Als Reiseblogger ist man immer viel unterwegs. Die meiste Zeit verbringen ich und meine Kolleginnen auf Reisen. Dabei sitzen wir in jeden erdenklichen Situationen vor unseren Laptops im WLAN der Hotels, Flughäfen und Transferbusse und arbeiten. Wir können das ja schließlich von überall, wenn die Internetverbindung schnell genug ist.
Manchmal komme ich dabei ins Träumen und wünsche mir, ein wenig mobiler zu sein. Nicht immer überall abhängig von Fahrplänen und Flügen zu sein. Weniger Wartezeiten an Flughäfen wären auch ein Traum. Oder eben die Möglichkeit immer und überall Internet zu haben um die Zeit wenigstens sinnvoll nutzen zu können. Im Grunde genommen ist deswegen ein Roadtrip, ein Ausflug mit dem Auto, bei dem der Weg mit zum Abenteuer dazu gehört, perfekt. Ich bin unabhängiger und kann flexibel entscheiden wann ich wo sein möchte.

Dafür brauche ich nur noch das richtige Gefährt! Ein Auto, das mir nach einem Unfall das Leben rettet! Ein Auto, das mir hilft der nächsten Autopanne vorzubeugen! Ein Auto, das mir und sechs weiteren Freunden auch im Ausland einen Highspeed-Internet-Hotspot bietet, um all die tollen Erinnerungen in Echtzeit zu teilen! Moment mal, ist das möglich oder ein Wunschdenken? Dieses Auto gibt es wirklich. Um mehr über diese perfekte Reisebegleitung herauszufinden, bin ich nach London geflogen und habe für euch das neue OnStar-System von Opel getestet.

Opel-OnStar_Pia

Ein Roadtrip, am besten in einem anderen Land, vielleicht sogar mit anderen Regeln und Linksverkehr, das klingt für so manchen Gelegenheitsautofahrer vielleicht erstmal nach Stress. Ich muss mich mit zusätzlichem lästigen Kartenmaterial und Reiseführern beschäftigen, während ich mich eigentlich auf das Fahren konzentrieren möchte. Oder ich muss alles penibel vorbereiten und vor der Reise ins Navi eingeben. Beim Wege suchen während des Fahrens muss ich mich leider meistens so konzentrieren, dass ich die neue Umgebung fast gar nicht genießen kann.
Da hat Opel sich gedacht, es wäre doch praktisch jemanden dabei zu haben, der sich schon auskennt! Jemanden, der mir helfen kann, wenn ich nach einem bestimmten Ort suche. Nach dem eigenen Hotel, dem nächsten Café, einer Tankstelle oder dem nächstgelegenen Restaurant. Und das alles nicht nur mit einem normalen Navi, sondern mit einer echten Person, die dich je nach Situation beraten kann.
Nehmen wir an, ich befinde mich auf einer Landstraße und es ist meilenweit keine Tankstelle in Sicht. In so einem Moment würde ich den Service-Knopf drücken und automatisch mit einem OnStar Berater verbunden werden. Dieser sucht dann für mich die nächste Tankstelle und lädt mir die Adresse direkt in mein Navi. Ich muss meine Hände also kein einziges Mal selbst benutzen um etwas einzugeben, sondern muss nur am Ende die Navigation starten und komme so ganz entspannt an mein gewünschtes Ziel. Das funktioniert natürlich nicht nur mit Tankstellen, sondern mit Hotels, Restaurants, Sehenswürdigkeiten und so weiter.

Genau das ist das Prinzip von Opels neuem Baby: dem OnStar System. Hier erkläre ich euch die coolen und hilfreichen Tipps und Tricks, des einmaligen Systems!

opel_onstar_on_board

Opel OnStar – Mein persönlicher Assistent

Das Opel OnStar System verbindet mich während des Fahrens durch einen einzigen Knopfdruck mit meinem persönlichen Assistenten. Einem echten Menschen. Dieser ist rund um die Uhr für mich da und hilft mir zum Beispiel die nächstgelegenen Essmöglichkeiten, Campingplätzen, Hotels und so weiter zu finden. Am anderen Ende der Leitung sind geschulte OnStar-Mitarbeiter, die dir binnen Sekunden helfen können. Blitzschnell finden sie das Ziel deiner Wahl und laden dir die Adresse direkt in dein Navi. Perfekt! Und das alles ohne, dass du ein einziges Mal selber etwas bedienen musst. Du kommunizierst einfach mit dem OnStar Berater und er erledigt alles für dich. Und das Beste? Du kannst Opel OnStar immer in der Sprache deiner Wahl nutzen – egal ob du dich im In- oder Ausland befindest.

