Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 19. September 2017

Scroll to top

Top

6 Kommentare

7 Reisetipps für Bamberg, die Stadt für die Seele – authentisch und lebendig

Christine

„Wie würdest du Bamberg jemanden beschreiben, der noch nie da war?“ Michael neigt den Kopf kurz zur Seite, überlegt und hat dann sofort eine Antwort parat. „Bamberg ist eine Stadt für die Seele. Es ist total authentisch, lebendig und hat eine unverschandelte Schönheit. Hier gibt es Sachen, die es nirgends sonst gibt und obwohl wir eine historische Innenstadt haben, geht hier das Leben nach 18 Uhr noch weiter.“

Altes Rathhaus Bamberg

Ich glaube, Michael hätte es nicht besser sagen können. Seit zwölf Jahren ist er Wahl-Bamberger. Ganz bewusst ist er zurück in die Stadt gezogen, in der er einmal studiert hat. Weil er sie liebt. Und er hat Recht mit der Aussage, dass Bamberg eine Stadt für die Seele ist. Hier taucht man ein in eine Welt, die noch heile erscheint, ohne Bausünden, dafür mit einer Gondel aus Venedig auf dem Kanal. Einen Tag habe ich hier die Seele baumeln lassen und möchte euch 7 Reisetipps für Bamberg geben.

Klein Venedig von Franken

Reisetipps für Bamberg: ‚O sole mio – eine Gondelfahrt durch Klein-Venedig

Ich wollte schon immer einmal Gondel fahren. Als kleines Kind war ich einmal in Venedig und habe gesehen, wie die verliebten Pärchen durch die schmalen Wasserstraßen gefahren wurden. Nach Venedig habe ich es seitdem nicht mehr geschafft. Das letzte Mal habe ich in Las Vegas eine Gondel gesehen. Im dortigen Einkaufscenter „Klein Venedig“ werden die Gondeln nicht von Menschenhand gefahren, sondern an einem Seilzug durch das Wasser gezogen. Da kommt ja null Stimmung auf. Aber in Bamberg, dem Klein-Venedig Deutschlands, ist der perfekte Ort für eine Fahrt über die Kanäle.

Gondolier Bamberg

Gondoliere Jürgen hat uns am Bootshaus empfangen. Auch ohne ihn vorher je gesehen zu haben, wusste ich sofort, dass er der Gondoliere sein muss. Gestreiftes Shirt, Strohhut auf dem Kopf und neben sich eine schwarze Gondel. Die erste Gondel in Deutschland und original aus Venedig. Am beliebtesten ist die Tour durch die Innenstadt an der Häuserfront „Klein Venedig“ vorbei. Doch wir nehmen den romantischen Weg vom Bootshaus aus ins Grüne. Es ist einfach herrlich.

Gondelfahrt Bamberg

Sonnenschein mitten in der Natur, trotzdem den Blick auf die Fachwerkhäuser der Stadt und das Wasserschlösschen. Das sieht alles so einfach aus, wie Jürgen das Ruder schwenkt. Doch Gondel fahren ist eine Wissenschaft für sich. Drei Jahre hat er gebraucht, um es wirklich zu können. Immer wieder ist er mitgefahren, um es zu lernen, auch in Venedig bei den echten Könnern. Nach drei Jahren hatte er das Gefühl, richtig fahren zu können, doch die ersten zehn Jahre hat er immer wieder etwas gelernt. Jeder Gondoliere hat nämlich seine eigene Taktik. Ich durfte es auch mal kurz ausprobieren, habe es aber gar nicht verstanden. Ist auch nicht einfach, die 600 Kilo schwere Gondel durch die Kanäle zu lotsen. Was mir auch auf den ersten Blick überhaupt nicht aufgefallen ist – die Gondel ist asymmetrisch gebaut und die linke Seite länger.

