Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 23. April 2017

Scroll to top

Top

20 Kommentare

Mein Blog. Mein Leben. Meine Leidenschaft.

Christine

Mein Blog. Mein Leben. Meine Leidenschaft. Mein Alltag. Mein Ventil. Für alles. Freude, Ängste, Leid, Sorgen, Träume, Wünsche… Mein Ventil und meine Therapie. Ich schreibe mir wortwörtlich alles von der Seele und das tut so gut. Es macht meinen Kopf frei und mein Herz leicht. Es macht mir den Weg frei um weiter zu gehen und nicht an Gedanken und Gefühlen festzuhängen, die ich nicht mehr los werde. Doch trotzdem passieren Sachen, über die ich nicht schreiben kann. Weil Dritte involviert sind, die das nicht wollen oder es einfach zu persönlich ist. Genau solche Gedanken, die ich nicht runter schreiben kann, die drehen sich 100.000-fach durch meinen Schädel und verschwinden einfach nicht.

Spa-Christine-Neder

In den letzten Tagen ist wieder so etwas passiert, über das ich nicht schreiben kann. Aber ich denke nach und denke nach und möchte einfach kurz runter schreiben, ganz neutral, was für Sachen mit durch den Kopf gehen:

Es gibt den Spruch: Man soll gehen, wenn es am schönsten ist. Stimmt. Doch oft, wenn es am schönsten ist, kommt jemand anderes um die Ecke. Ganz unverhofft ohne ihn eingeladen zu haben – das Schicksal. Leider kommt es oft nicht mit guten Nachrichten. Und wenn wir uns fragen, „Warum genau jetzt, wo doch alles so toll ist?“, dann sollten wir dankbar sein. Denn wenn es am schönsten ist, dann blühen wir auf und tanken Energie, mit der alles andere viel einfacher wird.

Es ist so viel Wert Freunde zu haben, die einen Fragen, wie es einem geht, wenn sie wissen, das(s) was passiert ist. Natürlich antwortet man meistens mit: Ja, ja alles gut. Man möchte auch nicht stundenlang Monologe über seinen Zustand halten. Es reicht schon wenn man weiß, dass der andere weiß, dass da was ist. Und dass er dran denkt.
Ich glaube, egal um welchen Bereich es im Leben geht, es kann nicht wirklich etwas schlimmes passieren, wenn man auf sein Herz hört. Das konnten wir mal alle, als wir klein waren und uns die Ehrlichkeit auf der Zunge lag. Doch irgendwann haben wir es verlernt. Wir wollten dazu gehören, wir wollten gefallen, Herzen der anderen entflammen und haben dabei unser eigenes vergessen. Warum eigentlich?

Was Menschen wirklich schön macht, sind nicht ihre Fassaden, die sie sich aufgebaut haben. Es sind die kurzen Momente, in denen man ein Blick durchs Fenster oder die Tür in die Seele werfen kann. Was da vor sich geht, bekommen die wenigstens zu sehen. Gebt euch Mühe andere verstehen zu wollen.

Denke nie: Erst wenn ich dies oder das erreicht habe, bin ich glücklich.

Es tut mir jeder von Herzen leid, der keine Familie hat. Keine Menschen, die einen in und auswendig kennen. Keinen Zufluchtsort an den man jede Zeit zurückkehren kann. Keine Menschen, die einen bedingungslos lieben.

Warum müssen erst immer schlimme Dinge passieren, damit wir begreifen, was wichtig ist?

Jetzt bin ich fast 30 und rede daher, als wäre ich die Weisheit in Person. Bin ich nicht, leider. Ich versuche nur mit euch zu teilen, was ich jeden Tag dazu lerne. Ich merke gerade, dass ich auch langsam richtig erwachsen werde. Woran? Daran, dass ich im Leben nicht mehr alles schwarz oder weiß sehe. Manchmal ist einfach alles grau. Das ist nicht schön, aber auch nicht schlimm.

Versuche jede Minute zu genießen. Ich weiß, keiner schafft es jeden Tag zu leben, als wäre es der letzte, aber einmal kräftig lachen, mit einem lieben Menschen Kontakt haben und glücklich zu sein, das muss doch möglich sein.

So, ich hoffe, ich wurde heute nicht zu sentimental. Aber ich merke schon, wie nun alles etwas leichter wird, nur weil ich es runter geschrieben habe. Danke, dass ihr es euch angehört habt. Und jetzt geht es heiter weiter.

