Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 30. November 2017

Scroll to top

Top

11 Kommentare

7 Lissabon Reisetipps – Mach’s wie die Locals!

Gastautoren

Für fünf Monate durfte ich Lissabon, die bunte, lebensfrohe und größte Stadt in Portugal, mein Zuhause nennen. Nachdem man ein paar Tage durch die Stadt geschlendert ist, fällt einem ziemlich schnell auf, wo sich die meisten Touristen tummeln und um welche überrannten Plätze man lieber einen Bogen macht. Der Praça do Comércio ist einer der beliebtesten Plätze in Lissabon und die Umgebung rundherum bietet alles, was das Touristenherz begehrt: Souveniershops, ein typisch portugiesisches Restaurant neben dem anderen und viele Möglichkeiten postkartenreife Fotos zu schießen. Auch die für Lissabon typische gelbe Tram 28E, die bei Martim Moniz ihre Reise ins hügelige Gelände beginnt, ist nicht weit entfernt. Und natürlich darf man das Café A Brasileira im Stadtteil Baixa-Chiado nicht vergessen, das durch die Figur des Poeten Fernando Pessoa besondere Berühmtheit erlangt hat und meinen Beobachtungen zufolge die höchste Selfie-Dichte in Lissabon aufweisen kann. Ich gebe zu, ich habe auch einige dieser touristischen Attraktionen abgehakt, nicht zuletzt da meine Freunde zu Besuch waren und unbedingt die Tipps aus dem Reiseführer testen wollten.

Lissabon-Reisetipps---Lissabon-Stadt

Ich möchte euch aber nun ein paar meiner Lieblingsplätze vorstellen, die ich im Laufe der Zeit entdeckt habe und die vielleicht nicht in jedem Reiseführer zu finden sind.

Lissabon Reisetipps – LX Factory und Village Underground

Die LX Factory und das angrenzende Village Underground liegen im Stadtteil Alcântara und sind entweder mit dem Zug, der Straßenbahn oder zu Fuß leicht zu erreichen. Die LX Factory ist quasi ein kleines Kreativ- und Hipsterviertel, beherbergt in alten Industriehallen, und versprüht ihren ganz eigenen Charme. Neben sehr stylischen, shabby-chic eingerichteten Cafés und Lokalen gibt es auch Secondhand Märkte und Designerläden. Für Kreative, die auf der Suche nach Inspiration sind, ist die Umgebung perfekt. Streetsartists wie z.B. Addfuel haben sich an den Hauswänden verewigt und es gibt immer wieder etwas Neues zu entdecken. An Sonntagen findet von 11 – 18 Uhr der LX Market statt, bei dem coole Designartikel, Secondhand Kleidung, selbstgemachte Köstlichkeiten und frisches Obst und Gemüse an Straßenständen angeboten werden.

Lissabon-Reisetipps---Grafitti-in-LX-Factory

Das Village Underground befindet sind gleich neben der LX Factory. Auf den ersten Blick wirkt die aus Containern und Bussen aufgestapelte Stadt etwas skurril. Auch hier haben Streetartists, wie die sarkastische Wasted Rita, ihre Spuren hinterlassen. Das Café in dem zweistöckigen Bus bietet auf jeden Fall an, einen Kaffee oder einen orientalisch angehauchten marokkanischen Tee zu trinken und die Eindrücke auf sich wirken zu lassen.

Lissabon-Reisetipps---Addfuel-Graffiti

Lissabon Reisetipps – Feira da Ladra oder der „Markt der Diebe“

Der Feira da Ladra im Stadtteil Alfama ist der größte Flohmarkt in Lissabon. Mit der Tram 28E könnt ihr bis zur Station Cç. S. Vicente fahren, die ganz Sportlichen unter euch können den Hügel aber auch zu Fuß erklimmen. Jeden Dienstag und Samstag von 6 – 17 Uhr bieten dutzende Händler ihre Waren an und man findet wirklich alles dort, wenn man weiß was man sucht. Von alten Schlüsseln über 50 Jahre alte Postkarten, Plattensammlungen und sperrigen Einrichtungsgegenständen gibt es viel zu entdecken. Hier kann man zum Beispiel auch stilechte „Azulejos“, die für Lissabon typischen Fließen, begutachten und kaufen. Selbst wenn man nichts sucht, findet man etwas. In den angrenzenden Lokalen gibt es zur Stärkung leckere Sandwiches und Limonaden.