Auf so einer Fahrt könnt ihr nicht nur die Natur oder die Innenstadt genießen, sondern Jürgen mit allen möglichen Fragen löchern. Ich habe wirklich einiges gelernt. Beispielsweise, dass das Ruder aus Tropenholz sind, es auch zwei Gondolieras (weibliche Gondoliere) in Deutschland gibt und dass in Venedig nicht jeder Gondel fahren darf, der Lust und Laune dazu hat. Man braucht eine Lizenz. Es gibt circa 380 bis 400 gewerbliche Gondoliere in Venedig. So eine Lizenz kann aber nur vererbt werden. Erst wenn es keine Nachfolger gibt, kann sie verkauft werden. So eine Lizenz wird mit um eine halbe Millionen Euro gehandelt.

Im Video seht ihr noch schöner, wie so eine Gondelfahrt aussieht:

Jürgen fährt seine Gondel schon seit 23 Jahren. Vor allem, weil ihm das Fahren Spaß macht. Deswegen hat er auch keine fünf Gondeln und fährt nicht zehn Stunden am Tag, um möglichst viel Geld zu machen. Er möchte Freude dabei haben und den Leuten eine schöne Zeit schenken.

Reisetipps für Bamberg – Infos zu den Gondelfahrten:
Offizielle Gondelfahrten
sind immer Freitag, Samstag und Sonntag. Es besteht die Möglichkeit, die Gondel nur für sich zu mieten. Der Preis beginnt ab 60 Euro. Oder ihr könnt euch über die Touristeninformation einen einzelnen Sitzplatz buchen, ca. 15 Euro pro Person. Ich muss euch aber enttäuschen: „’O sole mio“ wird nicht gesungen.

Informationen zu den Gondelfahren gibt es auf der Seite „Die Gondolieri von Bamberg“.

Reisetipps für Bamberg: Bamberg auf dem Wasser entdecken

Die ehemalige Fischersiedlung in der Bamberger Inselstadt wird liebevoll „Klein Venedig“ genannt.
Die unterschiedlichsten Fachwerkhäuser reihen sich hier aneinander. Manche haben kleine Gärten oder Terrassen vor ihren Häusern und fast jeder einen Steg im Wasser. „Klein Venedig“ ist wohl das schönste Stück entlang der Regnitz. Aber auch in der Altstadt gibt es viele kleine Brücken und Straßen am Wasser entlang, die zauberhaft sind. Hier ein paar Reisetipps für Bamberg, wie ihr die Stadt vom Wasser aus entdecken könnt.

Bamberg Bootsfahrt

  1. Stadtrundfahrt mit dem Kanu: Wer selbst mal zum Paddel greifen möchte, für den ist eine Kanufahrt durch Bamberg ganz sicher das Richtige. Um 6:30 Uhr gibt es die erste Morgentour, wenn die Stadt gerade erwacht. Bootserfahrung ist nicht erforderlich. Um telefonische Anmeldung wird gebeten!
    Mehr Infos: Kanutouren durch Bamberg
  2. Stand Up Paddling: Stehend auf einem Surfbrett mit einem Paddel in der Hand, kann man Bamberg besonders sportlich erkunden. Zwar ist die Strecke mit 4,5 Kilometern nicht besonders lang, aber ihr werdet sicher hier und dort anhalten und die wunderschöne Kulisse genießen. Eine Tour dauert circa 1,5 Stunden.
    Mehr Infos: SUP Tour durch Bamberg
  3. Flussbad Hainbadestelle: Das Flussbad ist wohl die beliebteste Badestelle in Bamberg. Der riesige Holzsteg, der auf dem Wasser schwimmt, liegt idyllisch am linken Regnitzarm, eingerahmt von den einmaligen alten Baum- und Heckenbeständen des Bamberger Stadtparks. Für eure Wertsachen könnt ihr eine kleine Kabine mieten.
    Eintritt: 1 Euro | Mehr Infos: Hainbadstelle im Luisenhain
  4. Tretboot an der Bugspitze: Im Stadtteil Bug an der Hainspitze könnt ihr euch im Bootsverleih Bamberg bei schönem Wetter Tretboote, Ruderboots und Elektroboote ausleihen. Die Mitarbeiter beraten euch gerne, es gibt zwei Fahrstrecken.
    Mehr Infos hier: Bootsverleih Bamberg-Bug
Reisetipps für Bamberg: Ein Besuch in der Gärtnerstadt

