Da ist er auch schon wieder vorbei, mein Geburtstag. DANKE, DANKE, DANKE für eure Nachrichten und Anrufe und Glückwünsche!!! Ich war wirklich überwältigt.

Danke-Christine-Neder

Wie viele wissen, habe ich diesen Tag mit meiner Mama in den Bergen verbracht. Diesen beiden, der Mama und den Bergen, habe ich es auch zu verdanken, dass ich mich an diesem Tag ganz besonders gefühlt habe. Irgendwie Willkommen in dieser Welt, zufrieden und glücklich. Ich brauche kein Geburtstagsständchen, keine Torte mit Wunderkerzen und auch keine Geschenke. Alles was mich glücklich macht sind Sommerwiesen mit Butterblumen, hohe Berggipfel, blökende Schafe und ein Radler. Wenn die Heuschrecken zirpen und das Bächlein rauscht, ist der Moment perfekt. Ich merkte, dass mein Geburtstag auf mich mal wieder die Wirkung hat, wie für andere Silvester, denn ich fing an wilde Pläne für die Zukunft zu schmieden. Ich kann es einfach nicht lassen, mit meinen To Do-Listen. Selbst die Zukunft bekommt eine. 1.Punkt: Dankeschön-Gewinnspiel für meine Leser. Zwei meiner 40 Festivals in 40 Wochen Bücher sollen den Besitzer wechseln.

Christine-Neder-40-Festivals-in-40-Wochen

Dafür müsst ihr mir hier als Kommentare folgende Frage beantworten:

Was muss ich unbedingt bis zu meinem 30. Geburtstag noch gemacht haben?

Ich versuche ernsthaft eure ganzen Punkte abzuarbeiten. Also bitte teilt diesen Artikel auf Facebook und Twitter, damit meine To Do-Liste gaaaaanz lange wird ;)

Außerdem freue ich mich, wenn ihr den Bund der Freundschaft mit mir eingeht!

Zeit, euch einen schönen Punkt für meine To Do-Liste auszudenken, habt ihr bis zum 18.08.2013.

Ich freue mich

Auf die Zukunft und die To Do-Liste”

129 comments

  1. Auf der Dachterrasse des Hotel Ambos Mundos in Havanna einen Mojito trinken – wie es schon der gute Hemingway gemacht hat. Kann ich nur empfehlen, denn das war mit Abstand der beste Mojito meines Lebens :)

  2. Ein Spiel von Manchester United im Old Trafford ansehen. Es ist der Traum von Millionen von Menschen ein Spiel im “Theatre of Dreams” zu sehen – ich war bereits bei über 20 Spielen im Old Trafford. Wenn du das in deine Liste aufnimmst, kannst du mich gerne bei Fragen zur Planung und Realisierung sehr gern kontaktieren.

  3. Mir dises Buch schenken :), damit ich wieder was auf Deutch lese und endlich alle deine Festivals Erfahrungen kennen lerne.
    Liebe grusse aus Slowenien. Btw: noch eine: entdecke Slovenia!

  4. Denk Ziebelmarkt in Weimar (Thüringen) besucht haben … du solltest aber Frühaufsteherin und so ca. gegen 6:30Uhr schon am Start sein. Dann ist es nämlich noch weitesgehend idylisch. ;-)

  5. Das ist doch alles Blödsinn mit der Liste. Wenn du dich abrackerst um deine Liste bis 30 zu erledigen, dann hast du aber danach bis 40 nur Langeweile! Sei lieber spontan! Dann machen die Sachen einfach mehr Spaß. Denn Manchmal ist die Vorfreude deutlich besser, als das eigentliche Ereignis. Und du bist völlig enttäuscht.
    Das sind meine Erfahrungswerte

  6. Eine Rundreise durch Indien machen mit Ende in GOA am Strand zusammen mit den alteingesessenen Hippie’s -> Sehr zu empfehlen! :-)

    Übrigens:
    Ich habe in meinem Leben noch NIE ein Buch zu Ende gelesen (24 J.) und will mir dein Buch “40 Festivals in 40 Wochen” schon seit der Erscheinung kaufen um es endlich zu schaffen :D Bin selbst ein Festival-Reisender und würde mich sehr über den Gewinn freuen und es auch garantiert durchlesen! :-D

    Viele liebe Grüße aus Frankfurt am Main
    (übrigens auch immer eine Reise wert ;-D )

    Eileen T.

