Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 09. November 2017

Scroll to top

Top

6 Kommentare

Bella Italia – meine Güte bist du BELLA!

Christine
Christine, was sehen wir auf deinem Foto des Tages?

Klar hört man immer, dass Italien schön ist und ich habe tolle Kindheitserinnerungen an dieses Land. Doch wie schön es wirklich ist, habe ich irgendwie in den letzten Jahren vergessen. Gestern Nacht sind wir in Sirmione angekommen. Schon da hat es mir die Sprache verschlagen. Noch toller war der Morgen: Aufstehen mit Blick auf den See und danach schlendern in den kleinen, engen Gassen. Herrlich. Bella Italia trägt ihren Namen alle Ehre.

Gardasee-Strand

Was hast du heute gelernt?

Wenn das Navi mich fragt, ob ich eine Straße fahre möchte, für die ich eine Erlaubnis brauche, dann meint das Navi das auch ernst. Ich war ganz verwirrt und wusste erst gar nicht, was das Ding denn von mir will. Unser Renault hat uns 800 km sorgenfrei durch Deutschland, Österreich und ein Stück von Italien gefahren, bis wir plötzlich 800 m vor dem Ziel vor einer Burg mit einer Schranke davor standen. Wie bitte? Was ist denn jetzt los? Ich habe den netten Polizisten im Häuschen neben der Schranke gefragt, wie wir denn jetzt zu unserem Hotel kommen. „Durch den ersten Rundbogen und den zweiten und dann gleich links.“ Wie krass ist das denn bitte? Ich fahre durch eine Burganlage, um zu meinen Hotel zu kommen. Ich glaube meinem Navi ab sofort alles. Nach zwei Rundbögen haben wir das Hotel Catullo erreicht. Was für ein Willkommen!

bella italia

Welche drei Sachen haben dich heute glücklich gemacht?

Als blonde Frau ist man in Italien wirklich nicht lange alleine. Schon beim Abendspaziergang habe ich den netten Kellner vom Restaurant gegenüber kennengelernt, der mir in 30 Minuten alles erzählt hat, was man über Sirmione wissen muss. Morgen geht es in die ART Disko zum Feiern, das Restaurant in der Parallelstraße hat den besten Koch und ihr werdet es mir nicht glauben – er hat uns warme Schwefelquellen im See gezeigt. Das ist das tolle am Reisen, diese Begegnungen.

Ich kann mich ja immer nicht entscheiden, ob ich der Berg- oder der Meermensch bin. Am Gardasee muss ich mich nicht entscheiden. Hier habe ich Wasser en masse und im Hintergrund die Berge.

steg-sirmione

Was mich hier außerdem sooo glücklich macht – der Duft. Dieser schwere, süßliche Duft, der mich an meinen Kindheitsaufenthalt in Italien erinnert und so zuckersüß in der Luft hängt. Wunderbar. Dazu noch das hundefreundlichste Hotel der Welt, in dem Boris schon einen heißen Flirt mit der Collie-Hausdame hatte – der Urlaub startet perfekt!

Frage des Tages: Was ist euer Lieblingsort in Italien? Euer Bella Italia?

christine-neder

Kommentare

  1. Oije, ein Lieblingsort in Italien? Ich habe sooo viele und plane, daß heuer noch ganz viele dazu kommen: Neapel, Amalafi im Herbst, Matera so bald wie möglich und die Expo in Mailand ist auch Pflicht.
    Aber ich sage jetzt einfach mal Venedig, weil ich es neben Rom bisher am Besten kenne und Venedig einfach immer etwas ganz besonderes ist!

    • Christine

      Tolle Ziele!

  2. manu

    Ich liebe den Norden vom Gardasee: Riva, Torbole, Arco…. Zum MTB-Glück gibts als perfekte Abwechslung tolle Klettersteige; wenn der Gardasee zu überlaufen ist, einfach kurz zum Ledrosee über die wunderschöne alte Ponale Straße. Die beste Eisdiele in Arco und nur ein paar Stufen nach oben entfernt entzückt der Ausblick von der Burg. Ein wunderschöner Fleck Italien…

  3. Caro

    Auf jeden Fall die Amalfiküste!! Aber auch der Gardasee, Rom und die Toskana! Umbrien ist auch wunderschön! Hach, ich LIEBE Bella Italia einfach! Könnte dort jede Ferien hinfahren und bin schon gespannt, wie’s bei euch weitergeht….

  4. So viel von Italien habe ich noch nicht gesehen außer den Gardasee und Venedig und daher ist Lieblingsort am Gardasee defitnitiv Riva del Garda! Von dort kann man wunderschöne Wanderungen machen – zB die alte Ponale! Falls du die noch nicht gemacht hast – mach die, die ist wirklich wunderwunderschön! Oder zur alten Kapelle Santa Barbara hochwanden! Außerdem gibt es bei Flora Ice Cream einfach die heftigsten Eisbecher (Eispizza juuuuum) und falls du Appetit auf was größeres hast: Piccadilly Bar in einer Seitengasse – mega unscheinbar aber einfach unglaublich lecker!

    • Christine

      Ich muss noch mal kommen ;)

Kommentar abgeben