Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 18. August 2017

Scroll to top

Top

1 Kommentar

Entdecke Vilnius! – Die grüne Hauptstadt Litauens

Julia Brauer

Ich stehe auf dem Burgberg von Vilnius und blicke über die Stadt. Ich sehe was, was du auch siehst und das ist grün! Was für ein Auftakt für meine Reise durch Litauen. Ich habe sofort ein gutes Gefühl bei dieser Stadt und das hat sich auch nach drei Tagen Aufenthalt nicht geändert. Was mich so beeindruckt hat? Das will ich euch erzählen und euch die grüne Stadt Vilnius vorstellen.

Vilnius

Vilnius – Die grüne Landschaft

In Vilnius gibt es viel Platz. Die Stadt ist mehr als dreimal so groß wie Paris und hat dabei nur knapp 550.000 Einwohner. Dieser viele freie Platz bietet Raum für die Natur und so hat Vilnius zwei Flüsse, neun Berge und besteht zu 50% aus Wald. In den umliegenden Wäldern der Stadt, kann man nicht nur super wandern und Rad fahren, sondern auch einfach an den zahlreichen Seen entspannen und in richtige Urlaubsstimmung kommen. Mein Tipp: Žalieji Ežerai, die grünen Seen, ca. 20 Minuten mit dem Auto nördlich der Stadt. Ausflüge in die Natur lohnen sich also auch bei einem kurzen Urlaub in Vilnius. Wer aber lieber im Stadtzentrum bleiben möchte und sich die historische Altstadt mit den barocken Bauwerken, zahlreichen Kirchen und interessanten Handwerksbetrieben anschauen möchte, der kann natürlich auch zwischendurch in einem der vielen Parks inmitten der Stadt Ruhe und Erholung finden. Nach dem kurzen Weg runter vom Gedeminas Berg finde ich mich direkt in so einem schönen Stadtpark wieder. Ein kleines Eis, ein Platz im Schatten eines Baumes und die Füße in den kühlen Fluß hängen lassen. Ja, in Vilnius kann man es sich schon gut gehen lassen und diese angenehme Mischung aus Städtetrip und Naturerlebnis gefällt mir richtig gut.

VilniusMitten in der Stadt und trotzdem im Grünen

Vilnius

Vilnius – Das grüne Essen

Veganes und vegetarisches Essen liegen in Vilnius grad voll im Trend. Zwar bin ich nicht der Typ der jedem Trend folgt, aber wenn es Sinn macht, dann kann man sich so einem guten Trend auch gerne mal anschließen. Besonders gut gegessen habe ich in Vilnius, im Mano Guru und im Vegafe. Ich habe in Vilnius aber nicht nur richtig gut gegessen, sondern auch selbst gekocht. Und das war natürlich das beste Essen! Gekocht habe ich im Kulinarijos Studija und es gab eine leckere litauische pinke Suppe, Saltibarsciai, und Cepelinai. Wer gern verschiedene internationale Gerichte probiert kann immer freitags zum Tymo Turgus Markt gehen und den Nachmittag gemütlich an den verschiedenen Ständen der Open Kitchen Vilnius verbringen. Empfehlen kann ich die Estragon-Limonade aus Georgien, Kepta Duona, geröstetes Knoblauchbrot als Snack zum lokalen Bier und Blynai aus Litauen, Pfannkuchen mit verschiedenen Füllungen, wie Pilzen oder Quark. Alles in allem gibt es hier auf jeden Fall vielerlei vegetarische und vegane Leckerbissen, die es sich zu probieren lohnt.

VilniusMein erster Kochkurs und dann gleich in Litauen

VilniusEs ist angerichtet: kalte, pinke Suppe: Saltibarsciai

Vilnius

Vilnius – Die grüne Unterkunft

Zwar habe ich nicht in diesem Hostel geschlafen, jedoch fand ich die Location so toll, dass ich euch diese Unterkunft gerne vorstellen möchte. Das Downtown Forest Hostel & Camping liegt nicht nur wunderschön umgeben von Wald, sondern auch im spannenden Künstlerviertel Uzupis. Ich hab das Hostel zur Neueröffnung ihrer coolen Bar besucht und war beeindruckt von der entspannten Stimmung, den coolen Leuten und der zentralen und doch ruhigen Lage. Von hier aus kann man also nicht nur perfekt die Stadt erkunden, sondern auch den anliegenden Kudru Park und mein Lieblingsviertel in Vilnius, Uzupis. Neben schöner Streetart findet man hier auch verschiedene Kunstinstallationen, kleine Handwerksbetriebe und Ausstellungen. Einige der Bewohner haben als Kunstaktion die unabhängige Republik Uzupis ausgerufen, die über eine eigene Flagge, eine Verfassung und einen Präsidenten verfügt. Besonders erlebenswert ist die Feier zur Unabhängigkeit am 1. April, an dem es sogar eine eigene Währung und Grenzkontrollen gibt.

