1 ---- 
Neues Jahr - neue Projekte, Ideen und Reisen!

Ich bin wieder da! Mit einem ganz schlechten Gewissen, dass es sooo lange keinen Tagebuchpost und kein Lebensupdate gab. Die Frage sollte heute also nicht heißen, was ist in der letzten Woche, sondern die letzten Wochen und Monate passiert? Sie waren unglaublich ereignisreich.

Zwei Monate war ich mit Alma und meinem Freund an unserem Herzensort – in Portugal. Dort konnte ich mir meinen Traum erfüllen und als Coach zum ersten Mal Menschen auf ihrem Weg begleiten– an diesem unfassbaren, magischen Ort. Es war einfach ein unglaublich tolles Erlebnis mit ganz tollem Feedback:

„Christine ist eine unglaublich inspirierende Frau und für mich genau die richtige Mentorin. Ihre Art ist angenehm: absolut aufmerksam & 100 % bei der Sache – genau die richtige Mischung aus Ruhe, Distanz, ehrlichem Interesse und Annahme. Ihre Coachings sind gut durchdacht und passen genau die richtige Dosis ab. Sie weiß ganz genau, an welchen Punkten sie die richtigen Fragen stellen und wann sie Leichtigkeit ins Gespräch bringen muss. Ich kann noch so viel von ihr lernen und darauf freue ich mich!“

Portugal Feedback

Ich kann dieses Land einfach nicht verlassen, ohne zu wissen, wann ich wieder hinfahre. Deswegen habe ich mir zu Weihnachten ein ganz besonderes Geschenk gemacht und für April und Mai wieder ein Haus gebucht. Und es wird auch wieder die Möglichkeit geben, ein Intensivcoaching bei mir zu buchen. Alle Infos dazu findet ihr hier: BE AWAY – Mindset Retreat in Portugal

Ich werde oft nach einer schönen Unterkunft in der Nähe von Aljezur gefragt und ich kann die Casa Bordeira in einem kleinen Dörfchen nur wärmstens empfehlen. Nach Portugal haben wir über Weihnachten unsere Familien in Franken besucht und über Silvester ging es wieder auf die Insel Juist – mein zweiter Herzensort. Auch dort durfte ich ein Intensivcoaching begleiten und was soll ich sagen – ich habe meine Berufung gefunden! Jetzt sind wir wieder in Berlin und langsam kehrt wieder ein Alltag und Normalität ein.

Casa Bordeira

 

Was hast du gelernt?

2020 sollte ein ganz besonderes Jahr werden und deswegen habe ich mir auch eine besondere Aufgabe gestellt. Jeden Monat möchte ich etwas Neues ausprobieren. 12 Herausforderungen in 12 Monaten. Im Januar stand alles unter dem Thema „Jammerfasten“, um einmal bewusst darauf zu achten, was mich im Leben stört, wann und wieviel ich jammere und vor allem, wie ich den Ärger an der Wurzel anpacken und rausreißen kann.

Es war so ein lehrreicher Monat, indem ich schnell gemerkt habe, dass die Challenge „nicht jammern“ total bescheuert war und das Gegenteil erzeugt hat. Aber all meine Erkenntnisse, die LCL-Methode, um negative Gedanken loslassen zu können und meine Erkenntnisse im Artikel „Negative Gedanken loslassen – Jammerfasten, Hirnforschung und die LCL-Methode“

Jammerfasten

Was hat dich glücklich gemacht?

Unser erstes Retreat in Portugal ist ONLINE! Wie ihr alle bestimmt mitbekommen habt – Portugal ist mein Lieblingsort und ich werde zusammen mit Anika ein weiteres wunderschönes Yoga und Mindset Retreat dort veranstalten. Wir haben eine ganz, ganz besondere Location gefunden und im Herbst 2020 werden wir dort eine tolle Woche voller Energie, Sport und Motivation verbringen. Alle Infos dazu findet ihr hier: Coaching-Reise Portugal – Coaching & Yoga Retreat im Herbst 2020

Der Start ins Jahr war wirklich nicht so einfach. Mein Freund ist krank geworden und ich war fast zwei Wochen für ihn, Baby und Hund verantwortlich. Eine unglaublich anstrengende Zeit, in der ich einerseits an meine Grenzen gekommen bin, andererseits aber auch gemerkt habe, wie stark ich bin. Richtig, richtig glücklich macht es mich jetzt, dass alle wieder gesund sind. Da hat mir das Schicksal mal wirklich einen ganz großen Wink mit den Zaunpfahl gegeben, dass alles andere doch zweitrangig ist. Ich werde mir das für dieses Jahr hinter die Ohren schreiben.

Gesundheit

Jetzt freue ich mich total darüber, wieder in Berlin zu sein, mit einem Alltag und Routine, die nächste Zeit an weiteren tollen Projekten arbeiten zu können und die Zeit zu haben, euch wöchentlich ein kleines Update zu geben.

Juist

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*