Opel-OnStar_Zentrale-unscharf

Opel OnStar – Die Gesundheit meines Autos

Die netten OnStar Berater helfen dir auch gerne mit technischen Fragen rund um dein Auto weiter. Den Reifendruck, die Ölrestlebensdauer oder wann die nächste Tankfüllung benötigt wird – all das kannst du binnen Sekunden herausfinden. Es ist doch viel praktischer ein mögliches Pannenrisiko schon vorher zu erkennen bevor man einsam und verlassen auf einer fremden Landstraße steht und zur nächsten Werkstatt schieben muss, oder?

Opel OnStar – WLAN für alle Mitfahrer

Wie traumhaft wäre es, auch im Ausland eine funktionierende, schnelle Internetverbindung zu haben? Ich glaube, wenn das möglich ist, dann hätte ich gar kein Zuhause mehr, sondern würde nur noch reisen. Für fast alle von uns ist das Internet nicht mehr wegdenkbar. Besonders auf Reisen, wenn man seinen Liebsten zuhause mal schnell schreiben möchte, dass man gut angekommen ist. Oder wenn man von den tollen, neuen Erlebnissen berichten möchte. Natürlich kann man das auch mit einer SMS tun, aber wer nutzt das schon, wenn es im WLAN die Möglichkeit gibt per WhatsApp ganz umsonst Nachrichten von überall auf der Welt zu verschicken?

Opel-OnStar_WifiReady-nah

Das Opel OnStar System bringt eine so leistungsfähige Antenne mit, dass es nebenbei noch locker easy schnelles 4G Internet für bis zu 7 Geräte anbietet! Auch im Ausland. Gibt es was Besseres im Urlaub? Überall rund ums Auto Internet! Ein Traum für einen jeden Reiseblogger, denn WLAN Hotspots sind auf Reisen teilweise wirklich schwer zu finden!

Opel OnStar – Sicherheit ist das A und O

Das eigentlich tollste am OnStar System ist für mich sogar nicht das leistungsstarke WLAN. Was mich wirklich beeindruckt hat, war die Unfallhilfe. Nachdem ich mein Auto für OnStar registriert habe, meldet es sich bei einem Unfall automatisch bei einem OnStar-Mitarbeiter. Auf dessen Bildschirm erscheint dann sofort, was mir und meinem Auto passiert ist. Zum Beispiel ein Überschlag. Dies nennt Opel „Automatische Unfallhilfe“. Der speziell geschulte OnStar-Mitarbeiter wird mich jetzt fragen, ob alles in Ordnung ist und ob es Verletzte gibt. Wenn ich nicht antworte, werden automatisch ein Polizei- und ein Krankenwagen vorbeigeschickt. Außerdem kann man auch die Telefonnummer der gewünschten Notfall-Kontaktperson einspeichern, die Opel OnStar anruft, falls es einen Unfall gibt.
Aber nicht nur meinen eigenen Unfall kann ich melden. Es gibt einen extra eingebauten, roten SOS- Knopf. Diesen kann ich drücken, wenn ich selbst Probleme habe, aber auch, wenn ich auf der Autobahn zum Beispiel einen Unfall beobachte. Der rote Knopf bedeutet immer Notfall und hat so in den OnStar-Leitungen Vorrang und man wird schneller mit einem OnStar Berater verbunden.
Das finde ich praktisch. Nicht nur für mich, sondern besonders für ältere Leute, die vielleicht nicht so Smartphone-affin sind, wie meine Generation. Ich glaube, dass die Menschen bei Unfällen so
wahrscheinlich weniger lange fackeln würden und so schneller geholfen werden kann.

