Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 01. Dezember 2017

Scroll to top

Top

3 Kommentare

Victoria entdecken – Die perfekte Melbourne Rundreise

Julia Brauer

Victoria ist zwar der flächenmäßig kleinste Bundesstaat auf dem australischem Festland, jedoch auch der am dichtesten besiedelte. Für australische Verhältnisse. Denn tatsächlich begegnete ich auf meiner Melbourne Rundreise mehr Tieren als Menschen. Das ist aber auch kein Kunststück, denn obwohl Victoria gerade mal 3% der Landfläche von Australien ausmacht, lebt hier rund 30% der australischen Fauna. Grund genug, den vielfältigen Bundesstaat auf meiner Melbourne Rundreise mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Melbourne Rundreise

Die perfekte Melbourne Rundreise – Mildura

Von Melbourne fliege ich nach Mildura, wo mein Trip beginnt. Das Klima ist hier im April sehr mild. Schön warm, leicht windig, nicht zu heiß und in jeglicher Hinsicht angenehm. Mildura liegt am Murray River, dem wasserreichsten Fluss Australiens. Hier findet man die größte Hausboot und Paddlesteamer Flotte Australiens. Und so liegt es nahe, dass ich meine Melbourne Rundreise mit einem Trip auf dem Hausboot starte.

In die richtige Stimmung für Australien kommt ihr mit unserer Playlist:

Auf dem zweitlängsten Fluss des Landes, welcher sich später mit dem Darling River trifft, erkunde ich die Region. Ich fahre vorbei an Wäldern auf der einen Seite und Luxusvillen auf der anderen. Vereinzelte Bäume stehen im Wasser, zwischen denen Schlangen ihren Bahnen zu ziehen scheinen. Tatsächlich sind es aber Kommodore, deren lange Hälse sie wie Schlangen aussehen lassen, und die sich hier eine kleine Abkühlung gönnen. Also kein Grund zur Panik und weiter Sonne und Fahrtwind genießen. Mit dem Hausboot kann ich die Gegend wunderbar vom Wasser aus bewundern. Ich bin der Natur ganz nahe und genieße Blickwinkel, die vom Land aus nicht möglich sind. Wer es nicht so lang auf dem Wasser aushält, kann auch einen kürzeren Ausflug mit dem Dampfer machen.

Melbourne Rundreise

Der Wasserreichtum macht die Gegend sehr fruchtbar, weshalb Sunraysia, so nennt man die Region rund um Mildura, das größte Obst- und Gemüseanbaugebiet Australiens ist. Das ist ziemlich beachtlich, wenn man bedenkt, dass nur 2 Stunden nördlich der Mungo Nationalpark liegt, welcher wesentlich unwirtlicher für Flora und Fauna wirkt.

Die perfekte Melbourne Rundreise – Mungo Nationalpark

Aber auch hier ist nicht alles wie es scheint und so begegnet mir auch auf der zweiten Station meiner Melbourne Rundreise Leben in allen Formen und Facetten. An manchen Stellen aber auch nur Überreste davon. So wurden hier die ältesten menschlichen Überreste Australiens gefunden, welche auf circa 40.000 Jahre vor unserer Zeit datiert werden. Graham, mein Aboriginal Guide, zeigt mir die Gegend und erzählt seine Geschichte und die seiner Ahnen, denen das Land einst gehörte. Er ist der einzige unabhängige Aboriginal Guide in Australien und empfängt seine Gäste mit einem wunderbaren Mittagessen im Visitor Center des Nationalparks. Sein Wissen hat er von seinen Großeltern und er lebt seit jeher, wie auch seine Ahnen, im Einklang mit der Natur. Er kann die Natur nicht nur lesen, sondern auch mit Tieren kommunizieren. Dabei verlässt er sich nicht auf Logik, sondern auf die tiefe innere Verbindung mit seiner Umwelt. Auch sein Verständnis von Raum und Zeit unterscheidet sich gänzlich von unseren westlichen Dimensionen. Er erzählt von eiszeitlichen Gletschern wie ich von meinem letzten Winterurlaub.

Melbourne Rundreise

Graham zeigt mir die Great Walls of China. Ein unwirklicher Ort mit einem Licht, das ich so noch nirgendwo gesehen hab. Auf den ersten Blick scheint das Gelände klein und übersichtlich. Nachdem ich das Areal jedoch betreten habe, entdecke ich hinter jedem Hügel etwas Neues. Hohe Sanddünen hatten sich auf den ersten Blick versteckt. Zwischen den eigensinnigen Felsformationen warten wir auf den Sonnenuntergang, der leider wegen eines Feuers nur wenig spektakulär ausfällt. Graham zeigt mir Fotos, wie es hätte aussehen können. Das Farbspiel ist fantastisch und sucht unter den Sonnenuntergängen, die ich bisher gesehen hab, definitiv seinesgleichen. In Verbindung mit der spirituellen Bedeutung dieses Ortes für Graham und die Aboriginal Community strahlt dieser Ort Magie aus.