  7. den Himalaya erklimmen? na ja, sagen wir für den Anfang den Großglockner (AT) ;)
    liebe Grüße und nachträglich noch alles alles Gute zum Geburtstag!

  8. Erstmal Alles alles Gute nachträglich zum Burzeltag! :)
    Was auf der To Do – Liste nicht fehlen darf:
    Mit einem Fahrrad zum Drive-In von McDonalds, Burger King oder KFC vorfahren und was bestellen.
    Liebe Grüßchen,
    Nina

  9. “Oh BITTE lass mich dein erstes, bis zum Ende gelesenes Buch sein! Das würde mich sehr, sehr stolz machen!” … ich steh etwas auf dem Schlauch ;-) …

  10. Eine Woche auf Handy, Internet etc. verzichten! Bzw. vielleicht mal den Versuch starten: Leben wie im Mittelalter :-) Ich bin auf dein Bericht gespannt.

  11. Einmal in deinem Leben in die NudelStadt nach Sachsen kommen :) Und dazu einen Fan wie mich treffen ;-) Ich finde es sehr interessant was du da machst … Und wünsche dir dabei noch viel Spaß in dem was du alles noch vor hast.

  12. Es wie die promis machen und sich im Playboy zeigen…aber das geht ja auch später :p
    Aber ernsthaft gesagt würde ich einen Baum pfpanzen, denn damit verbindet man ein leben lang etwas und du hast auch noch nen kleinen Beitrag für die Umwelt geleistet ;)
    Und später kommt das echt cool wenn du deinen eventuellellen kinder diesen Baum zeigen kannst … ;)

  13. Hey Christine :) In der NudelStadt so nenne ich Sie , da Sie nicht jeder so kennt und auch sagt passiert so einiges.

    GLÄSERNE PRODUKTION

    Mit der Gläsernen Produktion hat sich das Nudelcenter
    Riesa zu einem einzigartigen Besuchermagneten der
    Region entwickelt. Wie natürliche Rohstoffe ohne Gen-
    technik verarbeitet werden, wie das Loch in die Makkaroni
    kommt und alles, was Sie schon immer zur Herstellung
    Ihrer Lieblingsnudeln wissen wollten, erfahren Sie in
    der 90-minütigen Werksführung.

    Sowas ist sehr Interessant und am Schluss kann man sich noch im Nudelrestaurant das Essen schmecken lassen.
    Also wie du lesen kannst dreht sich hier alles um die Nudeln. :)

  14. Bei heftigem Gewitter mit jemandem auf einer Wiese Tanzen (klassisch versteht sich),
    Užupis am Unabhängigkeitstag besuchen mit Tageswährung ein Hausgebräu trinken und die Verfassung lesen (Sehr unterhaltsam, glaube mir),
    Auf einem Berggipfel schlafen und den Sonnenaufgang warten,
    nach dem Du Natur und Ruhe wohl magst, in Nordschweden auf dem Ivalojoki Paddeln,
    Schnitzeljagd über mehrere Tage/Städte/Länder und last but not least (und für mich das wichtigste schlechthin)… schnapp dir 2-3 bekloppte Freunde, spart alle ein bisschen Geld zusammen und verbringt ein ganzes Wochenende von Freitag bis Montag, macht was immer euch einfällt und wohin auch immer es euch treibt… So wollte ich reinfeiern und das war das längste und coolste Wochenende meines Lebens und es ging auch 5 Tage lang :-)

  15. einmal mit einem Hai schwimmen, Koalabär auf dem Arm halten, eine Currywurst in Tokio essen, mit dem Moped nach Madrid fahren, mit Delphinen schwimmen, eine Tortenschlacht, Schlammketschen, einfach einen Typen küssen, Nacktbaden im See oder Meer, auf einem Elefanten reiten uvm. ;)

  16. Sich bei der DKMS typisieren lassen und somit den Grundstein legen, vielleicht irgendwann ein Lebensretter zu werden.
    Und evtl. auch irgendwann einmal ein Treffen mit dem Empfänger deiner Stammzellen zu haben.
    Ich spreche aus eigener Erfahrung, dass solch ein Treffen einmalig ist. Leider ein Erlebnis, welches man nicht planen kann.
    Die Typisierung gehört allerdings auf jede ToDo Liste. ;-)

  17. Einmal quer durch Vietnam reisen…. ein Traum den ich mir selbst auf meine Liste geschrieben habe … und im November erfüllt er sich! :-) Als nächstes ist dann ein Fallschirmsprung dran… ABER daran arbeite ich noch (muss noch den Schalter finden mit dem ich meine Höhenangst ausschalten kann :-)!

