Urlaub im Hundehotel: Hunde sind die treusten Begleiter des Menschen, sagt man. Umso verständlicher, dass man gerade die schönste Zeit des Jahres, nämlich seinen Urlaub und auch das Hotel mit seinem Hund teilen möchte. Hundehotels sind eben doch eher selten. Oder habt ihr überhaupt schon mal von einem Hundehotel gehört? Gerade das stellt doch viele Hundebesitzer vor die Qual der Wahl. Entweder Urlaub im Hotel ohne Hund oder zu Hause bleiben. Oder seinen Hund in eine Tierpension geben. Sicherlich keine leichte Entscheidung. Und wenn man sich dann doch für einen Urlaub mit Hund im Hotel entscheidet, passiert oft folgendes: Man wird als Hundebesitzer in einem Hotel oft wie ein Gast zweiter Klasse behandelt. Sicherlich nicht böswillig und auch natürlich nicht überall. Dennoch heißt es meistens dann doch für den Hundefreund: schlechtere Zimmer, genervte Blicke der anderen Hotelgäste und Speisesaalverbot für den Hund. Dann bleibt man doch lieber gleich zu Hause, denn das möchte man weder sich noch seinem Hund antun. Oder man macht sich auf die Suche nach einem Hundehotel!

Boris

Vor einigen Jahren hatte ich noch selbst einen Hund, einen Berner Sennenhund und ich kenne die Reaktionen anderer Menschen ganz gut, wenn man in einem „besseren“ Hotel mit seinem Vierbeiner auftaucht. Manche Menschen können es nicht lassen, sofort nach dem Kopf, dem Schwanz oder der Schnauze des Hundes zu greifen und wundern sich dann, wenn sie anstatt eines verschmusten Hundeblicks ein einschüchterndes Knurren zurückbekommen. Andere hingegen machen sich sofort panisch aus dem Staub, entweder aus Angst oder weil bereits ihre Nase und Augen zu tränen beginnen. Stichwort: „Hundehaarallergie.“ Andere wiederum rümpfen die Nase und vergessen dabei, dass man im Sommer eben schwitzt und es auch mal unangenehm riechen kann. Vor allem wenn man ein dickes Fell hat und davor im Bach baden war. Und dann gibt es natürlich noch den Typ Mensch, der sowieso von Allem genervt ist. Ob das nun letztendlich ein Kind oder ein Hund ist, spielt keine Rolle. Für diese Art Mensch ist es wahrscheinlich besser gar nicht in den Urlaub zu fahren… Oder vielleicht in ein Hundehotel?

Glücklicherweise habe ich keine Hundehaarallergie und auch keine Angst vor Hunden. Die ideale Voraussetzung also Urlaub in einem Hundehotel zu machen. Aber nicht in irgendeinem Hundehotel, sondern im Hotel Magdalena in Ried im Zillertal, das sowohl ein Hotel für Gäste mit und natürlich auch ohne Hunde ist. Auch wenn ich bereits nach kurzer Zeit festgestellt habe, dass ich vermutlich der einzige Gast ohne Hund war. Hundefreunde sind hier willkommen! Oder was sage ich: Hunde haben hier das Sagen. „Hund sei Dank“ war Christine und Boris dabei, damit ich wenigstens so tun konnte, als würde ich einen Hund besitzen. Denn ohne Hund hätte ich sicherlich nicht so schnell andere Gäste des Hotels kennengelernt. Denn der Leinentanz zwischen Boris und einem fremden Hund gehörte schon nach wenigen Minuten zur Routine. Kein Wunder also, dass man peu á peu die anderen Gäste des Hotels und deren Hunde kennenlernte. Hunde verbinden eben. So kommt es schon mal vor, dass man beim Gassi gehen den Graf von Lauenstein kennenlernt, der einen am nächsten Tag mit Pralinen aus der eigenen Confiserie beschenkt. Ich hatte ja Geburtstag… Zudem habe ich innerhalb kürzester Zeit mein Hundewissen aufgefrischt. Hunderassenraten am Essenstisch gehörte neben naturtrüben Radler trinken zu meiner Lieblingsbeschäftigung. Und in Magdalenas Hotel gab es vom Taschenhund bis zum Berner Sennenhund alles. Von dem Fernsehtierarzt Dr. Beck, der jede Woche in das Hotel kommt, um dort einen Vortrag zu halten, habe ich gelernt: „Überall wo Hunde sind, sind auch Flöhe.“ Und schon juckte mein ganzer Körper. Und wusstet ihr, dass Flöhe etwa 40 cm springen können? Zum Vergleich: Das würde bedeuten, dass ein Mensch den Kölner Dom überspringen könnte. Wahnsinn oder?

