücklichsten Menschen der Erde zählen.

Einfach unvergesslich ist ein Ausflug in den Regenwald Costa Ricas, in dem man förmlich zu verschwinden droht. Meterhohe Wände aus unterschiedlichsten Pflanzen in den verschiedensten Grüntönen ragen in den Himmel, dazwischen werdet ihr immer wieder Tukane, kleine Äffchen und andere exotische Tiere entdecken.

Für maximale Entspannung sorgt der Besuch einer heißen Quelle wie der Hot Spring in La Fortuna. Hier könnt ihr mitten im Regenwald im warmen Wasser plantschen oder euch unter dem 40 Grad warmen Wasserfall am oberen Hang eine heiße Dusche gönnen.

Alle Naturhighlights Costa Ricas findet ihr im Post: Costa Rica Reisetipps – alles was ihr sehen und wissen müsst

Reiseziele in der Natur: 3. Island – die vielseitigste europäische Insel

Schwarze Strände, malerische Berge und atemberaubende Natur – eine Reise nach Island hält unfassbar viele Höhepunkte für euch bereit. Island wird euch definitiv mehr als einmal zum Staunen bringen oder wahrscheinlich sogar das ein oder andere Freudentränchen hervorlocken.

Kontinuierlich ändert sich die Landschaft bei einer Rundreise über die Insel. An einem Tag steht ihr noch vor dem tosenden Wasserfall Seljalandsfoss und am nächsten Tag am Schwarzen Strand von Vik, der euch das Gefühl gibt, in einem schwarz-weiß Film gelandet zu sein, so tiefschwarz ist der Sand zu euren Füßen und so klar der weiße Himmel.

Darf es ein bisschen Grün sein? Dann ab zum Fjadrárgljúfur Canyon, dem atemberaubenden Schauplatz von Justin Biebers Musikvideo zu seinem Song „I will show you“. Danach geht’s zur Jökulsárlón Lagune, in der die Eisplatten vom Gletscher ins Meer schwimmen. Island, du bist an jeder deiner vielseitigen Ecken einfach unvergesslich!

Alle Naturhighlights in Island findet ihr im Post: Island Rundreise – in 9 Tagen um die Insel

Reiseziele in der Natur: 4. Malediven – das Unterwasser-Eldorado

Na klar, wunderschöne Inseln gibt es viele. Aber die 1.200 Inseln der Malediven sind jede für sich einzigartig. Absolute Abgeschiedenheit in paradiesischen Verhältnissen – so kann man eine Reise auf die Malediven wohl am besten beschreiben. Denn egal für welche Insel oder welches Resort ihr euch entscheidet, euch erwartet ein unvergessliches Naturerlebnis.

Willkommen im Paradies. Auf den Malediven könnt ihr alles erleben, müsst aber überhaupt nichts tun. Stundenlanges Lesen unter Palmen am Strand, zwischendurch ein kurzer Sprung in das glasklare Wasser und abends barfuß durch den weichen Sand spazieren klingt für euch nach der perfekten Auszeit? Oder wollt ihr lieber euren Tauchschein machen, euch die unendliche Weite des Ozeans erschließen und mit Schildkröten, Haien und zahllosen bunten Fischen über die Korallenriffe gleiten? Die Malediven sind der perfekte Ort für Strandurlauber und aktive Wasserratten.

Mehr dazu lest ihr hier: Der Himmel auf Erden – 7 Tipps für das Niyama Maldives

Reiseziele in der Natur: 5. Norwegen – wie aus dem Bilderbuch

Wenn man Norwegen in einem Wort beschreiben müsste, dann wäre das: malerisch! Norwegen wird euch ins Staunen versetzen, den Atem verschlagen und euch nachhaltig begeistern. Diese unwirklich aussehenden Landschaften mit ihren Bergen, Seen, Gletschern, Wäldern und Fjorden – einfach unnachahmlich!