Opel OnStar – Privatsphäre

Viele von euch werden sich jetzt wahrscheinlich Gedanken zur Privatsphäre und ihrem Datenschutz machen. Seid entwarnt – Opel verfolgt euer Fahrverhalten nicht. In der Zentrale wird nur auf die Knopfdrücke oder bei einem Unfall, wenn die Airbags ausgelöst werden, automatisch reagiert.

opel_onstar_on_board

Für die besonders empfindlichen Menschen gibt es aber zusätzlich noch einen Privat-Button. Wenn dieser gedrückt wird, werden alle Ortungsdienste komplett ausgeschaltet. Nur im Falle eines Unfalls oder wenn das Auto gestohlen wird, kann OnStar das Auto dann noch orten.

Opel OnStar – Die App zum Auto

Schon mal am Sonntag nach einem Festival auf dem Parkplatz das Auto gesucht und den Bereich vergessen? Oder einfach nach einem stressigen Arbeitstag tausendmal im Kreis gefahren, um einen Parkplatz zu finden und dann den Standort vergessen? Jeder kennt solch nervige Momente. Mit der Smartphone App kann ich mein Auto nach Belieben hupen lassen. Wenn die Bands also schon aufgehört haben zu spielen, ist die Chance groß, es schneller zu finden!

Opel-OnStar_die-AppMit der App kann ich aber auch andere praktische Dinge tun. Nämlich mein Auto aus der Ferne schließen und wieder öffnen, die Lichter aufblinken lassen und Benzin und die Ölrestlebensdauer checken. Ganz praktisch, wenn ich schon im Flugzeug sitze, aber nicht weiß ob ich das Auto abgeschlossen habe? Oder mich frage, ob ich vor meinem Meeting schon früher losfahren muss, um noch zu tanken.

Opel OnStar – Die Diebstahl Sperre und andere Tricks

Das Auto ist weg. Was jetzt? Als allererstes kontaktiere ich natürlich die Polizei und danach Opel OnStar. Ich muss anschließend nur das polizeiliche Aktenzeichen an OnStar weitergeben und dann darf OnStar mein Auto orten. Aber zusätzlich kann OnStar den Dieb auch noch aufhalten. Zwar nicht während der Fahrt, aber beim nächsten Stopp kann OnStar die Zündung des Autos blockieren, so dass es sich nicht weiterbewegt bis ich selbst oder die Polizei zur Stelle sind.

Opel OnStar – Die Zentrale

In der Zentrale, in der die Mitarbeiter sitzen und uns Fahrern Rede und Antwort stehen, werden nebenbei noch aktuelle Stau- und Nachrichtenmeldungen aufgearbeitet. Alles um einen guten, aktuellen Service zu bieten.

Opel-OnStar_die-Zentrale

Opel OnStar – Alle Fakten auf einen Blick
  • In vielen Modellen und Austattungsvarianten ist Opel OnStar bereits serienmäßig eingebaut. Bei Austattungsvarianten, bei denen OnStar optional verfügbar ist, kostet der Einbau des OnStar Systems 490€
  • Im 1. Jahr nach Erstzulassung gibt es den OnStar Service und das unlimitierte Internet umsonst dazu
  • Im 2. Jahr kostet der Service 99€/Jahr (Datentarif-Preis wird noch ausgeklügelt)
  • Das OnStar System rettete schon mehrfach jemandem nach einem Unfall das Leben, weil die Mitarbeiter den Rettungswagen riefen nachdem der Fahrer nicht auf Nachfragen reagierte
Opel-OnStar_Auto-vor-Schloss
Opel OnStar – Mein persönliches Fazit

Viele werden bestimmt sagen, dass sie das alles nicht brauchen. Adressen kann jeder vorher im Internet rausfinden und in sein Navi eingeben. Google Maps ist quasi auf allen Handys installiert. Na klar. Trotzdem finde ich, dass das Opel OnStar System einige nicht zu verachtende Leistungen mit sich bringt. Das WLAN ist natürlich ein richtig fetter Pluspunkt, besonders dass es in vielen Ländern Europas mit schnellster Verbindung funktioniert. Denn wir Reisefreudigen warten immer noch sehnsüchtig auf einen Handyvertrag, der im Ausland Datenvolumen zu vernünftigen Preisen auf den Markt wirft. Opel OnStar ist dort also schon ziemlich weit vorne.