Lissabon-Reisetipps---Schatz-vom-Feira-da-Ladra

Lissabon Reisetipps – Primeiro Andar oder das etwas andere Lokal

Das Primeiro Andar, übersetzt „Erster Stock“, hat sich zu einem meiner Lieblingslokalen etabliert. Wenn man zum ersten Mal in die Seitenstraße der Rua das Portas de Santo Antão einbiegt, denkt man nicht, dass es dort irgendetwas außer zwielichtige Gestalten zu sehen gibt. Falsch! Der etwas schäbige Seiteneingang führt in ein Gebäude mit hohen Decken und man steht plötzlich auf einem Indoor-Basketballplatz, der mit Graffitis übersät ist. Machmal trainiert dort sogar eine Hobbymannschaft. Überquert man diesen Court kommt man ins Primeiro Andar, einem charmanten Lokal, dessen Einrichtung sehr zusammengewürfelt aussieht, aber der Stuck an den Decken die Location irgendwie veredelt. Die Dekorationen und Details sind liebevoll ausgewählt und diverse Künstler haben ihren Beitrag zur kreativen Ausstrahlung des Ambiente geleistet. Das Lokal öffnet um 19 Uhr und bietet sehr geschmackvolle Gerichte und leckere Tagesmenüs. Um 23 Uhr verwandelt sich das Restaurant dann in eine Bar mit Clubfeeling und verschiedene Gast-DJs bringen mit ihren Beats die Mauern zum Beben.

Lissabon-Reisetipps---Primeiro-Andar

Lissabon Reisetipps – Günstig und gut speisen beim „Illegal Chinese“

Ein kleiner Geheimtipp, häufig gegoogelt aber manchmal etwas schwer zu finden, ist der „Illegal Chinese“. Ein sehr günstiges und gut besuchtes chinesisches Restaurant, ohne legale Zulassung – auf Beschilderung an der Straße darf man daher nicht hoffen. Von Martim Moniz ist es leicht zu Fuß zu erreichen und liegt in der Rua do Benformoso. Neben einem kleinen indischen Geschäft führt eine steile Treppe durch ein enges Treppenhaus. Die Eingangstür steht immer offen und an der Wohnungstür müsst ihr klingeln. Es öffnet dann meistens eine sehr gestresst dreinschauende Dame, die einen hektisch zu einem Tisch führt. Lasst euch von dem Drumherum nicht täuschen, das Essen ist wirklich gut. Am Wochenende muss man jedoch damit rechnen, dass das Lokal auch mal voll ist und man keinen Platz mehr bekommt.

Lissabon Reisetipps – Kleiner Abenteuerausflug zum Panorâmico de Monsanto

Falls ihr abseits von den wohlbekannten und gut ausgeschilderten Miradouros (Aussichtspunkten) Lust auf einen etwas abenteuerlicheren Ausblickspunkt habt, dann ist das Panorâmico de Monsanto genau das Richtige für euch. Ich habe zirka zwei Stunden gebraucht bis ich es gefunden habe. Daher kann ich euch nun genau sagen wie ihr hin findet. Mit der Buslinie 711 fahrt ihr Richtung Alto da Damaia und steigt bei der Station Av. Tenente Martins aus. Von dort führt eine kleine Serpentinenstraße durch ein Militärgelände direkt zu dem Panorâmico. Das Panorâmico is ein altes, verfallenes Hotel, dass ein beliebtes Ziel für Fotografen, Filmemacher oder Abenteuerlustige ist. Wenn man das Gebäude betritt, kann man in den ersten Stock oder auch auf das Dach hinaufgehen und man bekommt einen 360° Ausblick über Lissabon. Mein Tipp: Wartet dort auf den Sonnenuntergang, es ist wirklich sehenswert.

Lissabon-Reisetipps---Monsanto

Der Ausblick ist der Wahnsinn!

