Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 20. August 2017

Scroll to top

Top

15 Kommentare

Die Adilette feiert ihr Revival

Gastautoren

Vor wenigen Tagen habe ich noch die Trendtauglichkeit der Korksandale mit zwei Riemen – kurz gesagt: „Rentnerlatschen“ der Firma Birkenstock – mehr oder weniger in den Himmel gelobt. Und natürlich bleibe ich bei meinem Statement. Doch mittlerweile ist es schon fast alltäglich geworden, Frauen in teuren Designerkleidern und Birkenstocks an jeder Ecke zu sehen. Oder Männer mit hochgekrempelten, engen Jeans und leider meist nicht so toller Pediküre. Spätestens jetzt ist also Zeit für etwas Neues, wobei auch das Phänomen „Adilette“ oder besser bekannt als „Asilette“ alles andere als neu ist.

Adiletten_1

Ähnlich wie die Öko – Freizeitlatsche erlebt die Adilette ihr großes Revival. Genau richtig gelesen: Jene Badelatschen, die es eigentlich schon immer gab und am liebsten von Fußballtrainern, Tennislehrern, Ballermannurlaubern und gealterten Bademeistern getragen wurden. Der Klassiker des vermeintlich schlechten Geschmacks ist zurück! Während vor allem Männer – meistens mit einem gut bestückten Bierbauch – das blaue Stück Gummi mit den typischen drei weißen Streifen im Freibad oder auf dem Sportplatz mit weißen Tennissocken trugen, zieren die (wirklich bequemen) Adiletten nun unzählige Füße von Fashionistas und Models. Ich persönlich trage die ja schon immer. Früher als Schutzschuh vor Fußpilzangriffen auf italienischen Campingplätzen und Gemeinschaftsduschen in Hostels. Heute auch gerne mal im Club mit weißen Socken. Bereits im letzten Sommer zierten die Latschen unzählige schöne Füße in Stockholm, Paris, New York und Berlin. Auch oder gerade die großen Designer der Modewelt schickten ihre Models schon lange nicht mehr in High Heels, sondern in flachen Latschen über den Laufsteg. Zu verdanken haben wir wahrscheinlich diesen Trend Phoebe Philo, der Chefdesignerin des französischen Labels Céline, die es als erstes wagte in ihrer Modenschau Models in Kleider und flache Sandalen und Badelatschen zu stecken. Wem also Sneakers – wie mir – zu warm für den Hochsommer sind, sollte sich schleunigst, bevor der Sommer zu Ende ist, ein Paar bestellen. Oder vielleicht mal im Keller oder auf dem Dachboden der Eltern nachschauen. Dort könnte sich vielleicht auch noch ein Paar finden lassen. Aber bitte denkt an folgende Stilregeln und schmeißt endlich eure billigen Flip Flops in die Tonne:

  1. Wer sich mit Adiletten auf die Straße traut, sollte daran denken, dass man vermutlich von vielen Seiten ziemlich schräg angeschaut werden wird. Also Mut zur Attitüde! Wenn es zu kalt an den Füßen werden sollte. An schneeweiße Socken denken.
  2. Wer nicht wie ein Penner aussehen möchte: Bitte keine Jogginghosen mit Adiletten kombinieren. Das ist dann doch eine Spur zu viel. Für die Frauen bedeutet das konkret: High Class Fashion und Badelatsche. Für die Männer: Jeans, Radlerhosen oder Shorts.
  3. Pediküre nicht vergessen!

Was haltet ihr davon? Lieber Birkenstock oder Adilette? Oder auf keinen Fall?

Adiletten_2

 

Kommentare

  1. adilette

    Wie ist das mit Kennzeichnungspflicht in Deutschland für gesponsorte Beiträge? Sorry. Das schreit danach. Ich habe Lilies Diary immer gerne gelesen aber sowas geht irgendwann nicht mehr. Authentizítät ist anders.