Ich mag, dass ich mich mit einer richtigen Person und keinem Computer unterhalten kann, wenn ich Hilfe brauche. Der für mich ausschlaggebende Punkt auf der Pro-Liste ist aber die Unfallhilfe. Klar, ich hoffe, dass ich niemals in einen schlimmen Autounfall verwickelt werde, aber was wenn? Wäre ich in so einem Moment sofort klar genug um Polizei und Unfallwagen zu alarmieren? Oder bin ich dann vielleicht in so einem großen Schock, dass ich völlig weggetreten bin? Man weiß es nicht, aber OnStar kann so einem Moment, besonders im Ausland, sicher ein ausschlaggebender Helfer sein.

Opel-OnStar_Türen-offen2

Dieser Post ist in Kooperation mit Opel entstanden.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

As a travel blogger you are alway on the move. Most of our time me and my colleagues spend on our journeys. In every imaginable situation we work in front of our laptops – in the wifi from the hotel, As a travel blogger I’m constantly on the move. My colleagues and I spend most of our time travelling to our destinations. Whenever possible, we’re working on our laptops – using free wifi in hotels, airports and on buses. If our internet connection is fast enough, we can work from anywhere. Sometimes though I dream about being a bit more mobile. Independent of timetables and flight departures. Shorter waiting times in airports would be nice, too. Or maybe just free wifi everywhere, so I can spend my time more effectively. For this reason roadtrips are ideal – the road is part of the adventure and I can decide flexibly when I want to be where.

All I need is the right vehicle. A car that can save my life after an accident. A car that can help me avoid breakdowns. A car that can offer me and six additional passengers high speed internet abroad so we can share our memories in real time! Wait a minute! Is this just wishful thinking? No, this vehicle really exists. I flew to London to find out more about this ideal travel buddy and to test the new Opel OnStar system.

Opel-OnStar_Pia

An international road trip, with potentially different traffic laws or driving on the other side of the road – what a nightmare for occasional drivers like myself. I find it hard to concentrate on driving while also having to check maps and travel guides. I can make things easier for myself by painstakingly planning ahead and saving routes in the navigation system. Usually when I drive I’m concentrating so hard that I can’t really enjoy my surroundings. Luckily, Opel has invented a companion who is familiar with the area around me. Someone who can help me find a specific place. Like my hotel, the nearest coffee shop, a petrol station or a nearby restaurant. And not in a navigation system but rather a real person who can help you in each and every situation!
Imagine you’re driving along a country road and there’s no petrol station in sight. All you have to do is press the Opel OnStar service button and it will automatically connect you with an Opel OnStar adviser. This person sees your position, locates the nearest gas station and downloads the address to your navigation system. You don’t have to move your hands until you activate the navigation system. That’s what I call laid back travelling. Of course, this also works with hotels, restaurants and visitor attractions.

In a nutshell, that’s what Opel’s new baby, the OnStar system, is all about. Let me walk you through all the cool and helpful tips and tricks of this unique system.

opel_onstar_on_board

Opel OnStar – My personal assistant

At the push of a button, the Opel OnStar system connects me to my personal assistant while I’m driving. A real person. Around the clock, someone is there to help me find the nearest restaurant, camping site, hotel and more. I get to talk to highly trained OnStar employees, who can help me within seconds. They find my selected destination and send the address to my navigation system. Perfect. And all that without lifting a finger. All I have to do is communicate with my OnStar advisor and he or she takes care of everything. And the best bit? You can use Opel OnStar in a language of your choice – regardless of whether you’re in your home country or abroad.

Opel-OnStar_Zentrale-unscharf

Opel OnStar – Car health

The nice Opel OnStar advisors also help with technical questions about the car. Tire pressure, oil levels and how far you can drive until you need to fuel up – they know within seconds. I think it’s way more practical to identify problems before you’re stranded all alone in the middle of nowhere. What do you think?

