Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 11. Oktober 2017

Scroll to top

Top

2 Kommentare

6 Tipps für Okinawa – weiße Strände und türkisblaues Meer!

Pia Winter
  • am 27. November 2015
  • http://www.little-lilies-diary.com

Wer nach Japan reist, möchte meistens die großen Länder und typisch japanischen Orte besuchen. Tokyo, Kyoto und Osaka stehen wahrscheinlich ganz oben auf der Liste. Wie wäre es mal mit etwas Abwechslung? Habt ihr vielleicht schon mal von Okinawa gehört? Okinawa ist eine japanische Inselgruppe im Pazifik – berühmt für seine traumhaften Strände, das gute Essen und die tollen Menschen, die dort leben. Na, Lust auf einen Traumurlaub bekommen? Hier kommen meine besten Tipps für Okinawa.

Okinawa-Natur

Tipps für Okinawa – Der Makishi Market

Wer nach Tipps für Okinawa sucht, der hat bestimmt schon vom Makishi Market gehört. Dieser bunte Markt hat alles, was das Touristenherz begehrt: unzählige kleine Läden in schmalen Gassen, alle möglichen Lebensmittel, frische Küche und jede Menge Mitbringsel für die Daheimgebliebenen. Das Highlight: Wer im unteren Bereich Fisch oder andere Lebensmittel kauft, kann diese oben für wenig Geld nach eigenen Wünschen zubereiten lassen. Frischer geht es nicht!

Tipps_für_Okinawa_-makishi_market

Den Makishi Markt findet ihr hier: 2-10-1 Matsuo, Naha 900-0014, Okinawa Prefecture

Tipps für Okinawa – Okinawa World

Wer Okinawa World hört, der denkt vielleicht an einen Freizeitpark oder einen Spielplatz. Nicht nur das! Die Hauptattraktion in Okinawa World ist die Gyokusendo – eine fünf Kilometer lange Kalksteinhöhle. Wer als normaler Besucher kommt, hat die Möglichkeit 890 Meter in die Höhle reinzulaufen und sich das Naturspektakel anzuschauen. Danach geht es ins angrenzende nachgebaute Dörfchen, das an das vergangene, traditionelle Okinawa erinnern soll. Okinawa World ist nicht nur für Kinder ein Spaß!

Tipps_für_Okinawa_-okinawa_world

Okinawa World findet ihr hier: 1336 Tamagusuku Maekawa, Nanjo 901-0616, Okinawa Prefecture

Tipps für Okinawa – Southeast Botanical Gardens

Schon mal in einem botanischen Garten gewesen? Wenn nicht, dann wird es spätestens auf Okinawa höchste Zeit. Die wunderschöne Pflanzenwelt lässt hier die Zeit still stehen und man kann im Schatten unter einem Pavillon entspannt die Atmosphäre genießen. Besonders Botanik-Interessierte können in diesem Garten Stunden verbringen, aber auch für Laien und besonders für die Hobby-Fotografen unter euch ist ein Nachmittag hier ein absolutes Muss. Der botanische Garten ist übrigens auch beliebt für Hochzeiten. Das kann nur an der tollen Stimmung hier liegen.

Okinawa-Blume

Den botanischen Garten findet ihr hier: 2146 Chibana, Okinawa 904-2143 , Okinawa Prefecture. (Foto: Jonathan Leung)

Tipps für Okinawa – Kume Island/Ifu Beach

Wer weiße Sandstrände und paradiesische Kulissen liebt, der sollte einen Tag am Ifu Beach verbringen. Kume liegt ungefähr 90 Kilometer westlich von Naha und hat eine wunderschöne Flora und Fauna. Im Osten der Insel liegt der Ifu Beach und auch Hama no Hama ist nur 20 Minuten mit dem Boot entfernt. Traumhafte, weißte Sandstrände? That’s the place to be.

Tipps_für_Okinawa_-tatami_ishi

Tipps für Okinawa – Okinawa Tea Factory

In Okinawa wird typischer japanischer Tee hergestellt. Wer gerne Tee trinkt, der sollte dem Teeladen in Okinawa einen Besuch abstatten. Hier gibt es jede Menge verschiedene Sorten anzuschauen und zu probieren. Wer möchte, kann sogar seinen eigenen Tee kreieren oder ihn für einen bestimmen Anlass, zum Beispiel zur Hochzeit oder für einen lieben Freund, selbst zusammenstellen lassen. Ich liebe personalisierte Produkte, deswegen ist diese Teefabrik genau mein Ding.

Tipps_für_Okinawa_-uezo_house

Hier geht’s zur japanischen Homepage der Teefabrik.

Tipps für Okinawa – OKINAWA: The Secret is Out

Wie voriges Jahr schon gibt es auch dieses Jahr eine spannende Okinawa-Serie „OKINAWA: The Secret is Out“. Dieses Jahr kommen sechs Menschen mit einem Geheimnis auf die Insel, was sie ihrer liebsten Person mitteilen möchten. Denn auf Okinawa kann man nicht anders als man selbst zu sein.

Tipps_für_Okinawa

Da ist zum Beispiel Julie, die ihren Vater mit nach Okinawa nimmt. Er hat sein ganzes Leben sehr hart gearbeitet um seiner Familie Sicherheit zu geben. Dabei hat er viele Momente mit seiner Familie verpasst. Er hat Julies Reiselust nie verstanden und mit der Reise nach Okinawa möchte Julie ihm zeigen, wie schön und einfach das Leben sein kann. Und sie verrät ihm eins ihrer größten Geheimnisse. Sehr berührt hat mich auch Erics Anlass auf die Insel zu kommen: Er wollte sein Eheversprechen erneuern und seiner Frau die Trauung schenken, die sie verdient hat. Rührend!

Wenn ihr – wie ich – nicht genug von Geschichten bekommen könnt, die unter die Haut gehen, dann klickt hier um zum Youtube-Kanal von OKINAWA: The Secret is Out zu kommen.

Ich schwelge schon wieder in Fernweh und hätte richtig Lust auch mal Teil dieser Serie zu sein. Aber zum Träumen sind die Bilder auf jeden Fall ausreichend. Habt ihr auch noch ein paar gute Tipps für Okinawa? Und wie gefällt euch die Serie? Schreibt es mir in die Kommentare!

Be Okinawa

Dieser Post ist in Kooperation mit Be Okinawa entstanden. (Titelbild: Ippei & Janine Naoi)

Kommentare

  1. Sven Werthmüller

    Hallo liebe Pia
    Danke für deinen tollen Bericht! Wir gehen im Sommer nach Okinawa, und wissen nicht, in welcher Stadt wir das Hotel buchen sollen. Wir suchen eher was, wo abends auch noch was läuft, also nicht zu ländlich. Für die Ausflüge tagsüber zum Strand haben wir ein Mietauto. Hast du einen Tipp?

    • Christine

      Tut mir leid, da haben wir leider keine Tipps. Aber schau doch mal auf die Tourismusseite von Okinawa.

Kommentar abgeben