  18. Eine schlafende Kuh umschubsen :) – aber nicht zu grob ! Eher im Stil von “Cars” , aber aufpassen, gleich danach am besten die Beine in die Hand nehmen und schnell wegrennen ;)

  19. In Finnland z.B. Äkäslompolo oder Luosto Winterferien verbringen, bei -20°C (oder kälter) Nordlichter beobachten, Huskyschlitten fahren, Snowmobile fahren, Schneeschuh laufen, die Landschaft bestaunen und in der Sauna sitzen :)
    1x dort und du wirst immer wieder dorthin wollen. Ich bin 27 und war schon 5x dort ;) (Und ich bin übrigens ein riesen gfrörli)

  20. Einen 18jährigen küssen. a) Jungs in dem Alter sind ja schon ziemlich niedlich, b) man fühlt sich selbst wieder wie höchstens 22, c) wegen der mangelnden Kusserfahrung des “Jünglings” kommt man sich selbst vor wie die Knutschkönigin schlechthin (ob das jetzt ein Vorteil ist, muss natürlich jede(r) für sich entscheiden;-))…

    Also, schnell recherchieren, wann und wo die nächsten Abi-Parties stattfinden!

  21. Versuchen, zwei (oder mehr, je dramatischer, desto mehr Stoff für ein weiteres Buch *G*) Wochen ohne Internet, Fernsehen und Blogeinträge auszukommen ;)

  22. Eine Reise mir der Transsibirischen Eisenbahn :)
    Jedenfalls steht das auf meiner To Do Liste ;)
    Ich glaube das wäre ein geiles Abenteuer. Alleine weil es mit knapp 10.000 km die längste Bahnstrecke der Welt ist. Zwischen Moskau und Wladiwostock am Pazifik liegen 400 Bahnhöfe. 89 Städte liegen am Bahnverlauf. Man überquert 16 große Flüsse….mehr geht doch gar nicht oder? :)

  23. In Agistri Loukomades essen! Eine sehr sehr leckere Nachspeise!!! Sowas muss man einmal gegessen haben!!
    Dann muss man unbedingt einmal in der Schweiz Wasserski fahren!!! Lohnt sich definitiv!!
    Sport machen mit so einer Aussicht -> TOP TOP TOP!
    Die Heidihütte in der Schweiz besuchen!
    Und was du auch machen musst -> den fränkischen Gebirgsweg mit dem Fahrrad durchfahren! Eine über 400 km lange Strecke durch Thüringen und bayern!

    Hast du schonmal erlebt wie die Dörfer nachts in Agistri sind? Wahnsinn! Agistri ist übrigens eine kleine, kleine insel in Griechenland! Mach da mal Urlaub! Lohnt sich (:
    Nachts werden die Dörfer richtig lebendig! (:

    Was du auch machen könntest: Harry Potter Freizeitpark in Florida!!! Das steht auf meiner Liste und ist ein MUSS! (:

    Liebe Grüße
    Julia

  24. Alle deine Sachen zusammensuchen, sie in eine Kiste packen und Verreisen, weit weit weg.
    Einfach um fest zustellen, wie wenig an Sachen hängt ;)

  25. Ich weiß nicht, ob du Weihnachten magst, aber ich mag Weihnachten sehr. Und deshalb will ich unbedingt bevor ich sterbe (bevor ich 30 werde schaff ich das wohl nicht mehr) das Weihnachtsdorf am Polarkreis besuchen.
    Das liegt in Rovaniemi in Finnland. Meine Mama ist mal mit dem Wohnwagen durch Skandinavien gefahren und ich war wirklich neidisch, als ich ihre Bilder gesehen hab.
    Wenn ich mich richtig erinner, warst du auch mal in Skandinavien und hast ausser Schulden bei einer Autovermietung nicht viel erinnerungswürdiges mitbringen können.

    Deshalb hier meine Vorschläge für deine To-Do-Liste:

    – mit dem Wohnwagen durch Skandinavien fahren (darfst mich gerne mitnehmen, dann musst du nicht immer so rennen für die Fotos)
    – das Weihnachtsdorf in Rivaniemi besuchen
    – ein freilebendes Rentier beobachten (das hat meine Mama auch gemacht!)
    meinetwegen auch alles auf einmal :D

    Ich freu mich auf jeden Fall schon auf deine Erlebnisse!

