Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 08. November 2017

Scroll to top

Top

16 Kommentare

7 Gründe Urlaub auf Mallorca zu machen

Christine

Urlaub auf Mallorca: Ich glaube, es gibt kaum eine Insel, die mehr mit ihren Vorurteilen zu kämpfen hat, als Mallorca. Die 3684 km² große Insel in den Balearen mit ihren fast 900.000 Einwohnern wird meistens nur auf eine Straße am Rande von Palma de Mallorca reduziert – den Ballermann. Hier treffen sich Kegelclubs und Junggesellschabschiede um sich zu Jürgen Drews neuer Single literweise Sangria reinzuschütten und auf die Brüste der Dschungelkönigin Melanie zu glotzen, die laut der Mallorca Zeitung gerade auch den Ballermann unsicher macht. Was diese Insel wirklich kann und wie wunderschön sie ist, wissen viele gar nicht. Deswegen ist es Zeit, mal mit den ganzen Klischees eine Abrechnung zu machen und Mallorca so zu zeigen, wie es ist. Für mich ein Stück kalifornische Westküste in Europa, mit Dörfern in denen die Zeit still steht und Landzungen, welche Neuseelands Sounds Konkurrenz machen.

Hier 7 wunderschöne Orte und somit auch 7 Gründe Urlaub auf Mallorca zu machen:

1. Urlaub auf Mallorca – das Bergdorf Valldemossa

An der Westküste von Mallorca im Serra de Tramuntana Gebirge liegt einer der schönsten und beliebtesten Ausflugsziele im Urlaub auf Mallorca – Valldemossa. Ein Ort, den man einfach Gasse bei Gasse entdecken muss. Ich schlendere vorbei an uralten Natursteinwänden an denen Blumentöpfe hängen und jeweils eine Kachel neben der Haustür zu Ehren der Heiligen Catalina. Auch Kultur kommt nicht zu kurz in Valldemossa. Am Placa Cartoixa befindet sich das Chopinhaus mit Klavier und Zimmer des berühmten Komponisten. Ich habe mich eher der Kulinarik gewidmet und ein fettes Eis bei Gelato Masso gleich nebenan gegessen. Ich glaube aber, ein Croissant ist hier auch Pflicht. Jeder zweite Besucher steckte sein Gesicht in eine Brottüte und hatte Blätterteigreste im Gesicht hängen.

  Eis-Valdemosse

 Eis bei Gelato Masso

Mallorca-Vallemossa

das Bergdof Valdemossa

Straßen-Valedmossa

Gasse bei Gasse das Dorf entdecken

Tafeln-Valdemossa

Eine Kachel neben der Haustür zu Ehren der Heiligen Catalina

Türen-Valdemossa

2. Urlaub auf Mallorca – Finca La Granja

Ganz ehrlich, mit Folterkammern und alten Blechpfannen kann man mich jagen. Ich habe schon 100 alte Webstühle gesehen und es hat sich bei keinem eine emotionale Regung in mir getan. Es hat auch einige Überredungskunst gekostet, bis ich mich von meiner Mutter breitschlagen lassen habe, die Finca La Granja zu besuchen. Nach einem Rundgang über den alten Hof, vorbei an Schweineställen und Wasserfällen ging es in das Gebäude und was soll ich sagen, überraschenderweise hat es mir wirklich gefallen. Ich glaube es lag an der unterschiedlichen Musik, die in jedem Raum gespielt wurde und die mich irgendwie in ein anderes Jahrhundert katapultiert hat. Am Ende des Rundgangs wartet eine Verkostung auf die Besucher. Das nenne ich eine gelungene Belohnung für mein geschichtliches Interesse.

Orangen-Mallorca

3. Urlaub auf Mallorca – das Restaurant Es Grau

Es ist zweifellos das Restaurant mit der schönsten Aussicht auf die Küste Mallorcas. Möwen kreisen unter mir über das Meer, das türkisblau strahlt, die Wellen klatschen an die Steilküste. Ach, ist das herrlich. Ich nippe an meinem Café con Leche und esse eine Pimientos de Pardrón. Das Restaurant Es Grau ist der schönste Ort, um einen Kaffee zu trinken und das Meer anzuglotzen. Besonders romantisch ist hier auch der Sonnenuntergang.