Lissabon-Reisetipps---Monsanto-Sonnenuntergang

Lissabon Reisetipps – Tagesausflug ins Märchenland Sintra

Falls ihr länger als zwei Tage in Lissabon seid, ist ein Tagesausflug nach Sintra ein absolutes Muss. Von der Bahnstation Rossio geht stündlich ein Zug nach Sintra, Fahrzeit sind ca. 40 Minuten. Sintra ist komplett konträr zu Lissabon – sehr grün, ruhig und irgendwie verzaubert. Es gibt zahllose Schlösser und Burgen und eine verwinkelte Innenstadt. Vom Bahnhof gelangt man leicht zu Fuß ins Stadtzentrum und zur Quinta da Regaleira. Die Quinta da Regaleira ist ein Schloss mit riesigem Garten, der mit Wasserfällen, Türmchen, versteckten Grotten und Brunnen übersät ist. Sie ist außerdem ein UNESCO Weltkulturerbe und wurde Anfang des 20. Jahrhunderts von dem italienischen Architekten Luigi Manini entworfen und gebaut. Hier kann man, wenn man will, Stunden verbringen und durch den kunstvoll angelegten Garten schlendern.

Lissabon-Reisetipps---Quinta-da-Regaleira

Weitere Highlights in Sintra sind das Castelo dos Mouros, eine maurische Burgruine mitten im Wald, und das Palácio Nacional da Pena, ein prunkvolles Schloss auf einem Berggipfel. Zu Fuß könnt ihr den Berg mittels eines steilen Waldwegs erklimmen, das kann jedoch zum ziemlichen Workout werden. Gemütlicher ist der Aufstieg entweder mit dem Bus oder stilecht mit dem Tuktuk, bei dem man auch schon mal ins Schwitzen kommt, wenn es im Schritttempo den Berg hinaufzuckelt.
Egal wie ihr den Hügel erklimmt, ihr werdet mit einem Märchenschloss wie ihr es aus Disneyfilmen kennt belohnt. Es wird nicht umsonst das „Neuschwanstein Portugals“ genannt. Das Schloss und der umliegende, riesige und etwas unüberschaubare Park bieten genug Platz für Entdeckungstouren und die Nachstellung diverser Filmszenen wie „Rapunzel, lass dein Haar herunter!“. Lissabon-Reisetipps---Palacio-da-Pena

So schön bunt!

Lissabon-Reisetipps---Palacio-da-Pena

Auch hier sind romantische Sonnenuntergänge das absolute Highlight

Lissabon-Reisetipps---Palacio-da-Pena

Lissabon Reisetipps – Welcome to the other side – Cacilhas

Ein Ausflugsziel, das sich noch in Lissabonner Sichtweite befindet, ist Cacilhas. Die Stadt auf der anderen Seite des Rio Tejo ist ganz leicht mit der Fähre, die in Cais do Sodré startet, zu erreichen. Innerhalb von 10 Minuten ist man auf der anderen Seite und kann dort gemütlich die Flusspromenade Richtung Brücke, Ponte 25 de Abril, hinunter spazieren. Beim Ponto Final, einem kleinen, charmanten Restaurant mit knallgelben Stühlen, könnt ihr bei einem Kaffee, oder Bier, den Sonnenuntergang unter der Brücke genießen. Wenn ihr noch ein Stück weitergeht, an einigen neugierigen Fischern vorbei, gelangt ihr zu ein paar verfallenen Häuserruinen, die schon lange leer stehen und an denen sich viele Streetartists ausgetobt haben. Auch von hier ist der Blick zur Brücke als auch auf Lissabon atemberaubend.

Lissabon-Reisetipps---Cacilhas

Lissabon hat einen ganz eigenen Charme und ist eine Wahnsinns-Stadt zum Entdecken, Fotografieren, Schlemmen und Relaxen. Ich hatte schon nach weniger als drei Tagen zurück in der Heimat „Heimweh“ nach Lissabon, nach den farbenfrohen Azulejos (Fließen) an den Hauswänden, den goldenen Sonnenuntergängen, dem günstigen Bier in Bairro Alto und den frischen Pastéis de Nata vom Bäcker nebenan. Ich werd bestimmt wieder irgendwann auf Besuch kommen und alle meine Lieblingsplätze abklappern … und neue finden.

Lissabon-Reisetipps---Ruinen-bei-Cacilhas

Mehr Fotos gibt’s hier:

Lissabon-Reisetipps---LX-Market

Stand mit frischem Gemüse auf dem LX Market

Lissabon-Reisetipps---Village-Underground

Farbige Container im Village Underground!

