Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 19. September 2017

Scroll to top

Top

14 Kommentare

7 Gründe Urlaub in Zürich zu machen

Christine

Urlaub in Zürich: Ich glaube, es gibt kaum eine Stadt, die mehr mit ihren Vorurteilen zu kämpfen hat, als Zürich. Die größte Stadt in der Schweiz mit ihren fast 400.000 Einwohnern wird meistens nur auf ihre Bankkontos reduziert und in Verruf gebracht, dass ja alles so teuer sei. Hier muss ich mal die Hand heben und ein großes Veto einlegen! Was diese Stadt wirklich kann und wie wunderschön sie ist, wissen viele gar nicht. Deswegen ist es Zeit, mal mit den ganzen Klischees eine Abrechnung zu machen und das coole, preiswerte Zürich zu zeigen. Für mich ist Zürich eine der schönste Städte in Europa, die ich total unterschätzt habe. London und Paris sind genauso teuer. Nur dort hat man keinen See neben dem Stadtzentrum, keine Alpenkulisse und auch nicht so viele Sonnentage im Jahr. Ach und ich glaube, dass in die Themse auch keiner zum Schwimmen gehen möchte. Hier habe ich für euch sieben wunderschöne Ort und somit auch sieben Gründe Urlaub in Zürich zu machen:

1. Urlaub in Zürich – Baden im Flussbad Oberer Letten

Wenn ich daran denke in der Spree baden zu gehen, bekomme ich ehrlich gesagt Herpes. Doch ganz anders ist es in Zürich. Hier ist der Fluss so sauber und klar, dass man an einem heißen Sommertag gar nichts anderes machen kann als reinzuspringen. Das Ganze nennt sich dann Flussbad und funktioniert folgendermaßen: Man springt in den Fluss, lässt sich mit der Strömung den 400 Meter langen Flusskanal treiben, wenn man faul ist, oder verbindet den Badegang mit einem Workout und versucht gegen die Strömung anzuschwimmen. Das macht ganz schöne Muckis! Danach ein kühles Radler vom Kiosk oder doch lieber einen Aperol Spritz? Neben Kiosk, Umkleide, Liegen, einem Sprungturm, Schließfächer und Duschen gibt es auf jeden Fall Spaß und Entspannung. Wenn ich in Zürich wohnen würde, wäre ich jeden Tag dort. Denn das Flussbad kostet keinen Eintritt. Wenn es am Flussbad Oberer Letten zu voll ist, gibt es auch noch den Unterer Letten zum Schwimmen.

Baden-in-Zürich

Der Sprung ins kühle Nass

Oberer-Letten-Zürich

2. Urlaub in Zürich – Essen im ältesten vegetarischen Restaurant der Welt

Ganz ehrlich, ich bin seit über 14 Jahren Vegetarier, aber bei einem Zürcher Geschnetzelten läuft mir schon noch das Wasser im Mund zusammen. In Zürich muss man darauf auch nicht verzichten, sondern einfach dem Restaurant Hiltl einen Besuch abstatten, in dem es eine Seitan-Variante gibt. Das Unternehmen wird heute in der vierten Generation geführt und liegt in bester Lage in Zürich. Das hat die Folge, dass viele gar nicht wissen, dass sie in einem vegetarischen Restaurant gelandet sind, aber alle mit einem sehr zufriedenen Gesicht nach dem Essen wieder rausgehen. Im Erdgeschoss gibt es ein Mittagsbuffet mit 100 unterschiedlichen Speisen. Von Salaten bis zum indischen Curry. Einfach aufladen und abwiegen. Aber auch à la carte Essen ist hier möglich. Das vegetarische Tartar ist der Wahnsinn! Wenn ihr nach dem Essen noch Zeit habt, schaut in die Veggie-Metzgerei nebenan vorbei! Und wenn ihr abends wieder zurück kommen möchtet. Ab 23 Uhr wird das Restaurant zu einem Club.

Buffet- Hiltl

Das Salabuffet im Restaurant

Vegetarische-Metzgerei

Die vegetarische Metzgerei

Vegi-Metzgerei

 

3. Urlaub in Zürich – die Aussicht über Zürich genießen

Es ist zweifellos die Stadt mit dem schönsten Blicken von oben. In Zürich gibt es so viele Gebäude, die zum Hochlaufen und Ausschauhalten einladen. Wer mit einem Hammerausblick im höchsten Gebäude von Zürich essen möchte, der sollte sich einen Tisch im Prime Tower reservieren. In der Innenstadt hat man den schönsten Blick vom Großmünster. Doch was auf keiner To Do-Liste in Zürich fehlen darf ist der Uetliberg. In 20 Minuten ist man von der Innenstadt auf 871 Meter und hat einen atemberaubenden Blick über die Dächer von Zürich, den See, bis zu den Alpen. Unbedingt den Aussichtsturm hochklettern. Hier ist die Aussicht am besten. Wer mag, kann nun eine Wanderung durch die Natur starten.

