Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 27. Juni 2017

Scroll to top

Top

5 Kommentare

Teneriffa Reisetipps – 7 Highlights für deinen Aufenthalt

Gastautoren

Teneriffa, die größte Insel der Kanaren, bietet unzählige Möglichkeiten. Eigentlich viel zu viele für einen kurzen Urlaub. Egal ob du am liebsten am Strand entspannst, Berge besteigst oder Naturparks erkundest, hier kannst du all dies tun. Und das ohne sonderlich weite Wege in Kauf nehmen zu müssen. Klingt gut? Ist es auch! Im Sommer ist es heiß, aber es weht immer ein angenehmes Lüftchen. Im Winter scheint eigentlich immer die Sonne und die Temperaturen sind wunderbar angenehm für einen Aktivurlaub. Wenn du Glück hast, dann kannst du sogar Wale und Delfine beobachten.

Also los geht’s, meine 7 Highlights der Insel kannst du dir bei deinem Teneriffa Aufenthalt nicht entgehen lassen.

charco-del-viento-teneriffa

Teneriffe Reisetipps: Das Anaga-Gebirge

Im Nordosten der Insel befindet sich das Anaga-Gebirge. Als Wanderfan kommst du hier wirklich auf deine Kosten, denn das riesige Gebirge hält eine Vielzahl an Wanderungen für dich bereit. Doch du kannst den dicht bewachsenen Naturpark auch mit dem Auto durchqueren, denn eine kurvenreiche Straße bringt dich einmal bis nach Benijo, zum anderen Ende des Gebirges. Da das Wetter oft unbeständig ist und die Berge meist mit Wolken bedeckt sind, solltest du dich vorab informieren, denn besonders Wanderungen können bei schlechter Sicht schnell gefährlich werden. Bei Sonnenschein wirst du allerdings mit den wohl schönsten Aussichten der Insel belohnt.

anaga-gebirge-teneriffa

Teneriffa Reisetipps: Der Playa de Benijo

Für mich ist der Strand von Benijo einer der unberührtesten Strände der Insel. Weit ab von den Pauschaltouristen im Süden der Insel, liegt das verschlafene Örtchen Benijo, am Ende des Anaga-Gebirges. Hier kannst du typische Spezialitäten der Insel verköstigen, natürlich hausgemacht. Am besten geht das im kleinen, aber feinen Restaurant Casa Paca. Bring etwas Zeit mit, denn die ältere Dame kocht das Essen alleine – doch das Warten lohnt sich. Die Spezialitäten des Hauses sind einfach nur unglaublich lecker.

Nach dem Essen wartet der Strand auf dich. Und wenn du es einmal bis Benijo geschafft hast, dann willst du nicht mehr so schnell zurück, denn der Strand ist himmlisch. Tiefschwarzer Vulkansand und schroffe Felsformationen werden dich in ihren Bann ziehen. Doch erst, nachdem du die endlosen Stufen nach unten gemeistert hast. Der Strand ist besonders bei Surfern beliebt, denn die Wellen sind hoch und brechen nahezu perfekt.

Auch wenn du es nun sicherlich kaum erwarten kannst in die Fluten zu springen, solltest du auf die Strömung achten, denn diese ist hier besonders stark und oft ein wenig unberechenbar. Aber keine Angst, auch von oben lohnt sich ein Blick, denn die Aussicht ist der Hammer. Bleib bis zum Sonnenuntergang, denn die Sonne versinkt hier dramatisch im Meer.

playa-de-benijo-teneriffa-5

Teneriffa Reisetipps: Der Teide – Der dritthöchste Inselvulkan der Welt

Hoch, sehr hoch liegt der dritthöchste Inselvulkan der Welt oder auch der höchste Berg Spaniens. Der Nationalpark gehört seit 2007 zum Unesco Weltkulturerbe und ist die bestbesuchte Sehenswürdigkeit der Insel. Den Gipfel des 3.718 Meter hohen Teide kannst du von vielen Punkten der Insel sehen, doch aus der Nähe bietet sich dir noch einmal ein ganz anderes Spektakel. Je nach Monat entdeckst du entweder eine bunte Vegetation mit seltenen Pflanzen, wie dem Teide-Pfeilchen, oder eine schneebedeckte Bergspitze. Vom Parkplatz aus, kannst du mit einer Seilbahn bis auf 3.555m Höhe fahren und von dort den Ausblick über die gesamte Insel genießen. Wenn du lieber bis zur Spitze laufen möchtest, dann kannst du den 40-minütigen Aufstieg mit einer speziellen Genehmigung auf dich nehmen. Die Genehmigung ist kostenlos und wenn möglich, solltest du dir diese bereits vorab besorgen. Bei gutem Wetter kannst du sogar die umliegenden Insel Gran Canaria, El Hierro, La Gomera und La Palma sehen.

