Mit wenig (Zeit-)Aufwand viel (Urlaubs-)Geld verdienen? Mit dem richtigen Gelegenheitsjob ist das gar nicht so schwer. Ganz nach dem Motto, wer suchet, der findet, habe ich mich auf die Suche begeben – und gefunden. Neben einigem (Reise-)Geld könnt ihr bei manchen Jobs eine Menge Spaß mitnehmen und manchmal springt sogar eine Reise bei raus. Voilà:

Mytery-Shopper – Testkäufer par excellence

Ich habe es – obwohl ich auf so einem Portal angemeldet bin – noch nie selbst gemacht, stelle es mir aber sehr unterhaltsam vor: als Mystery-Shopper geht man ganz normal einkaufen, lässt sich beraten oder tauscht ein Produkt um und bewertet anschließend den Service und seine Zufriedenheit auf einem Fragebogen. Den Kaufpreis bekommt man natürlich zurück erstattet – oft kommt es aber gar nicht bis zum Kauf. Die Bezahlung für diesen sehr flexiblen Nebenjob sieht gar nicht mal so schlecht aus: Bis zu 10€ bekommt man für einen Testanruf, bis zu 20€ für einen Testbesuch und wenn die Tests etwas aufwändiger sind oder man gleich mehrere Händler testet, kann sich dieser Betrag schon mal verdreifachen. Ich bekomme beispielsweise regelmäßig Mails von Moventi, in denen mir vorgeschlagen wird, eine Apotheke oder eine Bank zu testen, oder mich für eine teure Uhr beraten zu lassen. Dafür bekommt man einen Zeitraum von mehreren Wochen vorgeschlagen, in dem man diesen Test dann ausführen kann. Ich weiß selbst gar nicht, warum ich das nicht schon längst mal probiert habe :D

Urlaubsgeld_leicht_verdient_shoppen

Festivaljobs – Vom Festivallotsen bis zum mobilen Verkäufer:

Festivaljobs sind genial! Ein Hoch auf Festivaljobs. Es gibt solche, bei denen man nichts verdient aber dafür gegen einen geringen Arbeits- und Zeitaufwand völlig umsonst aufs Festivalgelände darf. Das sind zum Beispiel Jobs, wie der des Festivallotsen, auf dem Southside. Es gibt aber auch Festivaljobs, bei denen man oben drauf noch sehr gut verdient. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn man sich bei externen Caterern als (mobiler) Verkäufer anstellen lässt. Ich habe beispielsweise bei Goldkorn Kaffee auf dem Gelände verkauft, und bei dieser leistungsbezogenen Bezahlung eine silberene Nase verdient und zusätzlich den ganzen Abend Bands umsonst sehen können.

Hier findet ihr meine detailliertere Liste zu weiteren Festivaljobs.

Urlaubsgeld_leicht_verdient_novarock_Snapseed

Oktoberfest – Zwischen Brezn, Kuscheltieren, Händl und Bierkrügen

Auf dem Oktoberfest arbeiten will gut überlegt sein. Es ist nämlich ECHT H-A-R-T! Wie hart, hat die Wiesn-Kellnerin Sonja Herpich 2011 in ihrem Fototagebuch festgehalten. Schon am ersten Tag ist sie nach 16 Stunden Arbeit kaum wiederzuerkennen. Nicht destotrotz: Ich kenne ich genug Leute und vor allem Studenten, die sich hier ihr Jahresgehalt verdienen! Nach den Strapazen flüchten sie dann schnell in den redlich verdienten Urlaub, bereisen die halbe Welt und machen mich mit paradiesischen Strandbildern neidisch. Wer nicht gleich Bierkrüge stämmen oder Händl servieren will, kann auch klein anfangen: beispielsweise als Brezn-, Hut- oder Kuscheltierverkäufer. Gearbeitet wird hier auf Provision. ..Und wer schon mal auf dem Oktoberfest war weiß: verkauft und gekauft wird hier jeder Quatsch!

  • Urlaubsgeld leicht verdient: *€€€€*
  • Hier oder hier erfahrt ihr mehr.

Urlaubsgeld_leicht_verdient_oktoberfest

Proband / Testperson – Ich tue das nur für die Forschung!

An jedem schwarzen Brett in einer Uni sind sie zu finden: Aufrufe, sich als Proband zu melden. Im Prinzip handelt es sich dabei um leicht verdientes Geld und man hilft sogar noch der Forschung. Nur vor medizinischen Tests würde ich immer halt machen. Bei diesem Münchner Forschungs-Unternehmen kann man zum Beispiel als Testsurfer von Websites bis zu 50,- in 1 ½ Stunden verdienen. Ich nehme an meiner Uni außerdem regelmäßig an Entscheidungsexperimenten am PC teil. Das ist meist nur ein Aufwand von 30 Minuten, ich klicke ein wenig herum und am Ende gehe ich mit 8,- mehr in der Tasche nach Hause. Das mag vielleicht nur ein kleiner Betrag sein, aber selten habe ich mich so sehr über Geld gefreut. Das ist, als hätte man als Kind ein 5DM-Stück gefunden und gönnt sich noch zwei Monate später davon eine extra Kugel Eis, weil man ja eigentlich immernoch diese 5DM über hat ;)

 Unijobs – Ich bin jung und brauche das Geld.