Wenn ich an Bamberg denke, dann an all die schönen Brücken, mittelalterlichen und barocken Fassaden und die romantischen Straßen. Aber an Gärten? Seit 1993 gehört Bamberg zum UNESCO-Welterbe und dazu gehört auch die Gärtnerstadt. Es ist faszinierend, wenn man einen Stadtplan aus dem Jahre 1604 hernehmen würde, hätte Bamberg immer noch die gleiche Struktur mit seinen Gärten, der Altstadt und den Kirchen. Die Gärten lagen jedoch damals außerhalb der Stadt. Heute sind sie mittendrin und zum Glück keiner vierspurigen Straße zum Opfer gefallen, für die sie einst weichen sollten. Seit 2010 führt Sebastian Niedermaier die Gärtnerei neben dem Gärtner- und Häckermuseum in der 11. Generation.

Bamberg Gärtnerstadt

Jeden Tag beginnt die Arbeit um 5 Uhr auf dem Feld – bei Sonnenaufgang. Das Bioland Gemüse wird frisch geerntet und im Hofladen verkauft. Regionaler geht es nicht. Im Hofladen gibt es auch ein paar alte Gemüsesorten: Bamberger Spitzwirsing, Bamberger Knoblauch, Bamberger Rettich und das Bamberger Hörnla, eine Urkartoffel. Worauf Sebastian auch stolz ist, ist die Bamberger Bio Wassermelone. Immer wieder wird etwas Neues probiert. Langweilig wird es nie. 60 bis 70 Kulturen wachsen auf den Feldern und allein dreizehn verschiedene Tomatensorten. Ganz besonders ist die Sorte Stripped German – rot-gelb gestreift. Schaut unbedingt einmal bei Sebastians Hofladen vorbei. Führungen durch die Gärtnerstadt gibt es auch.

Gärtnerviertel in Bamberg

Adresse vom Hofladen: Bioland Gärtnerei Sebastian Niedermaier | Mittelstr. 42, 96052 Bamberg
Infos zu den FührungenFührung durch die Gärtnerstadt Bamberg

Reisetipps für Bamberg: Auf eigene Faust durch die Gärtnerstadt

Eine nette Idee ist auch, sich selbst auf den Weg zu machen, um die Gärtnerstadt zu erkunden. Hierzu lädt der Rundweg ein, der an 18 Stationen einige Informationen über die Geschichte und die Menschen, die in der Gärtnerstadt leben, bereithält. Viele der Schildchen, die den Spaziergängern den Weg weisen, sind bei Direktvermarktern angebracht und laden dazu ein, gleich regionale Köstlichkeiten wie z.B. einen echten Bamberger Spitzwirsing mitzunehmen. Auf jeder Tafel stehen verschiedene Informationen über unterschiedliche Themen von jeweils anderen Autoren.

Hier könnt ihr die Broschüre zum Rundweg durch die Gärtnerstadt downloaden.

Reisetipps für Bamberg: Prunk, Pracht und Puder – die etwas andere Stadtführung

Man muss sich darauf einlassen. Wenn man das schafft, erlebt man eine Zeitreise durch die Gassen von Bamberg. Vor mir steht eine Comtesse aus der Zeit des Prunk, der Pracht und des Puders. Mit ihr streifen wir durch die Bamberger Gassen und sehen die Sehenswürdigkeiten dort in einem ganz anderen Licht. Beispielsweise vor der Apotheke bekommt man erzählt, was der Apotheker den Menschen damals gab, wenn der Tag ein so grauer war, dass sie gar keine Freude hatten – Opium.