Aussicht-Berg-Zürich

Aussicht vom Uetliberg

Prime-Tower-Zürich

Der Prime Tower im Westen Zürichs

Zürich-Aussicht

 

4. Urlaub in Zürich – Führung durch die Altstadt

Ein bisschen Kultur sollte in Zürich auch drin sein und die kleinen Gassen laden einfach zum Rumlaufen und Entdecken ein. Natürlich kann man das auf eigene Faust machen, doch ganz ehrlich. Ohne die Stadtführerin hätte ich die Hälfte der Plätze nicht entdeckt. Und wäre auch um einiges dümmer wieder nach Hause gefahren. Wusstet ihr zum Beispiel, das Einstein in Zürich studiert hat? Mein Lieblingsplatz ist der Lindenhof. Unter den Linden spaziert man zur einer Mauer, auf der man eine herrliche Aussicht auf die Altstadt, das Grossmünster, das Rathaus, die Limmat, die Universität und die Eidgenössische Technische Hochschule hat. Fazit: Eine Altstadt Stadtführung lohnt sich! Die hat auch Leonardo di Cabrio schon bei seinem Besuch in Zürich vor ein paar Jahren gemacht!

Aussicht-Zürich

Der schönste Platz am Lindenhof

Innenstadt-Zürich

5. Urlaub in Zürich – Bootfahrten auf dem Züricher See

Ganz am Anfang hatte ich ja die Illustion, dass ich einmal um den See joggen kann. Na ja, für 140 km hätte ich dann vielleicht noch eine Woche dranhängen müssen. Aber dafür bin ich einige Kilometer mit dem Tretboot über den See getuckert, bei strahlendem Sonnenschein und dem Alpenpanorama am Seeende. Direkt am Seebad Enge kann man sich spacige rote Tretboote ausleihen, die wirklich nicht teuer sind. Etwa 15 Euro zahlt ihr pro Stunde. Was ihr beachten solltet: Beim Bootfahren gibt es jetzt auch die 0,5 Promille Grenze. Zweifelslos ist der See am schönsten, wenn die Sonne langsam untergeht. Dann könnt ihr euch im Seebad Enge nach der Bootstour auch einen Sundowner gönnen.

Bootfahren-in-Zürich

Urlaub-in-Zürich

6. Urlaub in Zürich – der Spa im B2 Hotel

Ich bin in den letzten Jahren zur Spa-Expertin herangewachsen. In jedem Hotel, in dem ich war, habe ich die Sauna- und Spalandschaft genau unter die Lupe genommen. Doch so begeistert, wie vom Thermalbad und Spa Zürich war ich noch nie. Keine Angst, auch als Nicht-Hotelgast kann man den Spa besuchen. Er liegt in dem ehemaligem Fassabfüllgelände der Hürlimann Brauerei und die Kellergewölbe haben Schwimmbecken in Form von Riesenfässern. Karge Backsteinwände verleihen dem Bad etwas ganz magisches.  Wirklich besonders ist auch das „Irisch-Römisches Baderitual“. Das Geheimnis des „Irisch Römischen“ Spa-Rituals liegt in der wechselnden Folge von zehn aufeinander abgestimmter Stationen. Der Körper wird dabei langsam erwärmt, gereinigt, entspannt und anschliessend wieder abgekühlt. Dauer etwa zwei Stunden. Danach geht es noch einmal hoch hinaus zum Open-Air-Dachbad. Im Sprudelwasser liegen und über Zürich schauen – oh wie herrlich!!!