    • Christine

      Es tut mir leid dir sagen zu müssen, dass dieser Post KEINE Werbung ist! Micha ist unser Modegott und lässt sich einfach über neue Trend aus! Wenn hier Werbung ist, dann wird die gekennzeichnet… Kannst ja gerne bei Adidas anrufen und nachfragen…

  2. Hihi, das ist mir jetzt tatsächlich auch neu. Nachdem ich mir erst neulich Birkenstocks angeschafft habe, sollte ich jetzt über Adiletten nachdenken, oder? Zunächst muss ich mich an den Anblick noch etwas gewöhnen ;) Wer weiss, vielleicht sieht man mich dann auch in ein paar Wochen in den schicken Schlappen.
    Lieber Gruß,
    Janina

  3. Vanka

    ADILETTTEN, jucheee. ich find sie viel besser als die birkenstocks, liegt wohl an den blauweiß streifen, wie wie ein ringelshirt für die füße. und außerdem schockiert man so die anderen schnöselstudenten an meiner uni!

  4. genau das denke ich auch. ein grund nicht mehr jeden tag hier nach zu schauen.

    Ab morgen gibt es Red Bull Werbung?

    wahnsininige Berichte über die Alditüten oder die von Lüdl?

    Schade!

  5. Uwe Nüstedt

    Birkenstock und andere Schlappen, das habe ich alles durch. Was Ihr mal wirklich ausprobieren solltet, sind Barfußschuhe, wo dich die Sohle wirklich nur vor Verletzungen schützt, ansonsten aber alles schön massiert wird. Ich habe vor kurzem auf einem Barfußseminar in Berlin gelernt, wieder richtig vorne auf dem Ballen aufzutreten und nicht auf der Hacke. So machen wir übrigens alle die ersten Schritte, bis man uns sagt: geh richtig und zieh feste Schuhe an.
    Im Haus und draußen im Garten laufe ich sowieso immer barfuß und habe seitdem auch überhaupt keine Probleme mehr mit dem Rücken Bd dem sonstigen Bewegungsapparat.

    Uwe

  6. Julian

    Ich persönlich finde Birkenstocks um einiges cooler, bequemer und angenehmer…..Trage sie selber begeistert den ganzen Sommer und sie sehen viel besser aus. Ich hoffe, der Autor trägt seine nach wie vor trotz der Begeisterung für Adiletten !!

  7. Adiletten erleben ein Revival? :-o Naja, irgendwann kommt ja alles mal wieder…

    Ich persönlich finde die Dinger zum einen echt nicht schön, und zum anderen auch höllisch unbequem. Da lob ich mir meine original Havaianas aus Brasilien, da scheuert auch kein Sand unter den schmalen Riemen und der ganze Fuß wird in der Sonne braun!

  8. Ich bin genauso wie du der Meinung: das geht so nicht!!!

    Am besten meldest Du diese hinterhältige Werbeaktion gleich beim „Bundesamt für nicht gekennzeichnete bezahlte Blogbeiträge“: http://ba-ngbbb.de/kleingeistiges-petzen./

    Und die Schlägertruppe, die dich immer wieder mit roher Gewalt zwingt, Lilies Diaries zu lesen, meldest Du direkt hier: http://generalbundesanwalt.de/ichwerdegezwungenblogszulesen.html

    *kopfschüttel*

  9. Oh, meine Antwort kommt nicht direkt unterhalb des Kommentars von adilette? Wo kann ich das melden …?

    • Christine

      Was meinst du denn genau?

  10. Ich wollte meinen (sarkastischen) Kommentar als Amtwort auf den ersten Kommentar von „adilette“ schrieben. Und habe auch auf „Antworten“ getappt. Aber ein solcher Kommentar wird in Deinem Blog offenbar nur unmittelbar darunter und eingerückt dargestellt, wenn Du kommentierst.

  11. Tom

    Perfekt, genau mein Style, modisch mit Adiletten, inzwischen hab ich fast alle Farben und trage Sie mit Sox im Club oder chillig am Beach. Dieser Trend ist mal genial!

Kommentar abgeben