Prunk Pracht und Puder

Auch die dunklen Kapitel werden angesprochen. So hat es Bamberg zur Zeit der Hexenverbrennung geschafft, zehn Prozent ihrer Bevölkerung in zehn Jahren zu verbrennen. Es war eine schlimme Zeit voller Hungersnöte, Krieg und dann auch noch der Pest. Irgendwer musste ja dafür verantwortlich gemacht werden – in diesem Fall waren es die Hexen.

Kirche in Bamberg

Im Barock wussten die Leute es natürlich besser, wie die Comtesse berichtet. Da wusste man, dass keine Zauberei für die Pest verantwortlich war, sondern das Wasser. Die Leute wuschen sich, die Haut hat sich aufgeweicht und so konnte die Pest in den Körper dringen. Eine wirklich schöne Stadtführung mit interessanten Geschichten aus einer längst vergessenen Zeit. Die gibt es auch mit dem Nachtwächter, dem Nachtgeist und vielen mehr.

Reisetipps für Bamberg – Informationen zur Tour:

  • Karten für die Touren gibt es an der Touristen Information (Geyerswörthstraße 5)
  • Treffpunkt: Im Torbogen des Alten Rathaus
  • April bis einschließlich Oktober 2017: immer samstags um 17 Uhr
  • Kosten: 8 Euro (4 Euro ermäßigt)
Reisetipps für Bamberg – Andere Stadtführungen:
  • Nachtwächter Rundgang: Hier liegt der Fokus eindeutig auf Bambergs ruhigeren Seite – dem Nachtleben. Der Nachtwächter nimmt die Besucher mit seinen Geschichten mit durch ein vergessenes Bamberg. Mehr Informationen: Bamberger Nachtwächter Führung
  • Nachtgeister Führung: Dieser Stadtrundgang ist nichts für Angsthasen. Hier trefft ihr auf die Weiße Frau und das Grauen nach acht Uhr. Der Geschichtenerzähler nimmt euch mit auf eine spannende Reise durch Bamberg. Mehr Informationen: Nachtgeister Führung
  • Bamberger Gassenspiele: Ihr könnt Bambergs Geschichte auch als kleine Vorführung bei einem Stadtrundgang erleben. Mit einem Mönch, der Müllerin, der Stadtwache und Eulenspiegel macht ihr euch auf den Weg durch das Weltkulturerbe Bamberg. Mehr Informationen: Bamberger Gassenspiele
  • Der Bamberger Henker: In Bamberg erzählt man sich die Geschichte vom Bamberger Henker, der sich in die lebenslustige Marie verliebte. Die romantische Liebesgeschichte und die Geschichte der schrecklichen Hinrichtungen wird bei dieser Führung erzählt. Mehr Informationen: Bamberger Gassenspiele
  • Von Truden & Hexenverbrennern: Die Geschichte der Hexenverbrennung ist das dunkelste Kapitel von Bamberg. Wer einmal im Trudenhaus, dem Hexengefängnis von Bamberg, landete, war dem Tod geweiht. Mehr Informationen: Stadtrundgang zum Thema Hexenverbrennung
Reisetipps für Bamberg: Die schönsten Geschäfte in der Innenstadt

(Wenn ihr oben links in der Karte auf das weiße Symbol mit dem Pfeil klickt, dann öffnet sich die Legende und ihr könnt die einzelnen Standpunkte anwählen.)

