Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 09. November 2017

Scroll to top

Top

11 Kommentare

So wirst du Flohmarkt Pro: 10 Tipps zum erfolgreichen Verkauf

Gesa
  • am 29. September 2017

Flohmarkt zu machen, bringt viele Vorteile mit sich. Die Wohnung und besonders der Kleiderschrank leert sich, ihr verdient euch etwas Geld dazu und die ungenutzten Gegenstände finden ein neues Zuhause, in dem sie mehr geschätzt werden.

Ich liebe Flohmarkt! Ob groß ob klein, tagsüber oder nachts, im Freien oder in der Halle. Ich hatte sie alle! Meistens schlendere ich umher, auf der Suche nach Vintage-Zeug, mit dem ich wieder meine Wohnung dekorieren kann. Auf dass ich irgendwann genug Platz habe, alles gebührend ins rechte Licht zu rücken.

Nachtflohmärkte erfreuen sich besonderer Beliebtheit in meinem Freundeskreis. Sie starten am späten Nachmittag, gehen meist bis Mitternacht und sind ein prima Anlass für lockere Treffen, einen Plausch zwischendrin und natürlich, um selber Sachen zu verkaufen. Auf meinen zahlreichen Flohmark-Sessions habe ich die perfekte Flohmarktverkaufs-Strategie entwickelt. Dieses super-duper Flohmarkt-Know-How möchte ich nun feierlich mit euch teilen. Kassensturz gefällig?

Am Ende des Beitrags findet ihr außerdem exemplarische 5 tolle Flohmis für Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart und München.

Flohmarkt Tipps – Regel Nr. 1: Sieht cool aus!

Das Wichtigste, um erfolgreich auf dem Flohmarkt verkaufen zu können, ist, dass du cool aussiehst! Vergiss deine angebotenen Produkte und konzentrier dich auf deinen Look des Tages. Es gilt der Feiertags-Geburtstags-Sonntags-Dresscode! Das darf auch mal overdressed sein. Der Mensch lässt sich nämlich ziemlich schnell linken und glaubt, er würde sich ein Stück von deinem Stil abschneiden, wenn er dein ausgewaschenes Top von vor drei Jahren kauft. Das ist ein bisschen traurig, kommt aber im Vibe des Flohmarkthypes immer wieder vor.

Flohmarkt

Flohmarkt Tipps – Regel Nr. 2 beim Verkauf auf dem Flohmarkt: Hab Spaß!

Wir bleiben bei dir als Verkäufer und als Aushängeschild deiner Produkte. Ein voll besuchter Stand und die volle Kasse steht und fällt damit, ob du selbst Spaß am Flohmi hast! Mit runtergezogenen Mundwinkeln wie ein Schluck Wasser gähnend in der Ecke rumhängen und darauf warten, dass sich jemand für deinen letzten Kram interessiert, den du danach wohlmöglich eh wegschmeißt, bringt ziemlich wenig und schreckt eher ab. Wenn du selbst nicht von deinen Produkten überzeugt bist – wer dann? Ich habe mit „Sitzern“ zwar oft Mitleid, halte mich aber fern. Steh dir lieber deine Beine in den Bauch und zieh die Mundwinkel hoch – schon kommen die Leute und bringen den Spaß gleich mit. Ein Teufelskreis, wenn man so will.

Flohmarkt Tipps

Regel Nr. 3 beim Verkauf auf dem Flohmarkt: Komm in der Gruppe!

Und weil man Spaß am besten unter Freunden hat, verkauft am besten gleich zusammen. Ist mal Flaute am Stand, versprüht ihr trotzdem gute Laune und schwupp, lockt ihr wieder Leute an. Und wenn immer noch keiner kommt, habt ihr trotzdem Unterhaltung und ein schönes Erlebnis. Außerdem baut die nächste Regel auf der Gruppen-Regel auf.

Verkaufstipps Flohmarkt – Regel Nr. 4: Lockvogel arrangieren!