Restaurant Es Grau

das Restaurant Es Grau

Aussichtspunkt-Küste

 4. Urlaub auf Mallorca – Mirador de Ses Ànimes

Wer die Westküste von Mallorca nicht gesehen hat, der war auch nicht auf Mallorca. Punkt! Wirklich schwindelfeste Autofahrer mit Geduld fahren die kurvenreiche Serpentinstrasse entlang zur Bucht von Sa Calobra. Wunderschön ist auch die Strecke von Sóller nach Andratx. Hier steht bei Banyalbufar ein unscheinbarer Wachturm auf einem Felsen. Unbedingt anhalten, zum Turm laufen, die stählerne Leiter bis ganz nach oben klettern und 50 Mal tief ein- und ausatmen. Wenn jemand dabei ist, dann lasst euch mal kneifen um zu begreifen, dass ihr gerade auf Mallorca und nicht in Kalifornien an der Westküste seid.

Christine-Neder-Mallorca

Küste

5. Urlaub auf Mallorca – Santuari de Lluc

Ich will ehrlich sein, ohne meine Eltern hätte ich das Kloster nie entdeckt. Historische Gebäude, wie auch die Finca, fallen meistens unter die Rubrik – interessiert mich wenig bis gar nicht. Doch als ich im Innenhof vor dem Springbrunnen stand, war ich angetan. Es war ein Ort, an dem man sich fühlt, als könnte einem nichts passieren. Eine Blase der Zufriedenheit und man denkt die Zeit steht still, bis man die mächtigen Glocken im Steingemäuer hört. Die meisten pilgern in den Klosterkomplex, um die Schwarze Madonna zu sehen. Mir hat schon der frisch gepresste Orangensaft und der süße Duft der Büsche gereicht, um diesen Platz in mein Herz zu schließen.

PS: Besonders gut lernt man das Kloster kennen, wenn man seine verlorengegangene Mutter im Gewölbe sucht. Danach kennt man jeden Winkel…

Kloster-Lluc-Mallorca

der Innenhof im Kloster

Santuari-de-Lluc

6. Urlaub auf Mallorca – Cap de Formentor

Ich bin ein Naturmädel. Eine Stadt hat mich noch nie so begeistert, wie ein Stück Natur. 100 % Begeisterungsgarantie hat die Mischung Berge und Meer und die gibt es am Cap de Formentor. Hier trifft glasklares Wasser auf steile Felsküsten mit einer Wahnsinnsaussicht und Gänsehaut für Naturmädels und -burschen.

Cap-de-Formentor-Mallorca

Christine-Neder-Cap-de-Formentor-Mallorca

Mallorca-Cap-de-Formentor

7. Urlaub auf Mallorca – Fornalutx

Fernab vom Meer liegt inmitten von duftenden Orangenhainen das kleine Bergdorf Fornalutx. Das Dorf gilt als eines der schönsten Dörfer in Spanien und diese Aussage kann ich nur unterschreiben. Kleine Häuser aus Naturstein mit grünen Laden reihen sich am Hang hoch. Über den Eingangstüren hängen Schmiedeeisenlaternen, daneben wachsen schlanke Cypressen in den Himmel und fast vor jedem Haus steht eine Saftpresse um die leuchtenden Orangen frisch vom Baum zu pressen und trinken. Die ersten 30 Minuten liebäugelt man damit sofort eines der kleinen Häuser zu kaufen und sich hier niederzulassen.

Bergdorf-Mallorca

Blumen-Mallorca

Fornalutx-Bergdorf

Fornalutx-Mallorca

Fornalutx

Mallorca-Fornalutx-Gassen

Das waren meine 7 Gründe Urlaub auf Mallorca zu machen. Dank euch, liebe Leser, habe ich hier noch ein paar extra Tipps:

Torrent de Pareis – echt wunderschön – allein schon die Anfahrt ist unglaublich :)

…fahr mal nach Santanyi, der Wochenmarkt ist toll und es ist sowieso schön dort…., der Wochenmarkt in llucmajor ist auch schön, zum Mittagessen nach Alqueria Blanca und auf dem Dorfplatz im Sa Placa sitzen und geniessen ;))
auf dem Rückweg nach Campus und in der Dorfmitte bei der einzigen und besten Bäckerei halten…. so lecker !! Viel Spass !!

Arta ist eine wunderschöne und sehenswerte Stadt.

Binissalem Weinberge und ANA vins! Herrlich da!