  26. Spanien hat verschiedene feste die sehr lohnenswert sind…
    Wie wäre es mit Tomatina (ich hoffe da warst du noch nicht) oder das Feuerwerk Spektakel Anfang Juli in Tarragona (Wettstreit verschiedener Länder um das schönste feuerwerk)… Mein Vorschlag: andere Länder, andere sitten erkunde die traditionellen feste der Spanier ;)

  27. Du musst dir natürlich bevor du 30 bist auch mal ein Tatoo stechen gelassen haben ;)
    Natürlich kannst du das am besten hier in Nordhessen in Kassel ! :)
    Da bekommst du natürlich auch ein echtes Kasseler Bier als Wilkommengruß :)

  28. Von “müssen” kann ja keine Rede sein. 30 zu sein ist gar nicht so schlimm! ;)

    Wenn du aber was machen willst, hier zwei Empfehlungen:
    1. Eine private Pflege- und Berufsunfähigkeitsversicherung.
    2. Eine Rucksackreise durch Australien! Ein Traum und später hat man immer weniger die Chance, sich mal 4-12 Wochen zu gönnen.

    Viele Spaß!

  29. Veranstalte eine Party für deine ältesten und längsten Freunde! Und zeltet anschließen im Wohnzimmer, im Garten, auf der Wiese neben dem Haus, wo immer es euch gefällt :D !

  30. Eine Woche oder vll nur ein Wochenende, Segeln gehen auf nem richtig großen Segelschiff im richtigen Ozean, nicht im Bodensee oder so ;)
    Das Freiheitsgefühl auf dem offenen Meer ist unbeschreiblich!

  31. Liebe Christine,

    Bedenke, dass man dadurch die Hürde 30 zu werden zu etwas aufbauscht, was man mit 29,5 vielleicht gar nicht mehr so toll findet. Denn schaffen kann man die Liste meist nicht. Aber das Leben geht dann auch mit 30 weiter, auch wenn ich anfangs nicht davon überzeugt war.

    Mein Punkt für dich: Kinderkarussell auf dem Wiener Prater fahren

  32. Hey

    erstmal alles Gute noch nachträglich…. dann hier meine Favoriten:

    – einmal die Zeche prellen
    – einen Autoreifen wechseln
    – einen Baum pflanzen
    – ohne schlechtes Gewissen „Nein“ sagen
    – heimlich nachts im Freibad baden
    – eine Flaschenpost verschicken
    – in die Oper gehen
    – im Winter einen Schneeball formen, einfrieren und im Sommer wieder rausholen
    – aus einer Telefonzelle telefonieren
    – ins Taxi setzen und dem Fahrer zubrüllen „Folgen Sie dem Wagen!“

    hab die 30 zwar schon weit überschritten und daher eine to-do-Liste für bis 40 angelegt :-) und wenn ich mal groß bin kaufe ich mir das Buch „1000 Places to see before you die“ und dann geht es erst richtig los ;-)

    Have fun!!!!

  33. Ich nenn mal ein paar Ziele von mir, vielleicht passen dir ein paar davon, ähnlich alt sind wir ja:
    – in der Antarktis übernachten (geht von Argentinien aus ganz gut, da hinzukommen)
    – mit einem Segelschiff den Pazifik überqueren (für mich aber ein <40-Ziel, weils teuer ist)
    – mehr Länder besucht haben, als man an Jahren alt ist (dürfte für dich kein Problem sein)
    – mit der transsibirischen Eisenbahn fahren
    – nur mit einem Rucksack durch die Mongolei kommen
    – von Kairo nach Khartum ohne zu fliegen reisen (schwerer als es auf der Karte aussieht! und aufgrund der momentanen Situation weiß man leider nicht, ob in den nächsten Jahren möglich ist)
    – den Iron Man überstehen
    – im Capsule Hotel in Tokio übernachten

  34. Den güldenen Glücksring am Schönen Brunnen in Nürnberg drehen. Und wenn du eh schon da bist, gleich noch eine Führung durch die Lochgefängnisse machen. :-)

    Alles Gute nachträglich zu deinem Geburtstag!