Zufrieden wirkten einige Hundebesitzer, wie sie Gummistäbe durch die Gegend warfen und sich von ihren Hunden wieder bringen ließen. Hunde und Menschen sind eben ein gutes Team. Von gestressten und genervten Hotelgästen keine Spur. Viele Gedanken habe ich mir eigentlich nicht gemacht, wie es wohl sein würde in einem Hundehotel? Die einzige Befürchtung, die ich hatte, war lautes Hundegebell. Ich bin nicht schreckhaft, aber bei Hundegebell hört es bei mir auf. Aber ernsthaft: Wahrscheinlich ist öfter etwas vom Esstisch runtergefallen und hat Lärm verursacht, als das ein Hund laut gebellt hat. Und ich habe natürlich die beste Erklärung dafür: Hunde finden keine Zeit zum Bellen in Magdalenas Hotel. Denn es ist ein Paradies für Hunde: Es gibt zwei Hundespielplätze. Hundehandtücher, wenn ein Hund mal wieder im Seerosenteich abgetaucht ist. Eine Hundebadewanne im Keller, wenn sich ein Hund mal wieder voll Freude im Kuhfladen gewälzt hat. Ein Kühlschrank für mitgebrachtes Hundefutter und ein Hundetrainingslaufband. Und das Beste für die Hunde: Natürlich ganz viele andere Hunde zum Spielen und Raufen. Okay meine Erklärung ist natürlich Quatsch, aber die Vorstellung finde ich trotzdem passend. Angeführt wird die Truppe vom Haushund des Hotels „Wasti“, der gelassen durch die Gänge des Hauses läuft und permanent schaut, ob alles in Ordnung ist. Ansonsten liegt er am liebsten auf der Straße in der Sonne vor dem Hotel. Doch das Hotel Magdalena ist auch ein Paradies für Hundebesitzer: Swimmingpool, Sauna und Spa, super leckeres Frühstücksbuffet und Mittag- und Abendessen. Seinen Hund kann man problemlos in den Speisesaal mitnehmen oder auch mal gerne auf dem Zimmer lassen. Das stört hier niemand.  Eher im Gegenteil.

Ich wäre gerne noch ein paar Tage geblieben. Und Boris machte den Eindruck, dass er am liebsten nie wieder gegangen wäre. Verstehen kann ich ihn auf jeden Fall. Und jene Menschen, die immer sofort von allem genervt sind. Ein paar Tage im Hundehotel würden Euch sicher nicht schaden! Denn wie heißt es so schön: „Lebensfreude lässt sich am besten vom Hund lernen.“

Hotel Magdalena 1

Hotel Magdalena 2

Der Regenbogen ist wirklich kein Photoshop

Hotel Magdalena 3

Turmsuiten des Hotel Magdalena

Hotel Magdalena 4

Der Swimmingpool der Hunde. Oder Seerosenteich

Hotel Magdalena 9

Das Zillertal liegt wirklich direkt vor der Tür

Hotel Magdalena 10

Eine ganz normale Situation im Hundehotel

Hotel Magdalena 7

Hotel Magdalena 8

Hotel Magdalena 6

Hotel Magdalena 5

hundehotel

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*