Melbourne Rundreise

Die Walls of China beeindrucken mit eigenartigen Felsformationen …

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

… und wunderbaren Farbspielen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die perfekte Melbourne Rundreise – Die Grampians

Meine Melbourne Rundreise führt mich jetzt wieder südlich. Die kühle Bergwelt der Grampians steht im auffälligen Kontrast zur heißen Busch-Landschaft nördlich von Mildura. Aber glücklicherweise bin ich dank meiner guten Reisevorbereitung für alle Wetterlagen und Aktivitäten gerüstet. Da macht es mir auch nichts aus, im strömenden Regen die Gipfel der Bergkette zu erklimmen. Zwar konnte ich auf dieser Wanderung keine guten Fotos machen, dafür umso tollere Erinnerungen sammeln. Nass bis auf die Knochen erreiche ich den Pinnacle Lookout. Der Ausblick hält sich aufgrund des schlechten Wetters in Grenzen, aber das Gefühl ist umso überwältigender. Diese Wanderung durch die Natur gehört definitiv zu den Highlights meiner Melbourne Rundreise, da ich mich im Regen, ganz ohne Kamera und Handy, der Natur so unglaublich nah und verbunden gefühlt habe. Grahams Worte noch in meinem Ohr, habe ich die Zeit mit mir selbst einfach nur genossen.

Melbourne Rundreise

Eine Wanderung in den Grampians gehört zu jeder Melbourne Rundreise

Melbourne Rundreise

Zurück in Halls Gap gibt es einen wärmenden Chai Latte im Livefast, meinem neuen Lieblingscafé. Hier gibt es allerlei vegane Spezialitäten und eine super gemütliche Atmosphäre. Draußen vor der Tür versammelt sich in der Zwischenzeit ein Känguru Mob (so heißt eine Gruppe von Kängurus), die sich von den umher laufenden Menschen einfach nicht beirren lassen. Es ist ein unglaubliches Gefühl den Tieren so nah zu sein.

Ich beziehe mein Quartier in den Lakeside Cottages. Die modernen Bungalows liegen inmitten der spektakulären Bergkulisse von Halls Gap. Mit einem Gläschen Wein mache ich es mir vor dem Kamin in der Cottage gemütlich. In den Grampians ist es um die Jahreszeit angenehm frisch draußen. Da kommt so ein kuscheliger Kamin genau richtig.

Melbourne Rundreise

Die perfekte Melbourne Rundreise – Melbourne

Am nächsten Morgen erwarten mich bereits die Kängurus und Papageien vor der Tür, um mich zu verabschieden. Die letzte Etappe meiner Melbourne Rundreise steht bevor und so mache ich mich auf, endlich das heiß ersehnte Melbourne zu entdecken. Warum ich mich so auf Melbourne freue? Nun ja, laut dem EIU Ranking des Economists ist Melbourne seit nunmehr 5 Jahren die lebenswerteste Stadt der Welt, mit der größten Dichte an Restaurants in Australien, dem laut booking.com weltbesten Kaffee und jeder Menge Kultur und Events. Das muss man doch mindestens einmal mit eigenen Augen gesehen und erlebt haben.

Wir erreichen Melbourne noch vor Sonnenuntergang und düsen direkt weiter zu einem Aussichtspunkt ein wenig außerhalb von Melbourne. Von hier aus ist der Ausblick auf die Skyline der Stadt atemberaubend. Mit der untergehenden Sonne kommen die Flughunde raus. Die größten Fledermäuse, die ich je in meinem Leben gesehen hab. Ein toller Moment: Die Stadt zu meinen Füßen, die mächtigen Flughunde umkreisen meinen Kopf. Viele Einheimische genießen hier ihren Feierabend. Die Stimmung ist entspannt und man kommt schnell mit den freundlichen und fröhlichen Australiern ins Gespräch. So bekomme ich tolle Tipps, wo man in Melbourne am besten ausgeht. Diese will ich natürlich direkt ausprobieren. Also zurück ins Hotel, ausgehfertig machen und dann los. Fitzroy ist das pulsierende Herz der kulturellen Hauptstadt Australiens. Hier gibt es hippe Restaurants, wie das Smith & Daugthers, und coole Rooftop Bars, wie das Naked for Satan.

