Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 20. August 2017

Scroll to top

Top

9 Kommentare

7 Tipps für einen unvergesslichen Urlaub in Kapstadt

Christine

Ich möchte kein Tourist sein, der in ein Land fährt, um sich die Rosinen herauszupicken. Ich möchte wirklich verstehen, was das Land ausmacht, wie die Menschen leben und was sie erfahren mussten.“ Teresa hat auf ihren Roadtrip durch Südafrika das Land wirklich kennen gelernt mit seinen guten und schlechten Seiten. Heute erzählt sie von ihren Stopp in Kapstadt!

Kapstadt, das ist die Stadt in Südafrika, die wohl die meisten Touristen ansteuern. Aber Kapstadt allein ist nicht Südafrika, das darf man nicht vergessen. Südafrika ist so viel mehr. Dennoch: die Stadt hat unglaublich viel Flair und eine atemberaubende Kulisse – ich würde immer wieder hinfahren. Langweilig wird einem jedenfalls nicht… Denn sowohl Naturbegeisterte (Tafelberg, Weinberge, Cape of Good Hope, Simon’s Town – Boulders Beach), Shopaholics (Long und Kloof Street, …), Kultur- und Geschichtsfanatiker (Castle of Good Hope, Woodstock-Viertel, South African Museum und vieles mehr), Schlemmer & Genießer (viele tolle lokale und internationale Restaurants, Märkte), als auch Strandfans (Camps Bay) kommen hier auf ihre Kosten. Kapstadt ist eine besondere Stadt. Aber lest selbst, was meine Top-Tipps sind:

Urlaub in Kapstadt – Essen im Headquarters

Die Speisekarte im Headquarters ist denkbar einfach. Hauptsächlich gibt es Steak und Pommes, beides unglaublich gut. Für mich perfekt, da ich keine Entscheidungsprobleme hatte…

Urlaub in Kapstadt – V&A Waterfront

Entertainmentmäßig bleiben an der V&A Waterfront keine Wünsche offen. Es gibt ein Riesenrad, Shoppingmöglichkeiten und unzählige Bars & Restaurants direkt am Wasser. Von dort werden auch zahlreiche Bootstouren angeboten – die Sunset-Champagne-Tour auf einem Katamaran ist großartig! Das alles mit dem Tafelberg im Hintergrund – da kann man auch mal darüber hinwegsehen, dass es von Touristen nur so wimmelt ;-)

V+A-Waterfront-Riesenrad

Kapstadt---Tafelberg-vom-Schiff-aus

Urlaub in Kapstadt – Fahrt auf den Tafelberg

Natürlich müsst ihr auf den Tafelberg, denn was wäre Kapstadt ohne den Tafelberg? Die Aussicht ist einmalig und berühmt, oben ist es windig und frisch, daher vergesst einen dicken Pulli nicht. Der einfachste und schnellste Weg, nach oben zu kommen, ist mit dem Cable Car. Achtet darauf, dass es nicht zu windig ist und der Berg nicht in einer Wolkendecke verschwindet. Plant die Fahrt auf den Berg nicht erst am letzten Tag ein – ihr könntet Pech mit dem Wetter haben. Wer gerne wandert, sollte es sich nicht entgehen lassen, den Tafelberg zu Fuß zu erklimmen und sich über die Hiking Trails informieren.

Urlaub in Kapstadt – Bo-Kaap

Der Stadtteil Bo-Kaap versprüht ganz besonderen Charme: Die bunten Häuser sehen toll aus und es gibt viele Moscheen. Im 17. Und 18. Jahrhundert ließen sich in diesem Viertel freigelassene Sklaven aus den ehemaligen kap-holländischen Kolonien nieder. Heute leben dort eher Wohlhabendere.

Kapstadt---Bo-Kaap

Urlaub in Kapstadt – Constantia Valley – Cape Town’s Vineyard 

Südafrika ist auch für seine tollen Weine bekannt. Besucht das Constantia Valley – Cape Town’s Vineyard und lasst euch mit einem Golfwagen durch die Weinberge fahren! Ihr werdet begeistert sein, versprochen!