Kommentare

  1. Hey Christine!

    Ich verstehe absolut was du meinst! Speziell wenn gerade niemand da ist, bei dem man mal seine Luft rauslassen kann, braucht man ein Ventil! Sind dafür ist ein Blog ziemlich geeignet! Ich denke das die blogleser dadurch auch ein bisschen was persönliches der Person bekommen, die den Blog schreibt und so auch viel lieber lesen……

    Ich finde es klasse und mm muss nicht immer jede Kleinigkeit erzählen, manchmal hilft es schon herum zu schreiben, so wie du es hier getan hast!!!

    Mach weiter so!!!!!

    Beste Grüße aus Costa Rica!!
    Mogli

  2. PAderborner

    Hey Christine,

    ich find es toll wie du deinen Blog schreibst. Mach bitte weiter so! :-)

  3. Anja P.

    Super ! Ich will mehr davon ! Schwäche zeigen ist wahre stärke ! Liebste grüße christine du bist eine wundervole frau !

  4. Raul Soto-Linck

    Ich finde Du bist autentisch, menschlich und aufrichtig ehrlich, Eigenschaften die viele an Dir sehr schätzen. Du hast ein Licht in deinem inneren die viele in ihre Dunkelheit sehr erhellt. Grau Hell oder Dunkel ist jeder mal und ist ok wenn alles rurnherum nicht so hell erscheint, das bist Du ja selbst, ein Leben mit Dir zu teilen ist echt ein schönes Gefühl ein Moment der Freude, jede Zeile ein Genuss. Es kommt mir so vor als wie wenn ich Dich kennen würde, ich empfinde wenn Du schreibst, das ist schön . Tag für Tag sind Menschen auf der suche nach Menschen wie Dich manchmal in grau hell oder Dunkel, Du sprichts mit dem Herzen auch wenn andere es Dir nicht erlauben. Bleib wie Du bist und erhelle weiter schöne Stern.
    lg. RAUL

    • Christine

      Danke. Vielen Dank für deine Worte.

  5. So tolle Worte
    So wahre Worte !

    Ich habe eine nicht ganz leichte Familie, habe aber in meinem Freund meinen Zufluchtsort gefunden.
    So eine Person zu haben ist, wie Du schon schreibst unglaublich wichtig.
    Diese Personen sind es, die es merken, wenn es dir schlecht geht, wenn Du es dir selber vielleicht noch gar nicht eingestehen willst.

    Und es darf auch mal manches grau und nicht immer nur weiß oder schwarz sein, das ist doch der Reiz des Lebens :-)

    Liebe und aufmunternde Grüße
    Anna

    • Christine

      Danke für deine Worte. Aber dann muss man auch immer aufpassen, dass man der einen Person nicht zu viel zumutet und sie zu sehr belastet.

  6. Liebe Christine,

    ich kann Deine Gedanken sehr gut nachvollziehen, wahrscheinlich mehr als Du denkst.

    Ich kenne Dich nicht persönlich und trotzdem ist es wunderbar ein Teil Deines Lebens zu sein. Ich mag Deine Reiseberichte, die Bilder und Deine Art die Dinge anzugehen.

    Blei bei Dir….

    LG Schnimpeline

    • Christine

      Dankeschön, für deine Worte

  7. Liebe Christine,

    genau für so etwas liebe ich dich und dein Blog: Du bist so herrlich echt! Und als ich gestern auf Facebook mit „Dein Leben möcht ich haben“ kommentierte, ging ich natürlich nicht blauäugig davon aus, dass bei dir nur alles friedefreudeeuerkuchen ist. Du hast einfach nur den coolsten Job der Welt. ;) Und die anderen Sachen, die im doofen Alltag, die das Leben manchmal grauer als grau machen und für die man nix kann, mit denen hat jeder mal zu kämpfen. Ich finde es gut, dass du auch solche Seiten auf deinem Blog zeigst – das macht dich nur noch sympathischer und authentischer. Und was auch immer dich gerade zum Grübeln bringt: Kopf hoch und alles Gute!

    Liebst, Rebecca

    • Christine

      Danke für deine lieben Worte!