  1. Kerling’s Feinbäckerei: Das Ciabatta ist einfach ein Traum! Kein Wunder, denn 2013 wurde die Bäckerei vom Magazin „Der Feinschmecker“ zur den besten Bäckereien Deutschlands ernannt. Hier werden alle Produkte handwerklich hergestellt. Am bekanntesten sind die Pfefferbrezen, das Bamberger Butterhörnchen und der Geschnittene Hase. Das ist Mürbeteig, im Fett ausgebraten und in Zucker geschwenkt. Mhm!
    Öffnungszeiten: Mo – Fr von 6:15 bis 18 Uhr, Sa von 6:15 bis 14:30 Uhr
  2. Eiscafé Bassano: Die erste Adresse in Bamberg, wenn es um Eis geht. Hier kommen sogar Veganer auf ihre Kosten, denn es gibt auch milchfreies Eis.
    Adresse: Obere Königstraße 2
  3. Store 68: Vintage-Fans kommen an diesem Laden nicht vorbei. Im Store 68 gibt es eine feine Auswahl an 60er Jahre Klamotten und zugehörige Accessoires.
    Adresse: Fleischstraße 27 | Öffnungszeiten: Di – Fr von 11 bis 18 Uhr, Sa – 11 bis 16 Uhr
  4. Schwesterherz: Hier gibt es eine liebevoll ausgesuchte Auswahl an tollen Klamotten zu fairen Preisen. Ganz besonders schön ist auch die süße Webseite von Schwesterherz, und wer sich einmal Zeit nimmt, die Bewertungen bei Facebook zu lesen, der weiß genau, was beim nächsten Bamberg-Besuch auf der To do-Liste steht.
    Öffnungszeiten: Mo – Sa von 9:30 bis 18 Uhr | Adresse: Fleischstraße 7
  5. Schneiders Hutmanufaktur: Für Hochzeit oder Alltag, für Ladies und Gentlemen – hier findet jeder die individuell passende Kopfbedeckung!
    Adresse: Grüner Markt 12
  6. Eberls Genusswelt: Hier gibt es allerlei Dinge zum Thema Kochen, Wein und Kaffee. Produkte zum Probieren, neue Messer für die Küche und vor allem – alles zum Anfassen und Ausprobieren.
    Adresse: Dominikanerstraße 1 | Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 10 bis 18 Uhr, Samstag: 10 bis 17 Uhr 
  7. Frau FischerBei Frau Fischer gibt es Krimskrams für die eigene Kreativität zu entdecken – von Papeterie über Kleidung ist jeder Zentimeter mit Liebe gefüllt.
    Adresse: Obere Sandstr.18 | Öffnungszeiten: Di & Mi 10 – 14 Uhr, Do & Fr 10 – 18 Uhr, Sa & So 11 – 15 Uhr
  8. Papeterie am Sand: Neben klassischen Papeterie Produkten gibt es hier auch typisch fränkische Mitbringsel: Chutneys, Öle, Essige, aromatisierter Zucker sowie Hochprozentiges aus Bamberg und Umgebung wie z.B. Apfelsekt gibt es hier zu kaufen.
    Adresse: Obere Sandstr. 14 | Öffnungszeiten: Mo – Fr 10 – 18 Uhr, Sa 10 – 17 Uhr, So 11 – 16 Uhr
  9. Spitz Rein CaféGuter Kaffee, leckere Kuchen und tolles Personal – was braucht ein Café mehr?
    Adresse: Obere Sandstr. 6
  10. Zuckerstück: Hier gibt es „schönes Zeugs“ wie Wohnaccessoires, Geschenkideen und restaurierte Vintagemöbel. Zum Kraft tanken könnt ihr dann noch im hauseigenen portugiesischem Café einen Kaffee trinken.
    Adresse: Obere Sandstraße 4 | Öffnungszeiten: Mo – So 11 bis 18 UhrTeegießerei
  11. Little ItalyHier trifft italienische Küche auf New Yorker Flair. Highlight sind die besonderen ovalen Pizzen und die abgefahrenen Pasta Kreationen. Unbedingt vorher reservieren!
    Adresse: Pfahlplätzchen 4-6 | Öffnungszeiten: Mo – Fr 11:30 Uhr – 14:30 Uhr / 17:00 – 01:00 Uhr, Samstag & Sonntag 11:30 – 01:00 Uhr
  12. Livsrum: Ein bisschen Schweden gibt es auch in Bamberg. Bei Livsrum gibt es Einrichtungsgegenstände aus Schweden, die zum Wegträumen einladen.
    Adresse: Lugbank 2, 96049 Bamberg
  13. BierothekIn der trendigen Bierothek dreht sich alles um – na, was wohl? – Bier. Die perfekte Anlaufstelle für alle, die sich für internationale Bier-Trends und Produkte rund ums Bier interessieren. Bierseminare gibt’s jeden Freitag von 18 bis 20 Uhr. Es gibt auch einen Online-Shop.
    Adresse: Untere Königsstraße 1 | Öffnungszeiten: Mo – Fr 12.00 – 20.00 Uhr, Samstag 10.00 – 20.00 Uhr