  35. In Las Vegas heiraten (ist dann glaube ich in D nicht rechtskräftig;), in der Wüste zelten, beim Loy Krathong Lichterfest in Chiang Mai dabei sein(!), auf eine Pyramide in Ägypten klettern (momentan vllt nicht so eine gute idee;), mit einem Walhai schwimmen, Skydiven, dieses Mensch im Käfig- Hai wird vor einem angefüttert und schwimmt um einen herum dingens, Safari in Afrika, Karneval in Rio, Zugfahrt durch Indien (inklusive Hennatatoo&glitzersteinchen;), mit manatees in Florida schwimmen, das höchste Gebäude der Welt erklimmen, mit dem Fahrrad über die Golden Gate Bridge fahren, auf Expedition am Nordpol mit winkenden Eisbären, auf einem Elefanten in einem Fluss/See plantschen… das würde so auf meiner Liste stehen (teilweise schon abgehackt)- allerdings muss ich das nicht alles unbedingt vor dem 30. erlebt haben;-)

  36. Etwas für dich und die Gesellschaft:
    Jeden Tag mit einem lächeln aufstehen und so durch die Welt gehen ;)
    Wenn du jemand siehst lächle die Person an oder winke einfach mal jemanden, denn die Person wird sich freuen.
    Die Welt könnte so so schöner sein, würden die Menschen nicht einfach im grauen Alltag aneinander vorbei gehen.

    Naturspektakel:
    Schau dir die Polarlichter an.
    Mach eine Rucksackreise durch Irland und fahr mit einer Fähre zu den Aran Islands setz die an die 87 Meter hohe Klippe und genieße die Aussicht aufs Meer und schlafe dort eine Nacht unterm Sternenhimmel.
    Versuch so viele Sonnenuntergänge wie möglich zu sehen, denn auch die alltäglichen Dinge im Leben können so toll sein.

  37. Da meine Idee schon als erstes genannt wurde, kann ich die eigentlich nur noch verbessern:

    Wie wäre es mit einem Schnuppersprung statt eines Tandemsprungs? Den machst Du schon mit eigenem Schirmchen und 2 Lehrern, die Dich dabei unterstützen.. und die 100 € mehr oder weniger sind dann auch egal.. :)
    Für meine Ausbildung letztes Jahr hat es gerade einmal 1 Tag Vorlauf gebraucht bis zum Ersten Mal ;)
    und ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen – es ist ein Gefühl reinster Freiheit!

  38. Hi Christine,
    also Zwiebelmarkt ist so ne Art Volksfest mit Buden und Fahrgeschäften über die ganze Stadt verteilt. Aber urspünglich geht es echt um die Zwiebel … naja und das Gemüse, deshalb sollte man wirklich früh aufstehen, da hat man noch das Ursprüngliche vom Markt und es duftet so toll!!!
    Ist immer am 2. Oktoberwochenende im Jahr – vom 11.-13.Okt.2013.

    …achso und natürlich darfst du nicht vergessen Zwiebel- oder Speckkuchen zu probieren. Ein Traum!
    Gruß
    Virgel

  39. Hey Christinchen! :)
    Ich würde gerne mal ein Survival Camp mitmachen, also nur mit dem allernötigsten in die Wildnis. Es gibt auch Kurse dafür :) Einen Parabelflug (zero gravity) fände ich auch total spannend.
    Ansonsten:
    – versuchen ohne Geld an einen weit entfernten Ort zu kommen
    – einer Phobie den Kampf ansagen (Spinnen, etc.)
    – einen Atlas aufschlagen und mit geschlossenen Augen einen Ort aussuchen, an den man fahren wird
    – eine Woche fasten
    – ein Hardcore-Punk-Konzert besuchen und pogen
    – verschollene/unbekannte/lange nicht gesehene Verwandte ausfindig machen und besuchen
    – auf einem großen Segelschiff mitfahren
    – jemandem, oder mehreren, heimlich ein Geschenk machen, ohne das er/sie jemals erfährt/erfahren von wem es kommt
    – In Schottland in einem Leuchtturm übernachten (am besten bei Sturm :))

  40. Ja, ganz ernst gemeint war es tatsächlich nicht, aber schließlich ist der Weg ja das Ziel ;-)
    Und je mehr du bis 30 siehst, desto mehr weißt du wo du vielleicht danach unbedingt hinwillst :-)

  41. Du solltest eine Nacht in Hamburg durchfeiern um dann ganz früh am Morgen zum Fischmarkt zu gehen. Dann solltest du dem lautesten Marktschreier einen Kaffee ausgeben. Ich denke als Dankeschön gibt es sicher eine tolle Hamburger Geschichte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*