  8. Liebe Christine,

    viele Dinge, gerade wenn das Schicksal sie hervorruft, sind vielleicht in dem Moment, in dem sie ins Leben treten nicht nachvollziehbar und manchmal auch schwer zu verkraften. Ich kann deine Situation sehr gut nachvollziehen, mir ging es vor gut einem halben Jahr ähnlich. Doch wenn ich jetzt auf die Zeit damals zurück blicke bin ich daraus gestärkt hervorgegangen, habe erkannt wer und was mir wichtig ist genauso von wem und was ich mich eher distanzieren sollte. Wenn ich in so einer Situation stecke spreche ich entweder mit dem Liebsten oder der absolut allerbesten Freundin darüber, denn gerade sie kennt mich sehr gut und wir haben in den letzten 13 Jahren einiges zusammen erlebt und durchgestanden. Da brauche ich mir auch keine Sorgen machen, sie zu sehr zu belasten, denn sie kommt umgekehrt auch zu mir, wenn sie etwas bedrückt. Das ist sehr befreiend und eine objektive Meinung hilft manchmal die eigenen trüben Gedanken etwas aufzuhellen.

    Du hast vollkommen recht, dass wir unser Leben intensiver leben sollten, doch das gelingt nicht immer. Habe mir das aber auch fest vorgenommen und bisher klappt es recht gut. Ich drücke dir die Daumen, dass du auch einen Weg für dich findest, mit dieser Situation umzugehen oder etwas daran zu ändern. Ich mag solche Posts von dir und auch bei anderen Bloggern, weil sie einen kleinen Einblick in die Person hinter dem Blog gewähren und wirklich aus dem Herzen geschrieben sind. Mach weiter so mit deinem Blog.

    Viele Grüße, Silke

  9. Phillip

    Liebe Christine,

    was du schreibst geht bei mir immer direkt unter die Haut, man geht mit Dir gemeinsam auf Abenteuer, ist voller Glücksgefühle und euphorisch, wenn man deine tollen Fotos sieht und deine Berichte liest. Ich finde es toll was du machst und auch wie du es machst.
    Deinen Blog zu lesen ist manchmal wie eine tolle Freundschaft, man hat nicht immer die Zeit für einander, aber wenn man dann doch mal wieder nach einiger Zeit vorbeischaut ist es wie immer. Man freut sich, dass man sich hat und man freut sich, dass es den anderen gibt und man einfach ne gute Zeit zusammen hat.
    Als ich deinen Text gelesen hab, hat er mich sofort gepackt. Du schreibst einem direkt aus dem Herzen und in deinen Worten liegt viel Wahres.
    Egal was ringsherum alles so passiert, es gibt sicher viele Menschen die Dir zur Seite stehen und dich in den Arm nehmen, wenn du durchhängst. Ich wäre einer davon.
    Ich dachte es hilft vielleicht zu wissen, dass du niemals allen sein wirst.

    viele Grüße,
    Phillip

    • Christine

      Lieber Philip, tausend Dank für diese netten Worte. Die gehen auch unter die Haut und ich muss ganz doll grinsen. Ja es gibt die Menschen, die mich in den Arm nehmen, aber die, die immer wiese hier auf meinem Blog vorbei schauen und mir genauso wichtig sind. Danke. Danke. Danke!

  10. Hab mich hier ein bisschen umgeschaut..
    Gefällt mir echt gut, wie du schreibst, echt super!!
    Liebe Grüße aus Bayern :)

  11. Liebe Christine,
    mir geht es ähnlich wie dir. Ich kann mit meinen Problemen besser umgehen, wenn ich darüber schreibe und meinen Gedanken freien Lauf lasse. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen, einen Blog zu erstellen, um einfach drauflos zu schreiben. Meine Intention dabei ist, dass ich hoffe, dass sich andere Menschen vielleicht gestärkt oder besser fühlen, wenn sie lesen, dass sie nicht die Einzigen mit Problemen sind. Vielleicht lernen sie auch, mit bestimmten Situationen umzugehen, wenn sie meinen Blog lesen. Das erhoffe ich mir zumindest dabei.
    Toller Blog, ehrlich. Du inspiriert mich, vor allem deine Schreibweise finde ich sehr interessant.

    • Christine

      Vielen Dank für deine lieben Worte. Ja, im Grunde haben wir alle die gleichen Probleme, nur reden wir viel zu selten darüber…

  12. Hey Christine,
    Dein Blog ist beeindruckend :) Gerne wüsste ich wie du angefangen hast. Durch deine offenen Beiträge und Videos weiß ich das auch, aber ich finde deinen ersten Blogeintrag einfach nicht….zu viele Rubriken ;) Über den Link dazu würde ich mich freuen.
    Liebe Grüße
    Susie

Kommentar abgeben

Pinterest