Darf ich euch besuchen? Oder eure Oma, um mit ihr ein Tässchen Tee zu trinken? Oder eure Arbeitskollegen, die ihr überraschen möchtet? Oder hat gerade jemand Geburtstag und ihr wollt, dass ich ihm ein Ständchen singe und einen Kekskuchen überreiche?

Christine-Neder-Bahlsen-Kekse

Ich habe hier eine Tonne Bahlsen-Kekse in meinem Wohnzimmer liegen und würde sie gerne mit euch oder euren Freunden oder Verwandten teilen.

Ihr dürft mich sozusagen als Keks-Botschafterin verschicken. Wie das geht?

Hinterlasst bis 25.08.13 ein Kommentar in dem steht, wen ich im Zeitraum vom 27.08.13 bis 30.08.13 im Raum Berlin mit einer Keksration besuchen soll. Ihr könnt mich zu eurer Oma schicken und ich mach ein Kaffeekränzchen mit ihr, ich setze mich mit euch und euren Freunden in den Park und wir machen ein Keks-Picknick, ich überrasche eure Mutti und bringe ihr Kekse oder lenke eure Kollegen von der Arbeit ab.

Ich habe gehört, dass teilen glücklich macht und ich habe Lust euch, euren Freunden oder eurer Familie richtig „auf den Keks zu gehen.“

Bitte vergesst nicht eure richtige Mailaddresse anzugeben, damit ich euch erreichen kann!

Freu mich auf eure Aufträge!

Bahlsen-Kekse

brought to you by Bahlsen

39 Kommentare

  1. Bitte besuche meinen tollen Mitbewohner Tobi, der grade ein Jahr lang verschiedenste Untermieter ertragen musste während ich mein Auslandsjahr genoss, sich bei Bedarf per Skype durch Ordner& Kisten wühlte auf der Suche nach dem einen Dokument und nun auch noch in der letzten Lernphase vor dem Staatexamen steht- eine Kekspause verdient er absolut!

  2. Wer soll das alles essen? Ach ja: meine Arbeitskollegen. Die würden sich sicher ganz doll freuen. Ich belohne dich mit einem Käffchen und dem neusten Klatsch und Tratsch aus unserem Dorf an der Spree.

  3. Wer soll das alles essen? Ach ja: meine Arbeitskollegen. Die würden sich sicher ganz doll freuen. Ich belohne dich mit einem Käffchen und dem neusten Klatsch und Tratsch aus unserem Dorf an der Spree :-)

  4. Haha geilo. Bitte besuche meine gute Freundin Alexi oder meine Mama. :) Bei der 2. Person wird das garantiert ein Kaffekränzchen. Meine Mutti ist lustig und cool. Meine Freundin für jeden Spaß zu haben und eine Naschkatze. LG

    PS: Zu mir kannste auch gern. Können dann Kekse tauschen. Habe noch welche aus meiner Heimat!

  5. Besuche mich! Am 30. August, und zwar am Berliner Standtgrenze-Schild zu Kleinmachnow in der Ginsterheide! Ich führe Dich dann höchstpersönlich zu unserem Zuhause, was einen (wenn auch relativ guten) Kirschkernspuck entfernt liegt (ja, vom Garten treffen wir das Schild manchmal!), gerne auch in der Schubkarre, wenn Dir die 10 Meter zu weit sind.
    Dort warten dann irgendetwas zwischen 1-4 der Patchwork-Kinder, die alle mit Keksen vollgestopft werden müssen, weil ich nämlich am nächsten Tag Geburtstag habe, da erwarten sie das, ich fühle mich aber mit dieser Aufgabe alleine völlig überfordert. ;)
    Nagut, einen Kuchen gibts vielleicht, und sicher bekommst Du dann auch ein Stückchen, und währenddessen erzählen wir Dir dann von geheimen Tunneln in der Nähe, denn schließlich stand direkt hier die Mauer.
    Ich würd mich sooo freuen, quasi als Vorgeburtstagsgeschenk. :))
    LG /inka

  6. Die beste und lustigste WG in Berlin :) die immer einen Schlafplatz parat hat für mich wenn ich nach Berlin zu Besuch komme :) – hat gaaaanz viele Kekse verdient

  7. ähm… wenn ich bei deinem letzten Kommentar auf ‚Antworten‘ klicke, kommt ein Internal Server Error :(

    was ist schade?

    Und ich tausche Tee gegen Kekse, bei mir auf meinem Balkon in Reinickendorf! Wenn du willst auch Kaffee, aber der schmeckt bei mir nur halb so gut wie der Tee.

  8. Coole Aktion, das wäre dann ja auch mal ne Möglichkeit die Person hinter den Projekten kennen zu lernen.Hast ja wirklich schon paar coole Projekte gemacht. :)

    Also mir kannste gerne in Weissensee auf den Keks gehen. Kaffee und Tee gibts natürlich auch.