Opel OnStar – Wifi for me and my friends

How amazing would it be to have a fast internet connection wherever you are? Once this becomes a reality I doubt I’d keep a fixed home at all – I’d just travel. Most of us would find it hard to get by without internet. Especially when you’re away from home and want to let your loved ones know how and where you are. Text messages are of course still an option. But most of us opt for sending free messages via WhatsApp once we’re on wifi…

Opel-OnStar_WifiReady-nah

The Opel OnStar system comes with a highly efficient antenna that not only runs the navigation system but also provides 4G high speed internet for up to seven people. Abroad. Can you think of anything better for your holiday? Internet access in and just outside the car. A dream for travel bloggers since it’s sometimes really hard to find good internet.

Opel OnStar – Safety first

The best thing about Opel OnStar however is not its high speed internet. What impressed me the most was the system’s first aid and security features. From the moment I registered my car for Opel OnStar, it automatically reported upcoming accidents to the OnStar head office.

In the case of an accident, OnStar staff members are able to see on screen what exactly happened to my car and me. Opel calls this ‚automatic crash response‘.
Next, they will ask what happened and whether anybody is injured. If there is no reply from within the car, OnStar will notify the police and ambulance. Additionally, you can add the number of an emergency contact, whom OnStar will call after any accident. But OnStar not only provides assistance during your own accident. Each car comes with a red SOS-button, which you can press if you experience any problems or if you see an accident. The red button stands for an emergency and has priority on the OnStar telephone line.

I think this tool is incredibly practical. Not just for less experienced drivers like myself but also for elderly drivers, who may not carry mobile phones. Since the car lets you call for help with the press of just one button, drivers may be less hesitant to ask for help when needed. The red button makes it so much easier and faster to get help!

Opel OnStar – Privacy

„What about privacy and data protection?“ I hear you say. Relax – Opel doesn’t track your driving style. In the head quarter they just react to the push on a button or to accidents.

opel_onstar_on_board

However, for people who need a bit more reassurance, OnStar has added a privacy button. Upon activation, all the location services are switched off. Only in case of an accident or theft can OnStar track the car.

Opel OnStar – The OnStar app

Ever tried finding your car on a Sunday morning after a festival and forgot where you parked it? Or you parked your car after a long day at work and forgot the street name? We’ve all been there. The smartphone app activates your car’s horn at the push of a button. Thankfully you now stand a chance of finding your car almost immediately after the last band finishes their set!

Opel-OnStar_die-AppThe app has a number of other useful features: You can lock or unlock your car from a distance, you can switch your lights on, or check your petrol and oil level. Pretty useful if you’re already boarding the plane but possibly forgot to lock your car.

Opel OnStar – Protection against theft

Your car is gone. What now? First things first – call the police. And then call Opel OnStar. Give them the police reference number and then OnStar can track your car. Furthermore, OnStar can stop the thief in his tracks! The next time the thief stops the car, OnStar can block the ignition so the car can’t move until you or the police get there.

Opel OnStar – The headquarter

OnStar staff members are located in headquarters and help their drivers. Here, they also collect traffic information and the news. All part of their customer service.

Opel-OnStar_die-Zentrale

Opel OnStar – the facts
  • Opel OnStar is built into a number of models by default. In some cases you can add Opel OnStar at an installation cost of approximately 490€.
  • n the first year after the initial registration, OnStar services and the internet are free.
  • n the second year, OnStar services cost 99€/year (the internet rate has not been decided upon yet).
  • So far, the OnStar system has saved a number of lives by notifying the emergency services when drivers failed to respond to the automatic crash response.
Opel-OnStar_Auto-vor-Schloss
Opel OnStar – My personal conclusion

Some of you probably say you don’t need all this. You can look up addresses on the internet and type them into the navigation system. And every smartphone comes with GoogleMaps. However, I have to say that the OnStar system has a number of unique and useful features. First of all, its internet access is a huge plus in my eyes. Especially since it works in most European countries, and at a really high speed. As a travel blogger, I’m still waiting for a phone contract that offers a high volume of data abroad at a fair price. Opel OnStar is certainly ahead of the game in this regard!

I like that I can talk to a real person and not just a computer when I need help. However, the most decisive point is the automatic crash response. Of course I hope I will never be in a situation where I’d have to use it, but what if? Would I be able to call the police and emergency services? Or would I be too shocked or injured to act? You never know, but I think OnStar could be a crucial aide in an emergency situation – especially abroad.

Opel-OnStar_Türen-offen2

This post developed in cooperation with Opel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*