Einhorn Bier Bamberg

Einhornbier

Bierothek Bamberg

Reisetipps für Bamberg: Diese Gassen dürft ihr nicht verpassen

Bamberg ist eine Stadt zum Schlendern. Damit ihr die schönsten Gassen jedoch nicht verpasst, hier eine kleine Übersicht:

(Wenn ihr oben links in der Karte auf das weiße Symbol mit dem Pfeil klickt, dann öffnet sich die Legende und ihr könnt die einzelnen Standpunkte anwählen.)

1 – Dominikanerstraße:
Hier seht ihr neben zauberhaften Häuschen, welche ein bekanntes Fotomotiv sind, auch die bekannte Schlenkerla Brauerei, die historische Rauchbierbrauerei. Hier gibt es Bambergs Spezialität, das Aecht Schlenkerla Rauchbier. Nach alter Tradition wird das Rauchbier hier noch aus Eichenholzfässern gezapft. Auch wenn die Franken im Alltag vielleicht ein wenig kühl wirken, spätestens beim Bier am Holztisch der Schlenkerla Brauerei wird zusammen ausgelassen gefeiert.

Christine Neder trink Rauchbier

Es ist auf jeden Fall ein Muss in Bamberg ein Rauchbier zu probieren. Das Malz wird über offenem Buchenholz geröstet und wenn man das erste Mal am Schaum riecht, denkt man, es ist Schinken im Glas. Die Wahrscheinlichkeit, dass es euch schmeckt ist 50 zu 50.

Altstadt von Bamberg

2 – Concordiastraße:
Wer durch diese Straße flaniert und sich die paar Autos, die am Wegrand stehen, wegdenkt, der kann sich wie im Mittelalter fühlen. Am besten macht ihr in diese Gasse einen Abstecher, wenn ihr zum Spezial-Keller, dem Biergarten mit der schönsten Aussicht lauft. Werft auch einen Blick in die kleinen Seitengassen!

Bambergs Gassen

3 – Mühlwörth:
Direkt am Wasser entlang führt diese Straße, von der ihr eine wunderschöne Sicht auf die Villa Concordia habt. Links neben dem Fluss ist alles grün und rechts beginnt die Altstadt mit dem Mühlenviertel.

4 – Am Leintritt:
Das ist wohl die beliebteste Straße in der ganzen Stadt, denn hier hat man den besten Blick auf „Klein Venedig“, der Häuserreihe direkt am Wasser, die, wie der Name schon sagt, an Venedig erinnert. Hier stehen bunte, krumme, schiefe, vertäfelte und historische Häuschen. Eine wunderschöne Straße und das schönste Fotomotiv in Bamberg.

Christine Neder in Klein Venedig

5 – Austraße:
Die Austraße ist einer der Studenten HotSpots. Hier liegen zahlreiche Kneipen und Cafés. Deswegen sollte sie der Anlaufpunkt für die Mittagspause sein. Ich kann euch das Hofcafé empfehlen. Hier gibt es vegane Speisen und einen netten Innenhof, der vor allem bei heißem Wetter etwas Schatten spendet.

