Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 26. Mrz 2017

Scroll to top

Top

0 Kommentare

7 Gründe die West Coast in Australien zu bereisen

Gastautoren

Wenn Leute davon reden, nach Australien zu reisen, geht es meistens konkret um die Ostküste. Ist ja auch ganz klar – dort liegen tolle Städte wie Sydney oder das süße Hippiestädtchen Byron Bay. Wer allerdings Bock auf ein richtiges Abenteuer hat und das wilde und ursprüngliche Australien mit seiner unfassbar schönen Natur und den schönsten Sonnenuntergängen der Welt sehen möchte, sollte sich die Westküste genauer ansehen.

westaustralien-sonnenuntergang

Western Australia ist immer noch ein Geheimtipp und wartet darauf, entdeckt zu werden. Sieben weitere Gründe, warum ihr Western Australia definitiv in eure Travel To Do-Liste aufnehmen solltet, lest ihr in diesem Post.

1. WEST COAST – ATEMBERAUBEND SCHÖNE NATUR

Ob pinke Seen, schneeweiße Dünen, die sich aus dem roten Sand emporheben, Bäume, deren Kronen wegen des kontinuierlich aus einer Richtung wehenden Windes auf dem Boden weiter wachsen, karibisch weiße Strände, kristallklares Wasser und endlos erscheinende Weiten – Westaustralien hat einiges zu bieten und ist von seiner wilden, unberührten Schönheit das purste und faszinierendste, was ich je gesehen habe. Der Kalbarri Nationalpark birgt die Schlucht „The Murchison Gorge“, die an Indianerfilme erinnert. Und auch „Natures Window“ ist dort zu finden, wohinter sich ein Fels mit einem großen Loch (ähnlich einem Fenster) verbirgt und einen tollen Blick auf den Park frei gibt. Der Shell Beach ist ein komplett aus kleinen, weissen Muscheln bestehender Strand, um nur wenige der zahlreichen Naturschönheiten von Western Australia zu nennen. Wer übrigens Sonnenuntergänge liebt, wird dort definitiv auf seine Kosten und aus dem Staunen nicht mehr heraus kommen.

westaustralien-baum

2. WEST COAST – EINSAME STRÄNDE

Wer hat nicht schon einmal von einem Traumbeach und türkis-funkelndem Wasser geträumt, ohne eine Menschenseele um sich herum zu erspähen? An der West Coast bleibt dies nicht länger eine Utopie, sondern entspricht der Realität. Die Westseite Australiens ist nicht so stark besucht wie ihr östliches Gegenstück und so bleibt es nicht aus, dass ihr den schönsten Strand ganz für euch alleine habt. Jackpot!

westaustralien-weisser-sandstrand

3. WEST COAST – ABSOLUTE RUHE UND ENTSPANNUNG

Westaustralien ist der größte Bundesstaat und nimmt dabei gut ein Drittel der Fläche von Down Under ein. Kaum zu glauben, aber damit ist er in etwa so groß wie Westeuropa. Wer Ruhe liebt, bekommt sie hier. Denn es leben nur rund 2,6 Millionen Einwohnern im Westen des Landes. Wer übrigens aufgrund der Weitläufigkeit gehemmt ist, eigenständig mit dem Auto zu reisen, kann sich beispielsweise über die Reiseagentur Peter Pans vor Ort eine geführte Tour buchen und lernt dabei noch nette Leute kennen.

westaustralien-natures-window

4. WEST COAST – SUPER NETTE LEUTE

Wer die East Coast schon entspannt findet und die Art, wie die Menschen miteinander umgehen, genossen hat, der wird die super lässige Art der Wescoastler lieben. Ich habe nie zuvor solch nette, aufgeschlossene und komplett unaufdringlich sympathische Leute getroffen, wie in Western Australia.

westaustralien-kalbarri

5. WEST COAST – DAS NINGALOO REEF

Das Great Barrier Reef kann einpacken! Das Ningaloo Reef ist eine verborgene Schönheit, die definitiv mehr Beachtung verdient hat: Türkisblaues Wasser, tolle Schnorchel-und Tauchmöglichkeiten mit Manta Rays und Schildkröten. Es ist ein absoluter Geheimtipp, den ihr euch nicht entgehen lassen solltet. Der Indische Ozean geht mit der Küste Australiens eine Romanze ein, die schöner nicht sein könnte.

westaustralien-ningalooreef

6. WEST COAST – IMMER GUTES WETTER

Ich war drei Wochen an der West Coast ohne einen einzigen Regentropfen zu sehen. Das Wetter war immer top, die Sonne hat ständig geschienen. Bei rund 3.000 Sonnenscheinstunden jährlich ist dies auch kein Zufall gewesen. Zum Vergleich: Deutschland erreicht im Durchschnitt gerade mal die Hälfte der Stunden.

westaustralien-ningalooreef2

7. WEST COAST – SUPER HOSTELS

Die Dolphin Lodge in Monkey Mia und der Exmouth Cape Holiday Park waren definitiv zwei Hostel-Highlights in meiner gesamten Australien-Zeit. Die Dolphin Lodge bleibt dabei ihrem Namen treu: Jeden Morgen kommen wild lebende Delphine an den Strand und lassen sich von ausgewählten Besuchern füttern. Der Holiday Park in Exmouth ist super gepflegt, die Hostelzimmer sind sehr sauber und ich habe mich beinahe wie im Hotel gefühlt. Außerdem laufen dort tagsüber Emus herum und gesellen sich zu zahlreichen Kakadus. Dank des wolkenfreien Himmels konnte ich sogar einige Sternschnuppen sehen.

westaustralien-delphine

Pinke Seen an der West Coast von Australien.

westaustralien-pinkersee

Schneeweiße Dünen in Australien – West Coast

West Coast


13330429_10208547138288937_617930724_n

Moin ihr Lieben, ich bin Vicky Wanka, schreibe seit sechs Jahren über Mode und meinen Style auf vickywanka.com und mich hat das Reisefieber gepackt! Ich liebe es, meine Koffer zu packen und ab in’s nächste Flugzeug zu steigen!

Kommentar abgeben

Pinterest