Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 30. November 2017

Scroll to top

Top

7 Kommentare

Ich packe meinen Koffer und fahre… in die Emilia Romagna

Christine

Genug gegammelt. Es wird Zeit einmal wieder das Haus zu verlassen. Nicht nur das Haus, sondern sogar das Land. Ich holen den Koffer aus der Abstellkammer, mache eine Packliste und genieße die Vorfreude.


Morgen geht es los. In die Emilia Romagna nach Italien. Das Gebiet aus dem der Parmaschinken, Ferrari und Verdi ihren Ursprung haben. Zu diesem Anlass würde ich mich freuen, wenn ihr euch mit mir freut, denn gemeinsam freuen ist doppelte Freude. Das Programm, das ich in den kommenden vier Tagen „abarbeiten“ werde, ist nämlich so fantastisch, dass ich es selber nicht glauben kann. Morgen früh geht es in Hamburg los und über Frankfurt nach Bolonia. Dort bekomme ich erst einmal eine Stadtführung, die das Thema „Shopping and delicious food“ hat. Was wünscht man sich mehr als Frau? Falls ich mir irgendetwas kaufen werde, auf der Tour, dann höchstens Schuhe, weil alles andere wird mir nach diesem Gourmentwochenende nicht mehr passen. Am Samstag geht es zum Castle del Rio, auf dem gerade das Maronenfest gefeiert wird. Der ein oder andere wird es mir jetzt nicht glauben, aber ich habe noch nie in meinem Leben Maronen gegessen. Eine kulinarische Lücke, die ich bald beheben werde. Danach geht es nach dem Essen, natürlich weiter mit Fashion! Ich treffe Marco Morosini, der die Brandina Taschen entworfen hat. Kennt ihr nicht? Dann schnell mal googeln. Am Sonntag geht es dann nach Rimini zum Trüffelfestival. Ich darf mich sogar selber auf die Suche machen, mit einem Hund. Noch lieber wäre mir natürlich ein Schweinchen. Die gefundene Beute wird dann auf von mir selbst gemachter Pasta serviert und findet den Weg in meinen Magen. Trüffel habe ich auch noch nie gegessen. Ich werde also in sehr vielen Sachen an diesem Wochenende entjungfert. Was man abends in Rimini macht, muss ich euch wohl nicht erzählen, natürlich PARTY, irgendwo am Strand!  Montag ist dann leider schon der letzte Tag. Da bekomme ich aber noch richtig was beigebracht, in der Kochschule „Casa Artusi„. Danach geht es mit 5 Kilo Übergepäck am eigenen Leib, aber bestimmt absolut glücklich von der Emilia Romagna wieder nach Hause. 
Von meinen neu erworbenen Kochkünsten wird dann vielleicht der ein oder andere profitieren und von meiner kommenden Berichterstattung hoffentlich alle!!! Auf, auf, Koffer packen und in die Emilia Romagna fliegen!

 


Share

Kommentare

  1. Juliane Fischer

    Ich freu mich schon so auf unseren Blogtrip in die Emilia-Romagna morgen! Dein Artikel macht gleich noch viel mehr Lust :-)

  2. katja

    hurraaaaa!

  3. Anna X.

    Dann wünsche ich dir mal eine schöne Zeit!

  4. Lilies

    Danke!!!

  5. Ich bin damit einverstanden, dass es ein wunderbares Reiseziel ist.

  6. Es ist ein großartiger Ort, um einen wunderschönen Urlaub zu verbringen! Vielen Dank für die Empfehlung.

    • christineneder

      Immer wieder gerne. Seit ihr dort hingefahren nachdem ihr den Post gelesen habt?

Kommentar abgeben