„Über 7 Brücken sollst du gehen“, sang schon Peter Maffay. Den Tipp kann ich euch auch für Bamberg geben. In der Innenstadt gibt es genau sieben Brücken und die solltet ihr alle einmal überquert haben, um das perfekte „Klein Venedig“ Feeling zu bekommen.

Reisetipps für Bamberg: Die schönsten Aussichten

Villa Remeis: An alle Liebhaber der schönen Café-Atmosphäre: Dies ist euer Spot. Von ganz oben gibt es den schönsten Ausblick über Bambergs Dächer und dazu Kaffee, Kuchen aus der hauseigenen Backstube oder herzhafte Brotzeiten. Achtung: Nur bis 18 Uhr geöffnet.
Adresse: St.-Getreu-Straße 13

Spezial-Keller: Vom Biergarten des Spezial-Keller gibt es die wohl schönste Aussicht auf das Weltkulturerbe, den Kaiserdom und das Kloster Michaelsberg. Einfach ein fränkisches Rauchbier bestellen, in der Sonne sitzen und entspannen …
Adresse: Sternwartstraße 8 | Öffnungszeiten: Di – Fr ab 15 Uhr, Sa ab 12 Uhr

Aussicht über Bamberg

Unser Geheimtipp der Reisetipps für Bamberg: Wenn ihr die Altenburgerstraße hoch lauft, liegt auf der rechten Seite eine schöne Wiese, auf der linken Seite gibt es eine grandiose Aussicht.

AltenburgAuf dem höchsten der sieben Bamberger Hügel thront die Altenburg, eines der Wahrzeichen der Stadt. Dort gibt es eine schöne Aussichtsterrasse mit einem sehenswerten Panoramablick über die Bischofsstadt Bamberg und das Umland.

Reisetipps für Bamberg: Hotelempfehlungen

Hotel Nepomuk:
Inmitten der historischen Altstadt liegt das Hotel Nepomuk. Im Gegensatz zur Altstadt ist das Hotel aber gar nicht altbacken, sondern hat herrlich schicke, moderne Zimmer und das hauseigene Restaurant über dem Wasser. Das Restaurant Eckerts ankert wie ein Schiff mitten in der Regnitz und ist geradezu perfekt für entspannte Abende mit einem Glas Wein.
Adresse: Obere Mühlbrücke 9

Barockhotel am Dom:
Der Blick auf den Dom direkt vorm Hotel macht das Aufwachen im Barockhotel am Dom zu einem ganz besonderen Erlebnis. In dem kleinen Haus wird Wert gelegt auf persönliche Gastlichkeit und ruhiges Schlafen nach einem aufregenden Tag in Bamberg. Sehr zentral gelegen und eine wirklich zauberhafte Atmosphäre.
Adresse: Vorderer Bach 4

Brauerei Spezial:
Wer Bamberg besucht, kommt um die Biertradition sowieso nicht herum. Warum also nicht direkt in einer Brauerei nächtigen? Die Brauerei Spezial macht es möglich. Alle Bamberger Sehenswürdigkeiten liegen in fußnaher Umgebung und dank kleiner Zimmerzahl herrscht hier eine fast schon familiäre Atmosphäre.
Adresse: Obere Königstrasse 10

Palais Schrottenberg:
Zwischen Dom und Klein Venedig, inmitten der Bamberger Altstadt, liegt das Palais Schrottenberg, in dem Freiherr von Schrottenberg seinerzeit residierte. Hier trifft Moderne auf Historie – geschlafen wird in großzügigen, hohen Räumen, viele mit wunderschönen Stuckdecken.
Adresse: Kasernstr. 1

Das waren meine 7 Reisetipps für Bamberg. Es ist wirklich eine zauberhafte Stadt, die ich sehr ins Herz geschlossen habe. Ich komme bald wieder, wenn ihr noch Tipps habt, was ich beim nächsten Besuch machen kann, dann schreibt es mir in die Kommentare! Ich freue mich. Hier kommen jetzt noch viele, weitere, zauberhafte Fotos aus Bamberg! Made by Farina Kirmse.