Jobs an der Uni klingen ziemlich unsexy, finde ich! Tatsächlich sind sie aber meist ziemlich bequem, haben einen relativ geringen Stundenaufwand pro Woche und sind gut bezahlt. Viele Freunde von mir arbeiten irgendwo am Servicetelefon der Uni, tragen Professoren ihre Unterlagen in die Vorlesung oder drucken diese für sie aus. Ich habe mir den vermutlich besten Job der Welt gesucht: acht Stunden die Woche codiere ich Twitter-Nachrichten. Das mag stupide Arbeit sein, kann dafür aber zu jeder Tages- und Nachtzeit an fast jedem Ort der Welt erledigt werden, bringt um die 10 Euro Stundenlohn und bietet damit genug Zeit für anderen Firlefannz nebenbei: zum Beispiel Bloggen. An alle Studenten also: ein Blick auf die Stellenangebote eurer Unis lohnen sich!

  • Urlaubsgeld leicht verdient: €€

Urlaubsgeld_leicht_verdient_twitter

 

Urlaubsgeld_leicht_verdient_unijob

Blut spenden – Jeden Tag eine gute Tat.

Wer regelmäßig Blut spendet, tut etwas Gutes für seine Mitmenschen und sein Portemonnai gleichzeitig. Eine Blutspende dauert ca. 15 Minuten, wobei man mit Anmeldung, dem Tests vor der Blutspende und einer kurzen Ruhe- und Pausenbrotzeit nach der Spende 60 Minuten einplanen sollte. Für eine Vollblutspende bekommt man in der Regel 15-25€. Man kann auch Blutplasma (ca. 45Minuten) oder Thrombozyten (dauert ca. 1 ½ Stunden) spenden: hier werden vor allem regelmäßige Spender gesucht. Für beides liegt die Aufwandsentschädigung zwischen 25 und 40€. Blutplasma kann man beispielsweise bis zu 40 Mal im Jahr spenden – da kommt dann eine Summe zusammen, mit der man sich schon einen Jahresurlaub verdienen könnte.

Und noch etwas: Studien konnte zeigen, dass regelmäßiges Blutspenden das Risiko für gefährliche Erkrankungen wie Herzinfarkte und Schlaganfälle reduzieren kann. Achja, als Spender muss man über 50kg wiegen!

Urlaubsgeld_leicht_verdient_Blutspende

Messe – Spieglein, Spieglein, wer ist die schönste Hostess im ganzen Land?

Messearbeit ist zwar sicherlich anstrengend, scheint aber kein schlechter Job zu sein, wenn man schnell mal einen Urlaub verdienen möchte. Um die 12€ Stundenlohn werden einem dafür geboten, dass man lächelnd an einem Stand steht, freundlich grüßt und adrett gekleidet ist (verbessert mich gern, sollte ich an dieser Stelle in Schubladen denke). Ich stelle mir den Job zwar sehr anstrengend vor – schließlich muss man nicht selten bis zu 13 Stunden am Stück lächeln, grüßen und adrett gekleidet sein – wenn ich aber Freitag, Samstag und Sonntag 13 mal 12€ bekomme, dann überlege ich mir das ein zweites Mal, ob es mir die Mühe nicht doch wert ist. Ganz nach dem Motto: Augen zu und durch. Stolperstein: Häufig muss man als „Selbstständiger“ angemeldet sein, um eine Rechnung schreiben zu können. Neben Hostessen gibt es auf Messen zum Beispiel auch Menschen in Astronauten-Konstümen, so wie hier… Messehostessen, aber auch Pomotionpersonal werden hier beispielswiese regelmäßig gesucht.

Urlaubsgeld_leicht_verdient_messe

Ich hoffe, es ist etwas für euch dabei, mit dem ihr euch euren nächsten Urlaub im Handumdrehen finanzieren könnt. Schreibt mir, falls euch noch etwas anderes einfällt, oder ihr einen der Jobs schonmal ausprobiert habt?

3 Kommentare

  1. Schön zu sehen was es noch so für Jobs oder Geldeinnahmequellen gibt, die man bei der großen Auswahl da draußen wahrscheinlich einfach übersehen hätte. Ich werde mir das mit den Messehostessen und den Testkäufen mal näher anschauen!
    LG Sabrina :)

  2. Hi!
    Dass man für eine normale Blutspenden Geld bekommt, ist mir neu!
    Bei uns gibt es dafür immer ein zünftiges Mittagessen gratis dafür. :-)

    Viele Grüße,
    Ellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*