Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 30. November 2017

Scroll to top

Top

7 Kommentare

7 Dinge, die man im Urlaub in Brighton machen muss

Gastautoren

Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein und Möwengeschrei. Urlaub in Brighton! Der Duft des Atlantiks an der Küste liegt in der Luft, der in meiner Nase nach Salz, Sonnencreme und Fish & Chips riecht. Außerdem glückliche Menschen, die auf dem Weg zum Brighton Pier oder dem Brighton Weel sind, um ihre Urlaubstage in dem größten und wahrscheinlich bekanntesten Seebad Englands zu verbringen.

Brighton_01

Eigentlich ist das nichts für mich. Denn ich bin wirklich absolut kein Fan von  Stadtstränden. Noch weniger gern gehe ich in Freizeitparks, auch wenn sich der Freizeitpark wie in Brighton auf einem Steg im Meer befindet. Doch das in der Nacht bunt leuchtende und im Tag von der Sonne angestrahlte Riesenrad am Strand von Brighton gefällt mir und die weißen Häuserfassaden auf der gegenüberliegenden Straßenseite noch mehr. Eigentlich gefallen mir alle Häuser hier. Die Stadt ist bekannt für Schülersprachreisen und die Party- und Flaniermeile, doch Brighton kann viel mehr. Es mischt städtisches Flair mit Kultur und Strandleben. Hier sind meine 7 Dinge, die ihr unbedingt im Urlaub in Brighton machen müsst.

1. Dinge, die man im Urlaub in Brighton machen muss – In der Nähe der Küste übernachten 

Natürlich braucht ihr eine schöne Unterkunft in Brighton. Am besten natürlich in der Nähe der Küste. Wer läuft schon gerne an den Strand im Sommer, wenn man ihn direkt vor der Tür haben kann? Der Ausblick auf das Meer nach dem Aufstehen ist eigentlich unbezahlbar. Kennt ihr das Gefühl? Wer keine Lust auf ein überfülltes Hotel hat, sollte sich unbedingt das FAB Guest vormerken. FAB Guest ist kein klassisches Hotel, sondern vielmehr ein liebevoll geführtes Gästehaus mit 14 Zimmern. Im FAB Guest fühlt man sich wie zu Hause. Nur mit einem schöneren Blick nach draußen auf das Meer. Oder wohnt hier jemand direkt an der Küste? Das FAB Guest ist nur wenige Minuten zu Fuß von der Altstadt und einen Katzensprung vom Strand entfernt.

Brighton_06

Brighton_02

2. Dinge, die man im Urlaub in Brighton machen muss – Einen ausgedehnten Spaziergang durch Kemp Town 

Wenn ihr in Brighton seid, müsst ihr unbedingt in Kemp Town einen ausgedehnten Spaziergang durch die St Jame´s Street, Upper St Jame´s Street und St. George´s Road machen. Hier gibt es unzählige gute Bars, Second Hand Stores, Cafés und Restaurants. Richtig geil ist das Metrodeco in der 38 Upper St. James Street, das in die 1930er Jahre entführt. Dort gibt es unendlich viele verschiedene Teesorten – really british, tolle Sandwiches und natürlich Kuchen. Serviert bekommt man alles auf bunt zusammengewürfelten Geschirr, als wäre man bei den Großeltern zu Besuch. Brightons Gay Village ist großartig. Ich denke man wäre locker die nächsten vier Wochen beschäftigt, wenn man alle Cafés und Restaurants ausprobieren würde. Die Straße bzw. das ganze Viertel versprüht einen besonderen Charme und Freiheit, die sich schwer in Worte fassen lässt. Kemp Town ist voll von sehr viele jungen Menschen. Einige Männer von oben bis unten tätowiert. Die Frauen meistens bauchfrei, mit bunt gefärbten Haaren und langen Kleidern. Alle total entspannt. Man sehen die Leute hier gut aus!