Manchmal liegen dir hier sogar die Wolken zu Füßen, was dir die Höhe des Berges noch einmal ein wenig mehr verdeutlicht. Mach dich am besten früh morgens auf den Weg, um den Touristenströmen, die etwas später anreisen, auszuweichen.

der-teide-teneriffa

Teneriffa Reisetipps: Die Meerwasserpools von Bajamar

Der Norden Teneriffas ist rau und im Gegensatz zum südlichen Teil der Insel nicht wirklich zum Baden geeignet. Doch es gibt ein paar Ausnahmen. Eine davon ist das Örtchen Bajamar, denn hier gibt es Meerwasserpools, die zum Baden einladen. Hier siehst du die Kraft des Meeres aus nächster Nähe, denn die oft meterhohen Wellen schlagen mit voller Wucht gegen die Wände der Becken und füllen so die Pools immer wieder mit frischem Wasser. Wenn Ebbe ist, kannst du hier in Ruhe deine Bahnen ziehen oder dich neben Einheimischen in der Sonne brutzeln. Und obwohl Bajamar bei Touristen beliebt ist, so verirren sich nicht viele an die außergewöhnlichen Badebecken.

naturpool-bajamar-teneriffa

Teneriffa Reisetipps: La Tejita

Falls du gerne kitesurfst, dann solltest du unbedingt bei dem Strand El Medano vorbeischauen, denn dort findest du perfekte Bedingungen für den perfekten Kitesurf-Tag. Wenn du allerdings lieber faul am Strand herumliegen möchtest, dann ist La Tejita genau richtig für dich. Der scheinbar endlose Sandstrand bietet genügend Platz und wenn du Glück hast, dann bist du hier ganz alleine. Die Aussicht auf das glasklare Meer und den Montaña Roja, den roten Berg, sind wunderschön und garantieren dir Entspannung pur. La Tejita befindet sich im Süden der Insel, ganz in der Nähe des Flughafens.

playa-la-tejita-teneriffa

Teneriffa Reisetipps: Playa Diego Hernandez – Hippie Beach

Und noch ein Strand, der besonders bei Nudisten auf offene Ohren stoßen wird. Neben FKK-lern treffen sich hier Yoga-Liebhaber und Menschen, die einsame Sandstrände den vollgestopften Hotelstränden vorziehen. Doch warum ist es hier so viel leerer? Tja, weil nicht jeder den 20-minüten Weg nach unten (und zurück) auf sich nehmen möchte. Den Strand sieht man nämlich von oben gar nicht, denn er versteckt sich hinter einem steinigen Hügel, den es zu erklimmen gilt. Am besten greifst du für den Weg auf festes Schuhwerk zurück, dann ist die kurze Wanderung kein Problem. Und am Ende erwartet dich das wohl klarste Wasser der Insel.

playa-diego-hernandez-teneriffa

Teneriffa Reisetipps: Charco del Viento

Du willst die natürlichen Badebuchten der Insel kennenlernen? Kein Problem. Im Norden der Insel, nachdem du Puerto de la Cruz hinter dir gelassen hast, findest du die versteckten Pools, die von der Natur geformt wurden und Abenteuerlustige magisch anziehen. Der Charce del Viento ist nur ein Beispiel, denn der Zugang ist einfach und nur hier kannst du sicher schwimmen. Aber nur, wenn Ebbe ist. Denn sonst peitschen die Wellen gegen die opulenten Felsen und die Strömung ist zu stark, um einfach so ins Wasser zu hüpfen. Das Naturschauspiel allein ist schon einen Besuch wert, denn die Kulisse ist atemberaubend.

Lust bekommen? Auf www.ferienhaeuser-auf-teneriffa.de gibt es traumhafte Unterkünfte für den nächsten Urlaub!

Noch mehr Infos über Teneriffa gibt es im Post „Roques de Garcia – Mars? Mond? Oder Filmkulisse?

charco-del-viento-teneriffa-2

Und noch mehr Fotos meiner Teneriffa Reisetipps:

anaga-gebirge-teneriffa-2

Grün wohin das Auge blickt. Das Anaga Gebirge ist der grünste Fleck der Insel.

anaga-nationalpark-teneriffa

Kleine Ortschaften inmitten eines außergewöhnlichen Gebirges.

bajamar-naturpools-teneriffa

Salzwasserpools in denen (noch) kaum Touristen baden

charco-teneriffa

Bei Flut entstehen fantastische Wasserfontänen

montana-roja-playa-la-tejita-teneriffa

Der Montana Roja, der rote Berg

playa-benijo-teneriffa-3

Traumhafter Lava-Sand, der zum Verweilen einlädt

playa-benijo-teneriffa-4

Den Sonnenuntergang solltest du am Playa de Beniao nicht verpassen

playa-benijo-teneriffa

Ist die Aussicht nicht atemberaubend?

playa-la-tejita-teneriffa-3

Vom Strand aus Flugzeugen bei Start und Landung zusehen?

playa-las-teresitas-teneriffa-2

Las Teresitas – Sand aus Afrika

playa-las-teresitas-teneriffa

Hier lässt es sich aushalten – Las Teresitas im Norden der Insel

Teneriffa Reisetipps

Das Auditorium in Santa Cruz de Tenerife

Lust auf mehr spanische Inseln? Schau doch mal hier vorbei:

Ein traumhaftes Wochenende auf Mallorca

7 Tipps für das Wellness-Paradies Gran Canaria!

Urlaub auf Formentera – das schönste Kind der Balearen


DIE GASTAUTORIN:

Susann-Autorenfoto

Hi, ich bin Susann und immer im Reisefieber. Ursprünglich aus Leipzig, zieht es mich in regelmäßigen Abständen in die entlegensten Ecken der Welt. Ich kann nie lange an einem Ort sein und bin fasziniert von fremden Kulturen und dem Wissen, dass ich jeden Tag woanders aufwachen könnte. Also, wo geht’s als nächstes hin?

Kommentare

  1. So tolle Tipps und Fotos! Ich hoffe ich komme auch bald mal nach Teneriffa! :D

  2. Die Bilder sind richtig schön geworden finde ich =)
    Da bekommt man direkt Lust auf Teneriffa.

  3. Super Bericht – bisher war ich noch skeptisch.
    Aber jetzt geht es im August dorthin.

    • Christine

      Sehr cool :) Viel Spaß

Kommentar abgeben

Pinterest