  9. Oh, was für eine schöne Idee :)
    Sei so lieb und besuche meine Krümelmonster-Freundin Julia in Moabit, die ich im weit entfernten Düsseldorf soooooo sehr vermisse.
    Sie freut sich bestimmt über die Kekse und den netten Besuch und du bekommst die beste Gastgeberin, inkl. Kaffee (oder Tee), die man sich nur wünschen kann. :)

  10. Oh, was für eine schöne Idee :)
    Sei so lieb und besuche meine Krümelmonster-Freundin Julia in Moabit, die ich im weit entfernten Düsseldorf soooooo sehr vermisse.
    Sie freut sich bestimmt über die Kekse und den netten Besuch und du bekommst die beste Gastgeberin, inkl. Kaffee (oder Tee), die man sich nur wünschen kann. :)

  11. hey, deine Aktionen sind soooo toll!!! Also du kannst meine Mutti bei der Arbeit besuchen, meine Oma an ihrem Geburtstag oder meine Freunde und mich bei meiner Abschiedsfeier (ich gehe 7 Monate weg). Du kannst auch gerne zu uns in den Unterricht kommen, die Lehrer freuen sich sicher über Kekse. :D Achso, wir wohnen alle in Potsdam und haben rieeseeeen (Keks-)Hunger ! :)

  12. Während ich mich über drei Wochen Urlaub freuen darf und in Nizza meine Beine hochlege, dürfen meine Arbeitskollegen für mich schuften;) Damit es nicht ganz so gemein ist, wäre eine Botschafterin mit Keksen und ein Ständchen im Gepäck eine super Überraschung, um meinen Mädels mitzuteilen, dass Sie die besten Arbeitskollegen der Welt sind!

  13. Komme doch bitte mit deinen Keksen zu uns in die Agentur. Hier warten viele hungrige junge Menschen, die alle Bock auf Kekse haben :D Un dich bin auch nur noch bis 30.08. in dieser geilen Agentur. Es wäre also eine Art Abschieds-Keks-Mampfen :)

    Liebe Grüße
    Bolle

  14. Komme doch bitte mit deinen Keksen zu uns in die Agentur. Hier warten viele hungrige junge Menschen, die alle Bock auf Kekse haben :D Un dich bin auch nur noch bis 30.08. in dieser geilen Agentur. Es wäre also eine Art Abschieds-Keks-Mampfen :)

    Liebe Grüße
    Bolle

  15. Im vergangenen Jahr habe ich für einige Zeit bei einer Berliner Firma gearbeitet. Sie hatten es da etwas schwer, mit ihrem tollen aber komplizierten Produkt (Geothermieanlagen mit Grundwassernutzung :) Ich erinnere mich gern an die supernetten Kollegen und kann sie aber gerade nicht besuchen, da ich nicht mehr in Deutschland wohne. Das wichtigste: Sie haben einen hohen Keksverbrauch! Bitte schau am Inssbrucker Platz (Ringbahn) vorbei. Das wäre so cool.

  16. Ich würde mich riesig über einen Besuch von dir in meiner WG freuen! Du bringst du Kekse mit und ich mach dir einen Kakaomilch dazu die du nicht so schnell vergessen wirst!

    Ich hoffe auf eine schönen Tag mit dir und meinen Freunden in meiner WG in Berlin-Wedding

  17. Mein Angebot! Du bringst die Kekse zum Nachtisch mit und ich kümmere mich um den Hauptgang. Schon mal tunesisch gegessen? Mein Mann kommt aus Tunesien und ist ein hervorragender Koch! Einverstanden? ;) :)

  18. Haha das ist ja mal wieder eine Super Idee ;D
    Hab heute Infos zum Herzberg rausgesucht und bin auf den Blog gestoßen… naja dein Name kam mir schon irgendwie bekannt vor, ich habe mir allerdings nicht wirklich was dabei gedacht, bis ich gesehen habe, dass du die Autorin von 30Nächte/30 Betten bist…….Da musste ich fast einen Kommentar hinterlassen…..
    Da du gern schreibst dachte ich, vielleicht liest du ja auch gerne eine ganz kleine Geschichte ;D Ich blogge zwar nicht, da ich sogar für ein Tagebuch zu faul bin und selbst lieber rumrenne und irgendwelche Scheisse (darunter laufen ca 90% der Dinge, die du da beschreibst, denke ich mal) baue (absolut positiv gedacht, >better crazy than lazy<, nenn ich das, wenn mir mal wer der Vogel zeigt)
    Jedenfalls, falls du gern liest
    Ich komme aus der Schweiz und habe iiirgendwannmal in deinem Buch geschmökert… (2011 oder so)
    Da ich als Studentin ja nicht gerade den Goldesel im Garten stehn hab, dachte ich mir, couchsurfing sei doch ne schicke Idee und machte mich mal so recht planlos für ca. 2-4 Wochen nach Amsterdam auf…..
    Eins kam zum andern und nachdem ich während 2 Monaten Couchsurfing die tollsten und offensten Menschen meines Lebens kennenlernte und gaaaanz viel Freiheit, Party und Spass genoss, verliebte ich mich an irgend einem tollen holländischen Festival in einen tollen Holländischen Segler(!), mit dem ich nun Seit Mai dieses Jahres in Almere, Holland, lebe (JA, das ist dort, wo sie den "Mord" auf Google Maps "entdeckt" haben: http://www.jsrtoughts.com/murder-caught-on-google-maps-satellite-image/ )

    Ich finde "Fan von jemandem" zu sein ja ziemlich traurig, (besonders wenn dieser ein tolles Leben hat und man selbst an einem perfekten Sonntag lieber "gemütlich Serien schaut und (Low-Carb!!!) Chips reinstopft") daher würde ich das einfach mal so bezeichnen: Ich bin dier ziemlich dankbar für dieses Buch, so doof es auch tönt, hätte ich es nicht (zumindest teilweise) gelesen, sässe ich vermutlich jetzt irgendwo käseblass in einem Seminar an einer Uni wo ich doch eigentlich gar nicht sein will anstatt (more or less literally) um die Welt zu segeln…..

    Ähm naja, worin ich nicht wirklich gut bin: Lange Rede, kurzer Sinn, Danke.
    Gruss aus (momentan leider mal wieder) der Schweiz

  19. Bitte besuche die Jungs von Knusperreich (www.knusperreich.de) und überzeuge Sie, dass nicht alle „anderen“ Kekse staub trocken sind :). Könnte eine sehr unterhaltsame Zeit werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*