Weltweite Berühmtheit erlangte die 106 kilometerlange Bergstraße Trollstigen, die sich durch die mächtige Naturlandschaft Norwegens schlängelt. Besonders bekannt ist die Stelle mit den elf Haarnadelkurven, die ihr euch von der Aussichtsplattform am Gipfel des Berges anschauen könnt. Ein wunderschöner Anblick! Ebenso beeindruckend – der Gletscher Briksdalsbreen. Von 1200 Metern Seehöhe bahnt sich der Gletscher seinen Weg in das schmale Briksdal. Neben dem beeindruckenden Eis gibt es auf dem Rückweg einen wunderschönen Wanderweg am Fluss entlang und vorbei an einem tosenden Wasserfall.

Mehr über die schönsten Naturhighlights in Norwegen lest ihr hier: Norwegen Roadtrip – die perfekte 14-Tage-Route für euren Urlaub

Reiseziele in der Natur: 6. Schweiz – Bergidylle pur

Wer seinen Urlaub in der Natur verbringen will, aber nicht gleich einen anderen Kontinent bereisen möchte, der sollte die Schweiz auf dem Zettel haben. Denn magische Wohlfühlorte, malerische Berglandschaften und gigantische Bergseen warten hier auf euch. Einer davon ist der Caumasee, der im Gegensatz zu den sonst eher kühleren Bergseen mit seiner warmen Wassertemperatur überzeugt. Bis zu 24 Grad warm kann das Wasser im Sommer werden. Aber auch in der Nebensaison lockt der Ort Flims im Kanton Graubünden, zu welchem der Caumasee gehört. Dann könnt ihr wunderbar einen Spaziergang durch den Flimser Wald machen oder mit der Caumasee Bahn eine kleine Runde drehen.

Wer sich den Grand Canyon der Schweiz nicht entgehen lassen möchte, der muss einen Ausflug zur Rheinschlucht mit einplanen. Vor ungefähr 10.000 Jahren gab es in Flims einen massiven Bergsturz, bei dem über 100.000 Millionen Kubikmeter Fels in die Tiefe fielen. Durch den Sturz wurde der Vorderrhein mit mehreren hundert Meter gewaltiger Schuttmasse begraben. Doch das Wasser hat sich seinen Weg gebahnt und so entstand die gewaltige und beeindruckende Rheinschlucht. Ein unvergessliches Naturwunder!

Mehr lest ihr hier: Flims Ausflüge: Yoga, Bergseen und Wanderungen in der Schweiz

Reiseziele in der Natur: 7. Irland – für echte Abenteurer

Auf der Suche nach Natur, unerschlossene Landschaften und keine Angst vor unsicheren Witterungsbedingungen? Dann ab nach Irland ins County Donegal. Die nördlichste Grafschaft des Landes erwartet euch bereits mit ihrer rauen Bergwelt der Bluestack Mountains, sumpfigen Hochmooren, steppenartigen Flussebenen und einer dramatisch zerklüftet Atlantikküste mit Fjorden, Steilklippen und weiten Sandstränden.

Selbstredend darf auch „das Markenzeichen Irlands“ nicht fehlen – die saftigen grünen Wiesen, Heimat der irischen Schafe. Denn auch die finden sich im County Donegal. Ein besonderes Highlight sind die Slieve-League-Klippen, welche ihr über den Pilgrim’s Path erreichen könnt. Bei guter Wetterlage habt ihr von den Klippen einen herrlichen Blick auf den unter euch tosenden Atlantik. Ein unvergleichliches Erlebnis.

Mehr lest ihr hier: Wandern in Irland – bei Wind & Wetter durchs County Donegal wandern

Haben euch unsere 7 Reiseziele in der Natur gefallen? Und habt ihr noch weitere Vorschläge? Schreibt uns einen Kommentar!

Auf Pinterest merken:

Reiseziele in der Natur

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Total
205
Shares