Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 30. November 2017

Scroll to top

Top

6 Kommentare

Weibliche Kommunikation

Christine
Liebe Geschlechtsgenossinnen,
es tut mir leid. Ich verrate ein paar unserer Tricks, mit denen wir nicht nur unsere Haare um die Finger wickeln, sondern auch die Männer. Nach der Analyse der männlichen Kommunikation, komme ich heute zur weiblichen Gestik, die Frau vor allem beim Flirten gekonnt in Szene setzt. Eines ist von vorneherein klar – wir Frauen sind viel versteckter, weniger dominant und haben einen variantenreichen Spielraum zur Verfügung. Der große Unterschied zu den Männern, wir setzten unsere Gesten gekonnt und zielorientiert ein. Mit meist sehr gutem Erfolg.

  1. Die Haar-Spielerin
Wir spielen in unserer langen, wilden Mähne rum und himmeln den Mann uns Gegenüber abwechseln ziemlich lange an, bevor wir wieder verlegen über die Schulter wegschauen. Dadurch signalisieren wir einerseits Aufregung und  Schüchternheit aber andererseits auch ein bisschen Angst, was der Mann als durchaus positiv und anziehend empfindet. Den Kopf noch ein bisschen schief gelegt und wir strahlen die perfekte Hilflosigkeit aus, die den Mann denken lässt: „Das arme kleine Bambi mit der zerzausten Mähne und den großen Augen muss beschützt werden und ich großer, starker Bär bin genau der Richtige dafür.“

  
  1. Die Freuden-Frau
Mund auf, lachen, klimper klimper mit den Augen und immer schön lachen. Männer lieben gut gelaunte Frauen. Gute Laune = Zufriedenheit = keine Probleme = kein Stress für den Mann. Und er denkt auch noch wir könnten ihn witzig finden, weil wir den Mund aufreißen, lachen und klimper klimper mit den Augen machen. Wenn wir dann noch erzählen, dass wir kein Auto fahren können und ziemlich dumm sind haben wir sein Herz erobert.

3.Der Schmollmund

Der Schmollmund-Trick ist der Oldtimer unter den Flirttricks. Schon Brigitte Bardot hatte ihn in den 50er voll drauf. Die Lippen schön groß und verführerisch machen, eine kleine Runzelfalte auf der Stirn bilden und schon hat man die ultimative sexy Ausstrahlung, mit dem kecken Gesichtsausdruck und der Message: „Du warst gerade gemein zu mir. Sei lieb zu mir. Gebe dir Mühe. Mach dich mal ein bisschen mehr an mich ran, zeig mir wie toll du mich findest und vor allem küsse mich auf die großen, dicken Lippen, die ich für dich noch größer und dicker mache.“ Schauen wir dann nur flüchtig in eure Augen und sehr auffällig auf euren Mund könnt ihr euch unserer sexuellen Interesse sicher sein.


Liebe Kinder, dass hier dürft ihr gerne NAchmachen aber nicht für wissenschaftlich erwiesen ansehen. ;)

Kommentare

  1. A. Thy

    SEEEEEEEHR GUUUT! :D

  2. Anonymous

    ich hab das gefühl, hier kommen die frauen besser weg :)

  3. Torsten

    Die "Freuden-Frau" kommt mir verdammt bekannt vor…
    Ansonsten sind Bücher von "Samy Molcho" zum Thema Körpersprache sehr aufschlussreich.

  4. Anonymous

    Von einer Frau war das ja auch nicht anders zu erwarten, aber wirklich sehr gut erfasst. Schön! Das ließe sich ja für Männer wie Frauen unendlich fortsetzen…

  5. Alexx

    :) guuuut!!

    Liebe Grüße

  6. Marla

    die frauen kommen hier so "weg":
    nur wenn sie so tut, als wär sie hirntod und 14 (auch wenn sie aussieht wie 35) kriegt die frau den mann.

    hm, aber ich will keinen mann der sowas will!

Kommentar abgeben