Vilnius

Vilnius – Die unabhängige Republik

Als kleine Vorbereitung für eure Reise nach Vilnius und Uzupis, gibt es hier noch die Verfassung der unabhängigen Republik Uzupis:

  1. Jeder Mensch hat das Recht, beim Fluss Vilnia zu leben, und der Fluss Vilnia hat das Recht, an jedem vorbei zu fließen.
  2. Jeder Mensch hat das Recht auf heißes Wasser, Heizung im Winter und ein gedecktes Dach.
  3. Jeder Mensch hat das Recht zu sterben, aber das ist keine Pflicht.
  4. Jeder Mensch hat das Recht, Fehler zu machen.
  5. Jeder Mensch hat das Recht, einzigartig zu sein.
  6. Jeder Mensch hat das Recht zu lieben.
  7. Jeder Mensch hat das Recht, nicht geliebt zu werden, aber nicht notwendigerweise.
  8. Jeder Mensch hat das Recht, gewöhnlich und unbekannt zu sein.
  9. Jeder Mensch hat das Recht, faul zu sein.
  10. Jeder Mensch hat das Recht, eine Katze zu lieben und für sie zu sorgen.
  11. Jeder Mensch hat das Recht, nach dem Hund zu schauen, bis einer von beiden stirbt.
  12. Ein Hund hat das Recht, ein Hund zu sein.
  13. Eine Katze ist nicht verpflichtet, ihren Besitzer zu lieben, aber muss in Notzeiten helfen.
  14. Manchmal hat jeder Mensch das Recht, seine Pflichten nicht zu kennen.
  15. Jeder Mensch hat das Recht auf Zweifel, aber das ist keine Pflicht.
  16. Jeder Mensch hat das Recht, glücklich zu sein.
  17. Jeder Mensch hat das Recht, unglücklich zu sein.
  18. Jeder Mensch hat das Recht, still zu sein.
  19. Jeder Mensch hat das Recht zu vertrauen.
  20. Niemand hat das Recht, Gewalt anzuwenden.
  21. Jeder Mensch hat das Recht, für seine Unbedeutsamkeit dankbar zu sein.
  22. Niemand hat das Recht, eine Ausgestaltung der Ewigkeit zu haben.
  23. Jeder Mensch hat das Recht zu verstehen.
  24. Jeder Mensch hat das Recht, nichts zu verstehen.
  25. Jeder Mensch hat das Recht zu jeder Nationalität.
  26. Jeder Mensch hat das Recht, seinen Geburtstag nicht zu feiern oder zu feiern.
  27. Jeder Mensch sollte seinen Namen kennen.
  28. Jeder Mensch kann teilen, was er besitzt.
  29. Niemand kann teilen, was er nicht besitzt.
  30. Jeder Mensch hat das Recht, Brüder, Schwestern und Eltern zu haben.
  31. Jeder Mensch kann unabhängig sein.
  32. Jeder Mensch ist für seine Freiheit verantwortlich.
  33. Jeder Mensch hat das Recht zu weinen.
  34. Jeder Mensch hat das Recht, missverstanden zu werden.
  35. Niemand hat das Recht, jemand anderem die Schuld zu geben.
  36. Jeder hat das Recht, individuell zu sein.
  37. Jeder Mensch hat das Recht, keine Rechte zu haben.
  38. Jeder Mensch hat das Recht, keine Angst zu haben.
  39. Lass dich nicht unterkriegen!
  40. Schlag nicht zurück!
  41. Gib nicht auf!

Vilnius

Eingang zur unabhängigen Republik Uzupis

Vilnius

Kunst ist überall in der Stadt verteilt

Vilnius

Entspanntes Flair im Künstlerviertel

Vilnius

Wappen von Uzupis

Vilnius

Streetart in Vilnius

Vilnius

Turm auf dem Gedeminas-Berg

Vilnius

Neben viel Grün, gibt es auch viele historische Bauwerke zu bestaunen

Vilnius

An jeder Ecke gibt es etwas zu entdecken

Vilnius

Ein Fest für alle Sinne


Mehr schöne grüne Städte gesucht? Schau hier vorbei:

Insidertipps Wien: Tipps von Locals für urige Second Hand Shops, Kaffeehäuser & mehr

Freiburg erleben: die Green City mit der schönsten Gasse Deutschlands

São Miguel Reisetipps: 7 Tipps für die grüne Atlantikinsel

Kommentare

  1. Marian

    Klasse-Beitrag über eine meiner Lieblingsstädte in Europa! Der Berg heißt allerdings Gediminas-Berg (-> Fürst Gediminas), nicht Gedeminas =) und das Downtown Forest Hostel liegt nicht im Künstlerviertel Uzupis, sondern im angrenzenden Viertel Paupys und die Lage ist ehrlich gesagt nicht zentral ;) Die Grünen Seen (Žalieji Ežerai) sind definitiv einen Abstecher wert und wenn man schon mal da ist, kann man sich auch den Europa-Park, ein einzigartiges „Natur-Museum“, ansehen (europosparkas.lt).

    LG, Marian

    P.S. Wer mehr über Vilnius erfahren will, dem kann ich das Buch „Go East“ von Boris Alexeev nur empfehlen.

Kommentar abgeben