CHRISTINE, WAS SEHEN WIR AUF DEINEM FOTO DES TAGES?

Auf meinem heutigen Foto des Tages, seht ihr unsere erste Anlandung in der Antarktis und mein erstes Antarktis Abenteuer. Ich werde diesen Morgen niemals in meinem Leben vergessen. Ich bin aufgestanden und aus der Kabine gegangen um meine morgendliche Runde auf Deck 6 zu drehen. Ich konnte es nicht glauben, was über Nacht passiert ist. So habe ich mir die Antarktis vorgestellt: spiegelglattes Wasser, Eisschollen im Wasser und das strahlende Blau der Eisberge über und unter Wasser.

eisberg

Es lag ein bisschen Magie in der Luft. Alle konnten es spüren und alle haben es aufgesaugt. Frühstücken erschien plötzlich als unwichtigste Sache der Welt. Ich wollte einfach an Deck stehen, die kalte Luft spüren und die Umgebung in mir aufsaugen.

antarktis-wasser

Gegen Mittags konnten wir dann endlich zum ersten Mal in Cuverville an Land und auf antarktischen Boden treten. Diesen Boden musste ich mir mit tausenden Pinguinen teilen und auch wenn ich mich wiederhole und wiederhole – es war der HAMMER. Nach der Anlandung bin ich links einen kleinen Hügel hochgelaufen und plötzlich hatte ich die Aussicht auf das Eismeer mit tausenden von Pinguinen. Es war ein Moment in dem ich mich wie im Märchen gefühlt habe.

cuverville-antarktis

Ich konnte das alles nicht glauben. Ich konnte nicht fassen, dass dieses Bild vor mir kein Bildband und keine Kinoleinwand war. Ich stand hier und ich habe es gesehen mit eigenen Augen.

antarktis

Und noch weniger konnte ich glauben, dass all die Pinguine sich kein bisschen von uns gestört fühlten. Ich habe nachgefragt und wir sind ihnen einfach egal. Sie kommen ab und zu auf einen zu, schauen uns ungläubig an und watscheln dann weiter. Es ist ein Zusammensein mit Tieren, das ich so nicht kenne. Man existiert nebeneinander, respektiert sich und jeder geht seinen Weg.

pinguine-antarktis

Vielmehr hatte ich eigentlich das Gefühl in der Tierwelt zu Besuch zu sein und mich ordentlich aufführen zu müssen, um einen guten Eindruck zu hinterlassen.

antarktis-anladnung

WAS HAST DU HEUTE GELERNT AUF DEINEM ANTARKTIS ABENTEUER?

Ich habe gelernt wie sich Freudentränen anfühlen. Sie brennen nicht im Gesicht, sie wärmen die Wangen ganz wunderbar und öffnen das Herz nach jeder Träne ein Stückchen mehr.

christine-neder-antarktis

WELCHE DREI SACHEN HABEN DICH HEUTE GLÜCKLICH GEMACHT?

Ich kann es gar nicht beschreiben. Dieses leuchten in den Augen, als wir von der Walbeobachtung zurück kamen und das Glück hatten einem Südkaper direkt in die Augen zu schauen, dieses leuchten und diese Begeisterung hat mich so fasziniert. Eines Abends stand ein kräftiger Mann vor mir und erzählte, ihm sind einfach die Tränen ununterbrochen aus den Augen gelaufen, als er die Königspinguine am Strand gesehen hat. Das sind Erlebnisse, die zaubern etwas auf die Gesichter der Menschen, was man, glaube ich, Glück nennt. Und es ist eine Glückseligkeit, die ich noch bei keinem gesehen habe, der eine Gehaltserhöhung oder eine Beförderung bekommen hat. Das Geschenk diese wunderschönen Tiere in der Natur sehen zu dürfen, ist so viel Wert und so unvergesslich für alle, dass sie noch ihr Leben lang davon erzählen werden. Das macht mich glücklich. Zu sehen, was doch so einfache Dinge, wie der Anblick eines Tieres mit uns machen kann.

wale-agentinien

Ich kann es. Ich kann es wirklich und sogar sehr gut! Den Moment genießen! Man muss mich nur in ein Schiff setzen und tausende Meilen von zu Hause wegfahren. Es stimmt schon ein bisschen. Aus den Augen aus dem Sinn. Ich schaffe es einfach stundenlang aus dem Fenster zu schauen und in den Tag hinein zu leben. Ich muss nicht sein. Ich muss nicht funktionieren und das tue ich auch nicht. Ich höre einfach mal wieder auf meine innere Stimme, der ich zu oft in letzter Zeit über den Mund gefahren bin.

Antarktis Abenteuer

Ich bin so glücklich darüber, dass ich euch auf das Antarktis Abenteuer mitnehmen kann. In den nächsten Wochen werden noch ganz viele Videos und Blogposts kommen. Falls ihr noch Fragen zu dieser Reise habt, dann könnt ihr auch gerne in den Kommentaren alles fragen, was ihr wollt. Ich drehe noch ein extra Frage und Antwort Video über meine Antarktisreise. Und natürlich poste ich schon fleißig auf Instagram und Facebook.

antarktis

16 Kommentare

  1. Wenn ich dass lese fühle ich mich in Gedanken wieder an diesen Ort. Es War einfach unbeschreiblich schön. Diese wunderbaren Tiere so nah zu erleben. Die Magie der Eisberge der Gletscher und der überzeugenden Stille. Jeder an Bord War restlos begeistert.

  2. Hi Christine,
    wie war die Überfahrt? Ich war schon 2-3mal auf einem Schiff und das war für mich immer gut auszuhalten. Dennoch stelle ich mir dort das Meer etwas rauer vor. Wie hast du das so wahrgenommen. Super schön geschrieben! Ich stehe auch kurz vor einer Buchung. Deshalb die Frage :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Total
1
Shares