Was der Eifelturm für Paris und der Big Ben in London, ist die Blue Lagoon in Iceland das Wahrzeichen von Island. Gleich wenn man am Flughafen in Keflavik ankommt, sollte man den Shuttles vom Keflavik zur Blauen Lagune nehmen und sich im milchig-blauem Wasser so lange treiben lassen, bis man ganz runzelig ist.

blaues-Wasser-Island

Dazu ein Bier oder einen Wein an der Lagunen-Bar, eine Schlammmaske für das Gesicht oder eine trommelnde Hydromassage aus dem heißen Wasserfall.

Das 38 Grad warme Wasser aus dem Thermalkraftwerk Svartsengi ist reich an blaugrünen Algen, Mineralsalzen und Kieselerdschlamm, der die Haut in einen weichen Babypopo verwandelt. Außerdem steht ein Dampfbad und eine Sauna zur Verfügung.
Der Besuch der Blue Lagoon in Iceland ist wirklich überwältigend und der beste Start in den Urlaub in Island. Die blaue Brühe inmitten der dunklen Lavafelsen über die schwere Dampfwolken schweben ist mein Reisetipp für Island. Wahnsinns Erlebnis und gehört auf jede To-Do-Liste.

Tipps für die Blue Lagoon in Iceland

-Vor Benutzung muss man sich gründlich und unbekleidet duschen.
-Uhren und Schmuck lieber im Schließfach lassen, reagieren mit der blauen Brühe.
-Haare am besten hochstecken oder danach eine Flasche Conditioner in die Haare schmieren – das blaue Wasser trocknet sie total aus
-Koffer können vor Ort untergestellt werden
-Bademützen schützen vor der Kälte im Winter
-unbedingt eine der kostenlosen Gesichtsmasken auftragen
-keine Isländerpullis im Lagunen Shop kaufen – völlig Überteuert

Lava-Iceland

Der Weg zur Blue Lagoon

Blue-Lagoon-Iceland

Strahlend blaues Wasser

Iceland-Blue-Lagoon

Blue-Lagoon

das Thermalbad mit den Dampfwolken

Blaue-Lagune-Island

Iceland-Lave-Lagoon

Christine-Neder-Iceland

Mehr Infos über die Blue Lagoon in Iceland

17 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*