Diese Regel baut auf der Gruppen-Regel auf. Der Mensch ist manchmal ein bisschen schüchtern. Flaute an deinem Stand zieht somit schnell einen gefährlichen Rattenschwanz mit sich – denn wo keiner ist, da will auch keiner hin. Glücklicherweise ist der Mensch aber auch neugierig – ja gar sensationsgeil! Darum brauchst du für ruhige Phasen einen Lockvogel, der sich für deinen Stand interessiert und den Besuchern deinen Stand interessant macht. Wenn sich dann erst mal die Traube gebildet hat, werdet ihr die Leute so schnell nicht mehr los und die Nachbarn erblassen vor Neid! Das ist wirklich faszinierend und funktioniert fast immer!

Flohmarkt Verkauf Tipps

Flohmarkt Tipps – Regel Nr. 5: Spieglein Spieglein …

Wenn du Kleidung, Schuhe und Schmuck verkaufst, denk um Gottes willen an den Spiegel!

Regel Nr. 6 beim Verkauf auf dem Flohmarkt: Fishing for Compliments!

„Das habe ich selbst auch, das ist gaaanz toll.“ Solche Verkäuferinnen nerven! Aber bei euch stimmt es endlich mal – und deswegen dürft ihr damit hausieren gehen. Wenn ich sehe, dass eines meiner Stücke einem Mädel oder Typ richtig gut steht, dann sage ich das auch! Vor allem, weil ich es dann richtig gerne weiterverkaufe.

Rock vom Label Azadi

Regel Nr. 7 beim Verkauf auf dem Flohmarkt: Tischlein deck dich!

Kommen wir zu den Produkten: Wir sind hier auf dem Flohmarkt, es gibt also Altes und Gebrauchtes. Deswegen muss man es aber nicht behandeln, als läge es schon in der Mülltonne und auf Wühlmäuse warten. Es gilt: Weniger ist manchmal mehr. Gerne darfst du auch kleine Podeste bauen und Lieblingsstücke highlighten. Meistens stellt sich ziemlich schnell ein Publikumsmagnet heraus, diesen versuche ich dann auch bis zum Ende unverkauft zu lassen, um möglichst viele damit anzulocken. Assi, oder?

Regel Nr. 8 beim Verkauf auf dem Flohmarkt: Kombiniere!

Ich bin Legastheniker, wenn’s darum geht, auf einem Flohmarkt tolle Kleidungsstücke zu finden, die zu meinem restlichen Kleiderschrank passen. Ich möchte behaupten, das geht vielen so. Und deswegen müssen wir ein bisschen Hilfestellung geben: indem wir schon Kombinationsmöglichkeiten vorschlagen. Zerfetzte kurze Jeans? Toll, dann hast du bestimmt noch irgendwo ein lässiges kurzes Top, Bikinioberteil und Sonnebrille rumfliegen, das du dazu legen kannst.

Regel Nr. 9 beim Verkauf auf dem Flohmarkt: Entschuldige dich nicht!

Nichts ist schlimmer, als auf die Frage nach dem Preis mit Folgendem zu antworten: „Ja also weißt du, das war ziemlich teuer! Und ich hab´s eigentlich auch nur einmal getragen … Ach und die Knöpfe sind sogar handgemacht. Also vielleicht … 8 Euro???“ – Mit so einem fragenden Blick wird das leider nichts. Wenn ihr beim Flohmarktverkauf erfolgreich sein wollt, dann müsst ihr überzeugt von eurem Preis, vor allem aber überzeugt von eurem Produkt sein. Keine Rechtfertigungen! Ich sage nicht, dass ihr nicht handeln dürft. Aber eine gewisse Überzeugung kann dabei nicht schaden.

Regel Nr.10 beim Verkauf auf dem Flohmarkt: Obacht bei der Platzwahl!

Ich persönlich habe in geschlossenen Räumen keine gute Erfahrung mit Plätzen direkt an der Eingangstür gemacht. Die Leute wollen nicht kaufwütig und gierig daher kommen, rennen also panisch aus der Zone der beobachteten Ankömmlinge, um dann im Getümmel unterzutauchen und zuzuschlagen. Außerdem zieht’s da!