Lissabon-Reisetipps---Wasted-Rita

Diese „Poster“ sind von der StreetArt-Künstlerin Wasted Rita

Lissabon-Reisetipps---Primeiro-Andar

Kunst im Primeiro Andar

Lissabon-Reisetipps---Quinta-da-Regaleira

Die tolle Burgruine … Lissabon-Reisetipps---Quinta-da-Regaleira

… hat viele verschlungene Wege zum Spazierengehen.

Lissabon-Reisetipps---Quinta-da-Regaleira

Romantisch, oder?

Lissabon-Reisetipps---Cacilhas

Toller Sonnenuntergang in Cacilahas

Lissabon-Reisetipps---Sonnenuntergang-Cacilhas


DIE GASTAUTORIN:

Barbara-Autorenfoto-klein

Ich bin Babsi, 25 Jahre alt und studiere zurzeit in Graz. Neben dem Studium arbeite ich als Grafikdesignerin und fast jeder verdiente Cent geht bei mir fürs Reisen auf. Ich stehe kurz vor meinem Master und suche Inspiration sowie Thema für meine Abschlussarbeit auf weiteren Reisen durch die ganze Welt, ein bisschen danach suchen kann ja nicht schaden. Fotografie ist bei mir zurzeit noch ein großes Hobby, wenn es nach mir geht könnte es auch gern ein bisschen mehr sein. Die perfekte Reise beinhaltet für mich einen Mix aus Spontanität, Action, „Das muss ich fotografieren!“- Momenten, „Das ist zu schön zum Fotografieren.“- Erfahrungen und einer Prise Humor.

Kommentare

  1. Lissabon ist wirklich soo eine tolle Stadt. Hat mich richtig umgehauen und freue mich schon wieder auf die nächste Reise dorthin. Hier kann ich mir ja auch noch ein paar richtig tolle Tipps holen :)

    Liebe Grüße,
    Sonja

  2. Lucie

    Danke für die tollen Tipps! Da ich bald nach Lissabon ziehen werde, werde ich genug Zeit haben um alle deine Insidertipps auszutesten.

  3. Barbara Burger

    Liebe Babsi, danke für deinen wunderbaren Bericht und die künstlerischen Fotos, mit denen du uns einen tollen Eindruck von Lissabon vermittelt hast!

  4. Hallo Babsi

    Wow – Da hast Du aber ein paar prima Tipps für die coole Stadt! Vielen Dank dafür! Bei meinem nächsten Trip nach Lissabon werde ich auf jeden Fall einiges davon testen. Die Aussicht vom Panoriamico de Montsanto sieht ja wirklich Hammer aus!
    Ich habe in Lissabon ein ziemlich cooles und vor allem erschwingliches Hotel getestet und kann das für einen Citytrip sehr empfehlen: http://www.travel-sisi.com/2015/01/04/hoteltipp-lissabon/

    Liebe Grüsse
    Esther

  5. Elisabeth Haupt

    Liebe Babsi!

    Tolle Bilder, dein Bericht macht richtig Lust auf einen nochmaligen Lissabon- Besuch, diesmal aber mit deinen Augen!
    Freu mich schon auf mehr Berichte dieser Art – dein Schreibstil spricht mich sehr an!

    Alles Liebe Lisi

  6. Amelie

    Wow! Im August fliegen mein Freund und ich für ein paar Tage nach Lissabon. Dazu war ich schon mal online auf der Suche nach Tipps und Sehenswürdigkeiten. Die Must-Sees findet man natürlich schnell und ganz ohne wollen wir auch nicht…gehört ja schließlich zur Geschichte der Stadt/des Landes. Aber auf deine Tipps freue ich mich schon jetzt ganz besonders. Bin froh, dass ich deine Seite gefunden habe und jetzt eine prima Ergänzung zum üblichen Programm hab! Vielen Dank…ich kann den Urlaub kaum noch erwarten!

    • Christine

      Oh das freut mich! Hoffentlich findest du auch für die weiteren Reisen viele Tipps ;)

  7. Maggi

    Hey, danke für die tollen Tipps!!

Kommentar abgeben