Christine Neder in Bamberg

Craft Beers Bamberg

Restaurant in Bamberg

Tipps für Bamberg

Bamberg Klein Venedig

Christine Neder in Bamberg

Christine Neder in Bamberg

Fischerei Bamberg

Christine Neder trink Rauchbier

Christine Neder trink Rauchbier

Rathhaus von Bamberg

Linker Regnitzarm Bamberg

Hofcafé Bamberg

Shoppingtipps Bamberg

Hofladen Bamberg

Gondel fahren in Bamberg

Gondelfahrt Bamberg Kanal

Villa Concordia Bamberg Wasserstraßen Bamberg Gondel vor der Villa Concordia

historische Stadtführung Bamberg

Stadtführung Barock

Das Backstübla Bamberg

Cafés in Bamberg

Schänkle Bamberg

Brücke in Bamberg

Obere Brücke Bamberg

Christine Neder Gewächshaus

Gärtnerstadt Bamberg Reisetipps für Bamberg

Gebäcke aus Bamberg

Dieser Post ist in Kooperation mit dem Tourismusverband Franken e.V. entstanden.


Lust auf mehr deutsche Städte? Schau hier vorbei:

Insidertipps Stuttgart – Was ihr auf keinen Fall verpassen dürft

7 Tipps für das perfekte Wochenende in Heidelberg

Heilbronn Sehenswürdigkeiten: 7 Tipps für die Stadt am Neckar

Die besten Insidertipps für Berlin + Highlights in der Stadt

Bremen – ein perfektes Wochenende in der Hansestadt

Hamburg im Winter– die Hansestadt bei Regen genießen!

MerkenMerken

MerkenMerken

Kommentare

  1. Ein sehr schöner Beitrag!

    Für Dein nächstes Mal …
    Als Biertrinkerin musst Du natürlich auf die Keller gehen: Spezikeller, wilde rose Keller (oder gaaanz viele im Umland): draußen unter Baumen sitzen und gemützlich essen und trinken – teilweise mit super Ausblick auf die Stadt.

    Und danngibt es da noch die excellenten Theater der freien Szene:
    Das Brentano-Theater
    oder das
    Theater in der Gärtnerstadt TiG.
    Du wirst von beiden an superschöne Spielorte entführt und siehst tolles Theater!

    Viel Spaß!

    • Christine

      Spezieller war ich :) Echt schön!!! Danke für die Tipps!

  2. Du hast vergessen die super leckeren Burger im Zapfhahn zu essen! Dort gibt es auch die allerbesten Süßkartoffelpommes, die ich je gegessen hab.
    Ansonsten fehlt in deinem Artikel leider bisschen die tolle Kneipen- und Barszene, die sich in den letzten Jahren gut entwickelt hat. Von Freiraum über Stilbruch und Schluckspecht bis hin zum Plattenladen und dem Schwarzen Schaf.
    Alles sehr tolle Lokalitäten mit einer unglaublichen Qualität der Drinks! Ein Barkeeper vom schwarzen Schaf wurde auch vor kurzem zum besten Barkeeper Deutschlands gewählt ;)

    Aber deine Bilder fangen die Stimmung der Stadt sehr gut ein, auch wenn du die untere Brücke als Studentenhotspot vergessen hast :D

    Liebe Grüße
    Anja

    • Christine

      Liebe Anja, stimmt, den Burger hätte ich noch mitnehmen müssen ;) Ich war leider nur bis 20 Uhr in Bamberg. Aber das nächste Mal ;)

Kommentar abgeben