Ein “Geheimtipp”: Leckere Paella essen mit unglaublich schönem Sonnenuntergang in der Bar S’Illiot (s’illot de la victoria). Ist nicht so leicht zu finden, aber lohnt sich. Ich habe nach dem Essen dort direkt an der Bucht meinen Heiratsantrag bekommen :)

Cap Pinar..wunderschöne Aussicht und ein Restaurant mit herrlicher Terrasse…

           Urlaub auf Mallorca

Kommentare

  1. Jutta

    Vielen Dank für den schönen Bericht und auch einige Anregungen.

  2. Eva

    Danke das endlich mal einer nur positives über die Insel erzählt. Meine Tante wohnt dort seit über 20 Jahren und ich selber war bestimmt schon 15 mal dort zu Besuch! Ich könnte für noch viel mehr geheime Ecken und Ortr dort nenne! :) ich liebe sie einfach!

  3. Suerta

    „Torrent de Pareis“ ist die Sa Calobra :)

    Und uuuunbedingt auch mal auf den Wochenmarkt und in die Altstadt von Alcudia gehen – wunderschöne kleine Gassen!!

    Ich liebe Mallorca einfach :)

  4. Oh wie toll! Ich bin mit meiner Mama im September dort und werden deine ganzen Tipps fleißig nutzen :-D

  5. Sabine

    Wahnsinns Einblicke! Jetzt verrate mir nur eins: Wie bekommst du SO geile Bilder hin?? Sind die stark bearbeitet? Bin echt super begeistert! Meinte gerade schon zu meinem Freund, dass wir dort auch mal hin müssen ;-)

  6. Gabi

    die tollen Bilder geben die Landschaft von Mallorca super wieder , bin auch Fan der Insel fahre am Sonntag wieder hin zum Wandern im Gebirge .ein Tipp ist noch Son Marriog die Aussicht mit dem Tempel ist der Hammer

  7. Marc

    Und die Liste ließe sich noch ewig weiterführen.

    Ich liebe Mallorca.

  8. dante

    Hey, wie bist du denn auf Mallorca rumgekommen? Per Mietwagen?

  9. Christa Adolf

    Hallo,
    ja ich bin auch voll begeistert von diesem herrlichen Stück Erde. Da mußte ich fast 73 Jahre alt werden, um das alles zu sehen. Man muß es einfach selbst erleben- Bilder und das Schildern
    der Eindrücke können nicht widergeben, was man da so sieht. Das alles verdanke ich meiner
    Tochter Katrin, die ein richtiger Mallorca-Fan ist, besonders von dem beschriebenen Landstrich.
    Ich kann eine Reise dorthin nur empfehlen.
    Christa

  10. Thomas B.

    Die WIRKLICH tollen Orte findet man übrigens beim Geo-Caching auf Mallorca. Das, was Du hier nennst, steht in (fast) jedem Reiseführer. Nicht, daß diese Orte uninteressant wären, aber mir gefallen diejenigen am besten, in denen man mal ganz allein mit sich und der herrlichen Natur der Insel sein kann. Es gibt hunderte Gründe, seinen Urlaub immer wieder auf Mallorca zu verbringen. Zum Saufen, Huren und Randalieren muß man da aber wirklich hin.

  11. Thomas B.

    Hallo Dante,
    als erfahrener Mallorca-Urlauber kann ich Dir den Mietwagen nur empfehlen. Buche ihn am besten über eine Vermittlung online schon hier und übernimm ihn am Flughafen. Laß Dich nciht abschrecken, wenn es heißt: „Übernahme im Nachbarort / Transfer ab Flughafen“. Das geht alles rucki-zucki. Du brauchst in jedem Fall eine Kreditkarte. Auf Mallorca wird sehr gesittet gefahren, die Straßen sind weit, weit besser als hier.

  12. Thomas B.

    Fürwahr, für einen Heiratsantrag gibt es kaum eine schönere Örtlichkeit als die Halbinsel La Victoria.

  13. meinen ersten „pärchenurlaub“ habe ich letztes jahr in mallorca verbracht und hatte zugegebenermaßen auch ein paar vorurteile. aber dann haben wir doch das große blind booking-los gezogen und verbrachten fünf wunderschöne tage in palma, wo man auch unbedingt zum schloss wandern sollte und waren auch in es trenc (karibikflair in europa, yeah!) sowie in valdemossa – hach, jetzt wo ich deine bilder der stadt sehe, will ich den freund am liebsten wieder einpacken und zurück nach mallorca. <3

Kommentar abgeben