Melbourne Rundreise

Der nächste Tag beginnt bei einem Kaffee am Strand von St. Kilda, mit Ausblick auf das Meer. Der perfekte Platz, um zu entspannen und das relaxte Lebensgefühl der Australier in sich aufzusaugen. Zum Baden ist es leider zu frisch heute, aber für einen Strandspaziergang ist das Wetter gerade perfekt.

Melbourne Rundreise

In St. Kilda geht es entspannt zu

Melbourne Rundreise

Nach dem Mittagessen im Fitzrovia fahre ich zurück ins Stadtzentrum. Am Federation Square startet meine Erkundungstour durch die Laneways, die typischen Gässchen Melbournes, auf der Hidden Secrets Tour. Dabei wirkt Melbourne wie ein riesiges Freilichtmuseum für Street-Art. Die multikulturelle Stadt sprudelt an jeder Ecke vor Kreativität, Kunst und leckeren Snacks aus individuellen kleinen Shops. Den spektakulären Sonnenuntergang genieße ich auf einer Brücke am Yarra River. Der rote Himmel, die beeindruckenden Wolkenkratzer und die entspannte Stimmung in der Stadt mischen sich zu einem wohligen Gefühl der Gelassenheit. Straßenkünstler, neugierige Touristen und entspannte Australier ergeben eine angenehme Symbiose.

Melbourne Rundreise

In Melbourne gibt es in jedem Gässchen was zu entdecken

Melbourne Rundreise

An meinem letzten Tag in Australien stehe ich besonders früh auf, um die Erste am Eureka Skydeck zu sein. Das hat sich gelohnt, denn kurz nach mir reicht die Schlange bereits bis vor die Tür. Mit dem Aufzug düse ich in nur 40 Sekunden in den 88. Stock des 297 m hohen Eureka Towers. Ich lasse meinen Blick über die Stadt schweifen, in die ich mich sofort verliebt habe. Melbourne ist für mich wie Berlin, nur in höflich und sauber. Die perfekte Stadt zum Leben, wenn sie nicht am anderen Ende der Welt, so weit entfernt von Freunden und Familie wäre. Die Stadt ist aufregend und entspannt, vielseitig und warmherzig, sauber und sicher. Und das Beste: In kurzer Zeit erreicht man auf der einen Seite der Stadt den Strand und auf der anderen die Berge. Die Natur ist quasi überall um Melbourne herum.

Melbourne Rundreise

Der Ausblick vom Eureka Tower ist atemberaubend …

Melbourne Rundreise

Der perfekte Ort meine Melbourne Rundreise durch das wundervolle Victoria zu beenden. Für meinen nächsten Trip brauche ich noch eure Tipps. Was muss ich Down Under noch alles abseits der üblichen Trampelpfade gesehen haben? Ich freue mich auf eure Highlights in den Kommentaren.

Melbourne Rundreise

Der Federation Square: Treffpunkt für Menschen aus aller Welt

Melbourne Rundreise

Der Yarra River ist die Lebensader Melbournes

Melbourne Rundreise

Danke für die tollen Erlebnisse an Visit Melbourne!

Melbourne Rundreise

Weitere Australien-Beiträge findet ihr hier:

Dinge, die man in Port Douglas gemacht haben sollte

Dinge, die man am Ayers Rock (Uluru) gemacht haben muss

Australien: Springende Krokodile und Skulpturen aus Exkrementen

Tipps für Adelaide Ausflüge in der Region Südaustralien

Adelaide Insidertipps – Die hippe Stadt in Süd-Australien

7 Gründe Urlaub an der Ostküste von Australien zu machen

Ein Roadtrip durch das Australian Outback im Northern Territory

Kommentare

  1. Vielen Dank für deinen tollen Bericht und die schönen Fotos! Wir sind vor vier Jahren auch durch Tipps von Einheimischen im Naked for satan gelandet und später noch in einer Tikki-Bar :-) und das am Nachmittag um vier. Schöne Erinnerungen an eine tolle Stadt!

  2. Wiebke

    Auf jeden Fall solltest du beim nächsten Besuch auch die Mornington Peninsula entdecken! Und die Great Ocean Road ist ein MUSS!
    In Melbourne selbst kann ich einen Besuch von Rickets Sanctuary in den Dandenongs sehr empfehlen. Es gibt noch sooo viel zu sehen … !

    • Christine

      Danke für deine Tipps!!!

Kommentar abgeben