Kapstadt---Groot-Constantia

Kapstadt---Groot-Constantia-2

Urlaub in Kapstadt – Ausflug zum Kap der guten Hoffnung

Am Kap der guten Hoffnung ist es wunderschön, dorthin solltet ihr unbedingt von Kapstadt aus einen Ausflug machen! Auf zum Cape Point, die Felsen erklimmen, wandern, mit dem Schild „Cape of good hope“ posieren, ein MUSS! Oben hat man einen atemberaubenden Blick auf die Naturgewalten des Meeres und es ist sehr windig. Erholen kann man sich gut im Restaurant „Two Oceans“.

Kap-der-guten-Hoffnung

Urlaub in Kapstadt

Urlaub in Kapstadt – „Beachen“ in Camps Bay

Oh mein Gott, diese Bucht, dieser Strand!!! Da gerate ich direkt ins Träumen. Camps Bay liegt unterhalb der 12 Apostel nicht weit von Kapstadts Zentrum. Die Schönen und Reichen treffen sich hier, allerdings verirren sich kaum Einheimische. Restaurants, Bars und Shops säumen die Uferpromenade und der Ort liegt voll im Trend. Das ist mir aber relativ egal, denn ich hatte ohnehin nur Augen für die Bucht mit den Bergen im Hintergrund. Zum Baden ist das Wasser etwas zu kalt, aber verpassen sollte man diesen Strand trotzdem nicht!

Kapstadt---Camps-Bay

Übernachten: Cape Heritage Hotel

Das Cape Heritage Hotel ist etwas ganz Besonderes. Das luxuriöse Boutique-Hotel verfügt über geschmackvoll und individuell eingerichtete Zimmer mit historischem Flair. Den Spiegel im Bad, der komplett mit Muscheln besetzt war, hätte ich am liebsten mitgenommen und auch das riesige Bett war so bequem, dass es mir schwerfiel, es zurückzulassen…Auf der Dachterrasse gibt es sogar einen (sehr heißen) Whirlpool mit Blick auf den Tafelberg! Unglaublich, aber wahr…

Kapstadt---Cape-Heritage-Hotel

Kapstadt---Cape-Heritage-Hotel-Whirlpool

Teresa

Ich bin Teresa, 29 Jahre alt und lebe zurzeit in Aachen – der westlichsten Stadt Deutschlands. Wie Christine bin auch ich dem Reisen verfallen und nutze jeden freien Tag dazu, die Welt zu erkunden. Vor kurzem habe ich meinen Blog www.teresasjournal.com aufgebaut und bin absoluter Blogger-Neuling. Lilies Diary hat mich zu meinem Blog inspiriert und deswegen lest ihr hier nun ab und zu von mir und meinen Reisen.

Kommentare

  1. Der Kirstenbosch Nationalpark auf der Rückseite des Tafelbergs gehört auch unbedingt dazu. Im Sommer gibt es sonntags Live Konzerte und ansonsten ist es dort auch einfach WOW! Einer der schönsten botanischen Gärten, die wir je gesehen haben!!

    • Christine

      Ja hört sich toll an! Danke für den Tipp!

  2. Miri

    Schöner Artikel, da bekomme ich gleich wieder Heimweh nach Südafrika (habe dort ein Semester studiert). Was man in Kapstadt unbedingt noch erleben sollte: Konzert in Kirstenbosch (Botanical Garden) – zuerst gibt es ein Riesenpicknick und danach ein super Konzert von angesagten südafrikanischen Bands :)

    • Christine

      Hört sich toll an! Danke für den Tipp!

  3. Jetzt habe ich absolutes Fernweh :(

    • Christine

      Haha alles richtig gemacht :)

  4. Wir waren zwar nicht in Kapstadt, hatten aber in Ostafrika auch wunderbare Urlaubstage. Besonders die Natur, wie man auch auf deinen Bildern sehen kann, hatte es uns angetan. Ich glaube meine kamera füllte isch mit rund 600 Bildern. Und wo wir schon bei Bildern sind, bei denen bekommt man echt Fernweh – super schön!

    LG
    Helen

  5. Cathi

    Habt ihr noch Tipps für gute und sichere Unterkünfte in Zentrumsnähe? Und Tipps für Bars/Clubs? Ich bin mir unsicher, wie gefährlich es ist abends raus zu gehen, da ich oft gelesen habe nach 17 Uhr die Unterkünfte nicht mehr zu verlassen.

    Vielen Dank für eine Rückmeldung :)

    LG Cathi

Kommentar abgeben