Brighton_10

Brighton_03

3. Dinge, die man im Urlaub in Brighton machen muss – Zeit im Queen´s Park verbringen

Der für mich schönste Park in Brighton ist definitiv der Queen´s Park. Hier kann man super picknicken oder mit dem Hund spazieren gehen. Achja: Brighton ist sehr sehr hundefreundlich. Wer hier keinen Hund besitzt, fällt mehr auf als ohne. Gerne auch mal eine Runde um den Park drehen. Denn dort stehen unglaublich schöne Backsteinhäuser und Villen. Viele fahren auch mit dem Long – oder Skateboard durch den Park.

Brighton_22

Brighton_11

4. Dinge, die man im Urlaub in Brighton machen muss – Vegetarisch oder Vegan essen gehen 

Brighton hat unglaublich viele Restaurants, Cafés und Bars. Irgendwann habe ich aufgehört zu zählen. Auch eine Vielzahl an vegetarischen und veganen Restaurants gibt es in der beliebtesten Küstenstadt Großbritanniens. Zwei wirklich sehr empfehlenswerte finden sich in den bekannten The Lanes von Brighton. Zum einen das Terre a Terre in der 71 East Street. Dort gibt es nicht nur leckeres, sondern auch schön angerichtetes Essen. Bei Terre a Terre darf man sich über die Liebe zum Detail freuen und die Augen aufmachen. Und ich schwöre euch: Es schmeckt unglaublich gut! Wo es auch sehr – was sage ich – wahnsinnig gut schmeckt, ist das Lokal food for friends in der 17 /18 Prince Albert Street , das seit über 30 Jahren fester Bestandteil der kulinarischen „Szene“ Brightons ist. Hier gibt es neben dem wahrscheinlich besten Halloumi-Burger, den ich bisher gegessen habe, viele interessante Biersorten. In dem Bier, das ich bestellt habe, hat sich eine Orange versteckt. Scheinbar macht man das hier so.  Terre a Terre und food for friends sind sozusagen der Himmel für Vegetarier und Veganer.

foodandfriends_Brighton

5. Dinge, die man im Urlaub in Brighton machen muss – The Royal Pavilion besuchen 

Brighton hat natürlich auch einige Museen. Was man aber auf jeden Fall nicht nur von außen gesehen haben sollte: The Royal Pavilion. Mein persönliches Highlight: Das Speisezimmer des Königs mit einem Drachenkrohnleuchter an der Decke und unglaublich viel Gold an jeder erdenklichen Stelle. So etwas habe ich wirklich noch nie gesehen. Zwar kitschig, aber sehr eindrucksvoll. Leider habe ich keine Fotos machen dürfen. Denn Fotos sind in den Räumlichkeiten des Pavilion verboten. Ihr müsst also am besten, wenn es regnet – und das tut es ja bekanntlich oft in England – hin. Und nicht nur, weil The Royal Pavilion der exotischste Palast in Europa ist!

Brighton_04

6. Dinge, die man im Urlaub in Brighton machen muss – Mit der ersten elektrischen Eisenbahn der Welt fahren, um anschließend im Atlantik zu schwimmen

In Brighton gibt es bis heute die erste öffentliche elektrische Eisenbahn der Welt. Die Fahrt mit der historischen Bahn (Volk´s Electric Railway) entführt euch in das Ende des 19. Jahrhunderts. Mit Krach aber ohne Rauch kann man den Strand entlangfahren und die Segelschiffe, die über den Atlantik schippern, zählen. Aber bitte: Entweder mit der ersten Bahn oder letzten Bahn am Tag fahren. Denn dann ist man, wenn man Glück hat, fast alleine in der Bahn. Die komplette Fahrt zwischen der Aquarium Station und der Haltestelle Black Rock( etwa 1,5 km) dauert nicht länger als zehn Minuten. Danach am besten ein paar Stunden im Atlantik schwimmen – so kalt ist es gar nicht – und den Weg in die Stadt zurücklaufen. So ein Spaziergang kann unendlich entspannen. Und der Brighton Music Walk of Fame ist eine tolle Sache. The WHO, The Kooks, Adele und Dusty Springfield. Natürlich sind sie alle dabei.

