Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 10. November 2017

Scroll to top

Top

2 Kommentare

Der beste New York Chessecake à la Christine

Christine

Wenn man „New York“ hört, dann denken die meisten an das Empire State Building, den Big Apple mit seinem Broadway und den unterschiedlichsten Stadtvierteln oder an das Lied von Udo Jürgens „Ich war noch niemals in New York“. Ich denke an Käsekuchen. Ja, an den berühmt berüchtigen New York Cheesecake, bei dem mir schon beim dran denken das Wasser im Mund zusammen läuft. Um in den Genuss dieser Köstlichkeit zu kommen, muss man zum Glück nicht bis nach New York fliegen. Auch in Berlin findet man den New York Cheesecake in vielen Cafétheken. Den besten gibt es jedoch bei der unangefochtenen Berliner Baking Queen Cynthia Barcomi.

New-York-Cheesecake-backen

Die Amerikanerin kam 1985 nach Berlin um eigentlich Tänzerin zu werden. Ja, das Schicksal macht einem zum Glück auch manchmal einen Strich durch die Rechnung und so hat Cynthia nun ein Café und einen Deli in Berlin und verkauft den besten New York Cheesecake der ganzen Stadt. Ich war am Sonntag zum ersten Mal in ihrem Deli und musste erst Mal 20 Minuten auf einen Tisch warten. Kein Wunder, der Barcomi’s Deli in Mitte hat eine Toplage in einem süßen Berliner Innenhof und neben neben den fabelhaften Torten und Kuchen auch Frühstück und Mittagsgerichte. Klickt euch doch mal durch die Bildergallery.

Von Barcomi’s inspiriert bin ich nach Hause gegangen und habe meinen eigenen Kreation von Cynthias New York Cheescake gebacken. Natürlich habe auch ich ein Backbuch von ihr im Regal stehen. Aber wenn ich backe, dann kommt nie das raus, was im Buch steht. Es fehlt mir immer irgendeine Zutat oder ich denke mir: Ach Schokolade würde doch jetzt viel besser passen, als Marmelade. So bekommt jedes Rezept seine eigene, ganz besondere Note.

Hier Christines New York Cheesecake:

Zuatetn-Teig

 

BODEN FÜR DEN NEW YORK CHEESECAKE
90 g gemahlene Vollkornkekse
75 g fein gemahlene Mandeln
60 g Butter
75 g Zartbitterschokolade

 

Christine-Neder-backen

 

FÜLLUNG FÜR DEN NEW YORK CHEESECAKE
450 g Philadelphia-Frischkäse
200 g Zucker
1 EL Stärke
2 große Eier
¼ TL Salz
725 g Saure Sahne
100 g Zartbitterschokolade

 

Zutaten-Füllung

Ofen auf 190 Grad vorheizen. Alle Zutaten bis auf die Schokolade vermischen.

Rezept-New-York-Cheesecake

 

Die Masse auf den Boden einer Springform (ca. 26cm) verteilen, gut andrücken, 9 Minuten backen  und gut abkühlen lassen.

Schokolade-Christine-Neder

Sobald der Boden etwas abgekühlt ist, die zerschmolzene Zartbitterschokolade darauf verteilen. Dadurch wird verhindert, dass die Füllung später den Boden durchweicht. Die Backform nun unten mit Alufolie umwickeln und richtig abkühlen lassen.

Käsekuchen

Mit einem Handmixer den Frischkäse und den Zucker glatt rühren. Stärke, Eier, Salz und Saure Sahne nacheinander dazumischen. Die Füllung auf den Boden geben.

Christine-Neder-Backbuch

Die geschmolzene Zartbitterschokolade nun tropfenweise in den Teig füllen und mit einem Messer leicht umrühren. Die Springform in eine etwas größere Form stellen und diese 3cm hoch mit heißem Wasser füllen. Das ganze in den 180 Grad vorgeheizten Backofen 45 Minuten backen lassen.

New-York-Käsekuchen

Fertig ist der New York Cheesecake à la Christine

Rezept

Natürlich habe ich mich auch passend gekleidet für meine New York Backsession. ADIDAS ORIGINALS bringt im Februar eine neue AROUND THE WORLD Kollektion heraus. Na und welche Stadt für trag ich am Körper? NEW YORK!!!!

Christine-Neder-Adidas

Christine in Mission – BEST CHEESECAKE EVER

Christine-Neder

 

Ich möchte euch auch noch das Rezept von meiner Lieblingsbackfee Virginia ans Herz legen: schokoladigen Schokoladen-Kakao Gugelhupf mit Cheesecakefüllung und Schokoladenganache. DING! DING! DING! SCHOKOLADEEEEEE!!!!!!

Backen-Christine-Neder              New-York-Cheesecake      Spaziergang-Berlin-Christine-Neder

Kommentare

  1. Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa, Cynthia rules!
    Dein Cheesecake sieht genial aus, mir läuft das Wasser im Mund zusammen!
    Das schreit nach „nachbacken“!

    • Christine

      Yeah ;)

Kommentar abgeben