Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 24. Juni 2017

Scroll to top

Top

1 Kommentar

7 Tipps, die dir helfen, im Urlaub den Überblick zu behalten

Pia Winter
  • am 24. Oktober 2016
  • http://www.little-lilies-diary.com

Wer in den Urlaub fährt, der sucht nach Entspannung und möchte sich nicht mit lästigem Kleinkram wie der Suche nach Tickets, dem Herausfinden der Roaming Gebühren oder dem Durchrechnen des Urlaubsbudgets quälen. Zum Glück gibt es dafür eine Menge kleine Helfer, die dich unterstützen, im Urlaub den Überblick zu behalten.

sonnenhut

Tipp 1: Haushaltsbuch App

Klar, im Urlaub sitzt das Geld locker, denn du möchtest ja eine gute Zeit haben. Aber hinterher mit komplett leerer Kasse nach Hause zu kommen ist auch doof, oder? Deswegen empfehlen wir dir, im Urlaub ein kleines Haushaltsbuch zu führen. Hört sich komplizierter an, als es ist – denn dafür gibt es die perfekte App: Money Control. Einfach in der App den aktuellen Kontostand und die Höhe des Bargelds eintragen und schon rechnet die App für dich aus, wie viel Geld du pro Tag bis zum Rest des Monats ausgeben kannst. So vermeidest du ganz easy ungewollte Überraschung und hast alles immer perfekt kalkuliert. Die App eignet sich übrigens auch super für den Gebrauch im Alltag.

Tipp 2: Ausgaben teilen

Auch unser zweiter Tipp dreht sich um die Urlaubskasse. Bei zwei Personen ist es noch leichter, den Überblick über die Ausgaben zu behalten, aber bei größeren Gruppen kommt es schnell zum Chaos, wenn es um Ausgaben geht. Einer hat mal im Restaurant die Rechnung beglichen, der nächste Bustickets für alle gekauft und der dritte den Wocheneinkauf gemacht. Splitwise ist die App für alle Reisende, die gerne in Gruppen unterwegs sind. Hier kann für jeden Anlass oder jede Reise eine Gruppe gegründet und Mitglieder hinzugefügt werden. Dann trägt jede Person ihre Ausgaben ein und Splitwise rechnet aus, wer wer noch wie viel schuldet. So hat das Quittungen-Sammeln endlich ein Ende!

Tipp 3: Vegan auf Reisen

Für die Veganer unter euch ist es bestimmt manchmal schwer, den Überblick zu bekommen, wenn es darum geht, gute vegane Restaurants oder Supermärkte zu finden, oder? Die Happy Cow App setzt dem ein Ende. Auf der Webseite von Happy Cow kannst du schon im Vorfeld nachschauen, wo und was genau es für Veganer gibt.

Tipp 4: Telekom Computerhilfe

Stellt euch vor ihr seid gerade auf Reisen und auf einmal sind all die schönen Urlaubsbilder, die ihr zwischendrin immer auf den Computer gezogen habt, weg. Ein Virus oder nur ein technisches Problem? Hilfe!!! Aber wen fragen? Wer sich durch Technik schnell mal gestresst fühlt und kompetente Unterstützung bei Fragen um Smartphone, PC und Tablet hat, für den hat die Telekom einen super Direkt-Support: die Telekom Computerhilfe. Vor einem Urlaub könnt ihr euch per Telefon ganz entspannt über alle Eventualitäten mit einem Experten austauschen. Dieser berät euch gerne zum Thema Computer, Tablet und Smartphone im Urlaub, also z.B. über

  • Sicherung der eigenen Daten
  • wie wird das WLAN eingerichtet?
  • wie sicher ist das Surfen im Ausland?
  • und über vieles mehr!

Gerade wenn man in den Urlaub fährt, wo die Kommunikation manchmal etwas erschwert ist, ist es gut, sich schon vorher bei einem Ansprechpartner rückzuversichern, der euch mit Rat und Tat zur Seite steht. Per Telefon sind die zertifizierten Experten sofort für euch da, suchen eine Lösung und helfen vorab gerne mit einer Fernwartung.

In jedem Fall habt ihr jemanden an der Strippe, auf den ihr euch verlassen könnt – und das ist doch einiges wert – vor oder nach dem Urlaub.

Wer diesen Service super findet und gerne ein mal ausprobieren möchte, für den haben wir ein tolles Gewinnspiel. Wir verlosen das Computerhilfe M-Paket (24 Monate Computerhilfe im Wert von 240 Euro), mit der ihr die Telekom Computerhilfe nutzen könnt, um euch überzeugen zu lassen. Hinterlasst uns dafür einfach einen Kommentar unter diesem Post!

Tipp 5: Übersetzungs-App dict.cc Wörterbuch

Unsere liebste Übersetzungs-App ist das dict.cc Wörterbuch. Gerade im Urlaub sind wir öfters mal ohne WLAN und möchten, um das ein oder andere Wort nachzuschlagen, nicht unser ganzes Datenvolumen verbraten. Beim dict.cc Wörterbuch kann ich mir meinen Wunschwortschatz im WLAN ganz easy vorher herunterladen und dann offline benutzen. So spare ich einiges an Geld und kann trotzdem mitreden.

Tipp 6: Währungsrechner

Wer kennt das nicht? Du stehst beim Urlaubsshopping im Laden und fängst erst mal so richtig an zu grübeln. Zum Beispiel in Tschechien: Ein Euro sind 27 tschechische Kronen. Das Teil, das du kaufen möchtest, kostet 1.500 Tschechische Kronen … Wer kann das denn bitte im Kopf rechnen? Meine Umrechnungs-App „Währungsrechner – Finanzen100“ hat mich noch nie im Stich gelassen. Und? Haben die Matheprofis unter euch es schon ausgerechnet? Richtig, 1.500 Tschechische Kronen sind 55,50 Euro. Was für ein Kinderspiel! ;-)

Tipp 7: Tickets verwalten

Ganz ehrlich – Tickets ausdrucken ist so 2014. Wir haben unsere Boarding Pässe, Bahntickets und vieles mehr nur noch digital. Das spart nervöses Rumgekrame, Geld und schont außerdem die Umwelt. Das iPhone hat seine Ticket App praktischerweise direkt integriert. Im Wallet, zu Deutsch Portemonnaie, können alle Flugtickets und Zugfahrtkarten durch wenige Klicks eingebunden werden. Super praktisch ist auch, dass man die App während der Reise gar nicht mehr aufzurufen braucht. Eine Stunde vor Abflug oder -fahrt erscheint das Ticket ganz automatisch auf dem Sperrbildschirm. Aber auch Android User müssen nicht mit Papierkram fliegen – im App Store gibt es eine sehr ähnliche App wie Wallet, sie heißt PassWallet. Probiert es aus!

sonnendeck

Habt ihr noch ein paar Tipps für uns, wie wir noch entspannter verreisen können? Wir sind gespannt und freuen uns über eure Kommentare!

Dieser Post ist in Kooperation mit der Telekom entstanden.

Kommentare

  1. Ludwig

    Ich liebe die Transparenz hier auf dem Blog – so gehört sich das! Toll toll toll!

Kommentar abgeben

Pinterest