Flohmarkt

Ich hoffe, ich konnte euch ein paar gute Tipps mit auf den Weg geben. Anwenden könnt ihr sie nun zum Beispiel auf den folgenden Flohmis. Wenn euch noch etwas Nützliches einfällt, freue ich mich über Kommentare.

Die schönsten Flohmärkte der Großstädte:
  • Berlin: Mauerpark-Flohmarkt – sonntags 8 –18 Uhr, Eberswalder/Ecke Wolliner Straße unter freiem Himmel. Riesige bunte Mischung aus Kreativen, Händlern, Kleidung, Trödel und Möbeln bei lässigem Ambiente, mit Livemusik!
  • Hamburg: Flohschanze: ganzjährig samstags 8 – 16 Uhr, U-Bahn Feldstraße, auf dem Gelände des alten Schlachthofs zwischen Karolinen- und Schanzenviertel. Klein aber fein, halb gewerblich halb privat mitten im Szeneviertel, umgeben von tollen Geschäften.
  • München: Nachtkonsum: regelmäßig an einigen Samstagen 17 – 23 Uhr, in der Tonhalle am Ostbahnhof. Trödel, Kleidung, Kleidung und wieder Trödel für Langschläfer und mit Livemusik.
  • Düsseldorf: Trödel- und Antikmarkt Aachener Platz: samstags 6 – 16 Uhr, Düsseldorf-Bilk. Pariser Flair bei Krimskrams und Antikem mit Gratis-Konzerten.
  • Stuttgart: Flohmarkt Karlsplatz: jedes Jahr im Frühjahr und Herbst in der Innenstadt. Trödel, Selbstgemachtes, Kunsthandwerkliches und Privates.


Mehr Blogposts zum Thema gibt’s hier:

Weihnachtsmarkt Graz – die vier schönsten Orte

Flohmarkt und Second Hand Guide durch München

Minimalistisch leben – Wie ich mit weniger glücklicher werde

 

Kommentare

  1. Ich möchte da an dieser Stelle noch den tollen, großen Outdoor Flohmarkt in Münster empfehlen :-)

    • Christine

      Super! Her mit den Tipps! Danke!

    • Christine

      Danke für die Tipps!

  2. Ganz tolle Tipps, dank Dir!
    Der Karlsplatz Flohmarkt in Stuttgart ist übrigens nicht 2x im Jahr, sondern jeden Samstag ;)
    Darüber hinaus gibt es im Frühjahr und im Herbst dort einen Special-Flohmarkt, der sich dann auch auf die umliegende Gegend erstreckt.

    • Christine

      Danke! Die Insider ;)

      • Haha, gern ;) Habe dort letztens erst verkauft :)

        • rahmi

          hey Carina ich habe vor in der Zukunft auch zu trödeln hast du vllt für mich paar tips danke voraus

  3. Anne D.

    Wenn eine Gruppe von sich gegenseitig bespaßenden ( meist noch einen Kopf größer als ich ) Leuten hinter dem Flohmarktstand beschäftigt sind gehe ich weiter, das erweckt Desinteresse am Verkauf.
    Auch hatte ich schon mehrfach den ersten Tisch im Eingang und habe dort eesentlich mehr eingenommen als zum Beispiel an einem Platz auf den die Leute zulaufen

  4. Danke für die tollen und überaus nützlichen Tipps.
    Viele wissen gar nicht, was für Schätze in ihrem Keller oder auf dem Dachboden lagern und was im Zuge einer Entrümpelung so alles an noch Brauchbarem weggeschmissen wird. Statt diese Dinge wegzuwerfen oder ewig irgendwo zu horten, sollte man anderen Menschen damit eine Freude machen oder zum Verkauf auf einem Flohmarkt anbieten. Mit deinen Tipps wird der ein oder andere sicher zum absoluten Verkaufsfan am Flohmarkt.

    • Christine

      Viel Erfolg!!!

Kommentar abgeben