Brighton_05

7. Dinge, die man im Urlaub in Brighton machen muss – Shopping in The Lanes und in North Laine 

Wer Bock auf Shopping in Brighton hat, wird sicher fündig werden. Neben großen namenhaften Designern, finden sich viele kleine Designerboutiquen. Alleine in The North Liane findet man über 300 Geschäfte, wo man alles – wirklich alles – kaufen kann. Really bohemian! Haltet die Augen nach Record Stores offen. Es gibt einige. Total abgefahren ist zum Beispiel Snooper´s Paradise in 7-8 Kensington Gardens. Hier gibt es total viel Vintage Stuff, Schmuck und Klamotten. Der Himmel für Vintage Liebhaber.

Brighton_06

8. Eine Sache, die ich machen muss, wenn ich wieder in Brighton bin!

Noch nie habe ich so viele gute Tätowierer in einer Stadt gesehen. Kein Wunder, dass so viele Menschen in Brighton bunte Haut haben. Egal, ob jung oder alt. Sobald ich wieder – vielleicht ja schon im kommenden Sommer – nach Brighton reise, lasse ich mir auch ein Tattoo stechen. Am besten in einem der tollen Läden in der St James Street in Kemp Town. Vielleicht eine Möwe. Schließlich waren Möwen das Erste, was ich in Brighton gesehen und gehört habe.

Allgemeine Infos  

Anreise: Easyjet fliegt von verschiedenen Flughäfen in Deutschland  (München, Berlin, Freiburg, Düsseldorf und Köln) nach London Gatwick. Von dort ist man innerhalb einer Stunde problemlos in Brighton. Entweder mit dem Auto oder dem Busunternehmen National Express. Super entspannt.

Brighton_07

 

Kaum zu vergessen: Der Blick auf den Brighton Pier

Brighton_09

Der berühmte Orchesterpavillon an der Küste von Brighton. Dort kann man auch seine Hochzeit feiern.

Brighton_19

Brighton_15

Der Brighton Pier: Brightons Europapark!

Brighton_20

Brighton_21

Eine typische Häuserfront Brightons.

Brighton_12

Mein Traumhaus in der Nähe des Queen´s Parks.

Brighton_14

Abends in The Lands: Hier kann man tagsüber unglaublich gut shoppen. Und Abends natürlich Abendessen!

Brighton_16

Das Brighton Weel ist fast von überall zu sehen! Und immer wieder ein Hingucker.

Brighton_18

 Vielen Dank für die Unterstützung an Visit Brighton!

 

 

Ihr habt wenig Zeit und keine Lust ewig zu warten? Dann kauft euch eure Tickets für London vorab hier:

Emirates Stadion Tour Hop On Hop Off Bus London London Eye London Pass Tower of London

 

Kommentare

  1. Caro

    Es gibt eine Sache, die man auf jeden Fall auch noch machen muss: Auf dem Pier ganz vorne gibt es eine Wilde Maus – die muss man fahren. Wenn man so ein Karussell 50 Meter über dem Wasser fährt und immer das Gefühl hat, man stürzt ins Meer, wenn der Wagen nicht rechtzeitig abbiegt, dann macht das sehr viel Spaß!

    Ansonsten: In den Lanes gibt es ein Haus, das aussieht, wie eine Kuh – sehr süß, anschauen!

  2. hallo, schön mal wieder etwas über Brighton zu lesen. Es ist schon recht lange her, dass ich mal dort war. Aber, ich hatte das Glück ein total tolles Konzert von „The Pipettes“ zu besuchen. Das war echt super. Auch finde ich das Pier und den ganz besonderen Charme der Häuser einfach wunderschön. Englische Seebäder sind immer ein Highlight. Liebe Grüße
    Regina

  3. was für schöne bilder – ich möchte jetzt sofort nach brighton …

    • Christine

      Ja, es ist wirklich ganz besonders und toll!

  4. Brighton hat mir soooo gut gefallen :) Ich werde auf jeden Fall wieder dort hin.

Kommentar abgeben