Zürich-Spa

irisch-roemisch-sprudel1248

7. Urlaub in Zürich – Frau Gerold

Ein bisschen Biergarten-Feeling gepaart mit der Bar 25 in Berlin? Das gibt es in Zürich bei Frau Gerold. Am Fuße des Prime-Tower hat im Sommer 2012 Frau Gerold ihre Tore  geöffnet. Das Gelände hinter dem berühmten Freitag-Taschen-Turm hat sich in ein paar Monaten zu einen Stadtgarten verwandelt, der mit eigenem Nutzgarten, frischer Küche, kleinen Shops, Kunst und bunten Anlässen die Menschen anzieht. Wirklich beeindruckt war ich von dem Wurstsalat mit Heidelbeeren, Himbeeren und Blüten oben drauf. Hier gibt es aber auch traditionellen Raclettekäse. Wenn ihr tagsüber vorbei schaut und Antike-Möbel liebt, ist Bogen 33 euer Laden, aber auch ein paar Meter weiter, in den Viaduktbögen lässt es sich super shoppen und stöbern.

Wurstsalat

Wurstsalat

Biergarten-Zürich

Frau-Gerold

So, ich brauche euch gar keinen Spaß wünschen, ihr werdet ihn auf jeden Fall in Zürich haben. Ich verspreche es euch! Zum Schluss noch ein paar allgemeine Infos:

Anreise: SWISS fliegt von Berlin, Düsseldorf, Frankfurt a. M., Hamburg, Hannover, Köln, München, Nürnberg und Stuttgart nach Zürich. Am Flughafen angekommen, empfehle ich euch die ZürichCARD. Wenn ihr in der Stadt angekommen seid, dann könnt ihr euch kostenlos Fahrräder ausleihen. Ein tolles Angebot der Stadt.

Übernachtung: Im coolen Westen schläft es sich am besten im 25hours Hotel. Ich war schon im 25hours Wien, 25Hours Hamburg und 25hours Berlin und es jedes Mal eine Entdeckungssafari, wenn man durch das Hotel wandert. Das 25hours Zürich hat auch einen kleinen SPA-Bereich.

25hours-Hotel-Zürich

Bar im 25hours Hotel

Zürich-Hotel

25hours-Zürich

 

Zimmer-25hours

Wer sich richtig was gönnen möchte, der nächtigt im B2 Hotel und wandert gleich morgens nach dem Frühstück in den SPA rüber. Bester Tagesplan bei Regen.

Zürich-2B-Hotel

2B-Hotel-Zürich

Viaduktbögen-Zürich

Shopping in die Viaduktbögen

Zürich-Bootfahren

Cruisen über den See

  Zürich

Vielen Dank an Visit Zurich für die Unterstützung.

Kommentare

  1. Sara

    Wow, vielen Dank für deinen tollen Bericht. Ich als Schweizerin, konnte gleich so einiges an der nicht so beliebten Stadt in unserem Lande, abgewinnen! Und ich freue mich schon auf den Spa Besuch im alten Hürlimannareal!
    Vielleicht verschlägt es dich einmal in die kulturell, sehr vielfältige Stadt; BERN?! ;)

  2. Meine Stadt :-) Du hast recht, sie ist mega schön und es gibt noch viele Orte mehr, die Zürich einzigartig machen.

  3. Tania

    Hi Christine,
    tolle Bilder & cooler Kurztripp!! War selbst vor einem Monat in Zürich und habe so ziemlich die selben Hotspots der City besucht. ;-)
    Eines würde mich noch besonders interessieren… Was für eine Kamera verwendest du (oder dein Fotograf) denn?
    sonnige Grüssle

  4. Bitte, bitte schreib nicht „Züricher See“ 1. entlarvt dich das auf der Stelle als Deutsche und 2. heisst der See hochoffiziell „Zürichsee“ ;)

  5. Ein wunderbarer Bericht über meine Lieblingsstadt, die ja gleich um die Ecke liegt und ich wann immer ich grad Lust habe, besuchen und entdecken darf!

  6. Fremde Augensehen oft mehr als die eigenen. Was für ein schöner Post, über Zürich und über den Zürichsee, an dessen Ufern ich schon mein ganzes Leben lebe (und für dieses Privileg ich dankbar bin).

  7. Danke für die schönen Eindrücke, ich war auch neulich in Zürich unterwegs….. nej, wat war dat schön! ->

    • Christine

      Gerne

  8. dorena

    Cool die Seite – super infos…fand Zuerich auch immer als eine Super Stadt –
    bei dem Bild: Einkaufen-Viadukt- hab ich rauf geklickt- mir gewuenscht- die Seite geht auf und man kann es von innen sehen…Einkaufsmeile -Oeffnungszeiten- Erfrischungen?
    Aber – vielleicht animiert es ja auch selber reinzuschauen…danke Gruesse

Kommentar abgeben