Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 30. November 2017

Scroll to top

Top

7 Kommentare

Das Paradies Seychellen – die Insel Praslin

Christine

Wenigstens drei der 115 Inseln, die zu den Seychellen gehören, möchte ich sehen. Mein Hotel ist auf der Hauptinsel Mahé, La Digue und den bekanntesten Granitfelsen-Traumstrand habe ich schon besucht und 15 Fährenminuten von La Digue entfernt liegt Praslin. Praslin ist die drittgrößten Insel der Seychellen.

Christine-Neder-Seychellen

Erstes Ziel, ist Vallee de Mai, die Heimat der Coco-de-Mer-Palme. Diese Pflanze wird umrankt von Mythen und Legenden. Was sie so besonders macht? Es gibt eine männliche und eine weibliche Pflanze. Die männliche Palme ist ganz einfach an ihrer penisartigen Frucht und die weibliche an ihren busenförmigen Nüssen zu erkennen. Diese Früchte brauchen 6 bis 7 Jahre, um heranzureifen, doch dann befindet sich der größte Samen der Welt in der Schale, der bis zu 20 Kilo schwer sein kann. Doch bis die Palme Früchte tragen kann, vergehen Jahre. Ein Stamm zeigt sich erst, wenn die Palme das Alter von 15 Jahren erreicht hat. Ihre Reife hat sie mit 20 bis 40 Jahren. Eine erstaunliche Pflanze, die in vielen Punkten dem Menschen gleicht, nur nicht beim Alter. Die Coco-de-Mer kann bis zu 400 Jahren alt werden. Es gibt im Nationalpark mehr weibliche, als männliche Palmen, genauso, wie bei der Population. Auf den Seychellen gibt es dreimal so viele Frauen, wie Männer. Wer einen Spaziergang durch das Vallee de Mai macht, fühlt sich neben den über 20 Meter hohen Palmen, deren Blätter rund 3 Meter Länge erreichen, wie Alice im Wunderland, in dem plötzlich alles überdimensional groß ist. Der Weg sollte auf jeden Fall nicht verlassen werden. Die Gefahr einer der 150 Opfer zu werden, die jährlich von einer Kokosnuss erschlagen werden, ist hier abseits der Pfade besonders groß. Aber neben Palmen gibt es auch fancy Bäume, mit gedrehten Ästen oder solche, die von oben nach unten wachsen und sich im Laufe der Jahre fortbewegen.

Vallee de Mai
Ein für die Insel typisches Mittagessen im creolischen Stil gibt es auf Praslin im Restaurant BonBon Plume. Die Füße in den kalten Sand stecken, Blick auf das Meer und überall wunderschöne, rote Hibuskusblumen. Ein typisches creolisches Essen besteht aus geraspelten Goldenapple, Mango, Papaya, grüne Banane in Kokosmilch, davon gibt es 25 verschiedene Sorten, und Avocado. Dazu Chopfish mit einer Ingwer-Knoblauch-Marinade, Chicken-Curry und Reis. Es ist üblich noch nicht reifes Obst als Gemüse zu verwenden und in den Kochtopf zu schmeißen. Nach dem Mittagessen geselle ich mich zu den Einheimischen an den Strand. Auf den Seychellen schließen die Geschäfte um halb 5 und das Leben am Strand beginnt. Herzlich Willkommen auf den Seychellen. Ja, es ist ein Paradies.

Spice-Garden-Seychellen

Spice Garden auf Mahé

Seychellen-Paradies

Hibiskusblüten

Schildkröten-La-Digue

Diese Riesenschildkröten gibt es auch auf der Insel La Digue

Samen-Palme

Der Samen der weiblichen Coco-de-Mer Palme

Paradies-Seychellen-Palin

Paradies

Palmengarten-Palin

Ein Palmenwald auf der Insel Praslin

Palin-Beach

Mahé-Seychellen-Paradies

Blick über die Insel

Inselparadies-Seychellen

Essen-Seychellen

Typisches Mittagessen auf den Seychellen

Creolisches-Essen

Und es wird NIE alleine gegessen!

Cocktail-Seychellen

Mit freundlichen Unterstützung von Banyan Tree Seychelles, Manson’s Travel und Ethiopian Airlines.

 

Kommentare

  1. Anna

    Hach da bekomme ich sofort Fernweh! <3 Da muss man auf jeden Fall mal gewesen sein. Oder auch 2mal ;)

    • Christine

      Oder 3x :)

  2. Oh Gott, ich bin so urlaubsreif!

    • Christine

      Auf der Insel bekommt man sicherlich ein paar Findungsphasen ;)

  3. Hammer Bilder. Leider zu wenige vom Strand. Ein Reiseziel das jeder mindestens 1 x im Leben besucht haben muss!

    • Christine

      Oder zweimal, oder dreimal ;)

  4. Sehr schöne Bilder!da kommt man direkt in Urlaubsstimmung!
    Mal sehen mein nächstes Ziel ist Barbados! vielleicht habt ihr ja schöne Bilder von dort!

Kommentar abgeben