Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 30. November 2017

Scroll to top

Top

15 Kommentare

7 Dinge, die man in der Atacama Wüste gemacht haben muss

Christine

Wer in Chile sagt, er fährt in die Atacama Wüste, die trockenste Wüste weltweit, meint, er fährt nach San Pedro. Ein kleines Oasenstädtchen inmitten der Atacama Wüste. Die Atacama Wüste erstreckt sich an der südamerikanischen Pazifikküste liegt. Die Umgebung von San Pedro hat einiges zu bieten: die Geysire von Tatio, das Valle de la Luna, die uralten Festungsanlage Pucará de Quitor bis zu den heißen Quellen von Puritama. Glücklicherweise scheint sich dieser Ort mit seinen beschaulichen, sandigen Straßen und den niedrigen Häusern trotz der vielen Touristen nicht zu verändern. Die Wüste in Chiles ist eine der trockensten Regionen der Erde und Schauplatz des klarsten Himmels der südlichen Hemisphäre. Hier kommen meine sieben Tipps für die Atacama Wüste in Chile Südamerika.

Hier eine kleine Übersicht zu den Tipps:

Atacama Wüste – Ein Bad nehmen in den heißen Quellen des Puritama Tals

Wer glaubt, dass eine Wüste aus Sand und Gestein besteht, der irrt sich. Durch die Atacama Wüste in Chile läuft in einem abgesenkten Tal der Puritama River und dieses Tal leuchtet in den schönsten Grüntönen. Ein fantastischer Kontrast zu den roten Felswänden, die links und rechts in den knallblauen Himmel ragen. Am Ende des Tales wartet nach der Tour das Highlight – heiße Quellen mit glasklarem Wasser. Mehr Infos gibt es in meinem Post „Puritama – eine Oase in der Wüste„.

Christine Neder in der Atacama Wüste

Ein anderer Tipp für Wasserfreunde ist übrigens auch, die Laguna Miscanti zu besuchen. Der berühmte Salzsee liegt im Norden von Chile und an seinen Ufern nisten Flamingos. Die Laguna Miscanti ist eine richtige Touristenattraktion, weswegen sich frühes Aufstehen bezahlt macht. Auch der Krater des Vulkan Miscanti ist sehenswert, er liegt circa 6 Kilometer von der Laguna Miscanti entfernt.

Die trockenste Wüste – Über die Sanddünen der Atacama Wüste galoppieren

Ich habe eine persönliche Mission. Ich will an den schönsten Orten der Welt reiten. Zu denen gehört definitiv die Atacama Wüste in Chile Südamerika. Rauf auf den Pferderücken und los über die Dünen. Ein unvergesslicher Moment, denn die Wüste erstreckt gefühlt bis ins Nirgendwo. Besonders schön ist ein Ausritt im Death Valley.

Klickt euch durch die Slideshow:
Die Trockenste Wüste Chile Südamerika– Ausflug zum Mond

Ich bin auf dem Mond. Das Moon Valley (Valle de la Luna) hat die verrücktesten Gesteinsformen und in seinem Tal weiße Salzkrusten am Boden. Der Blick von oben auf das Tal ist am schönsten, vor allem bei Sonnenuntergang. Aber der Spaziergang durch das Tal und seinen trockenen Fluss ist unvergesslich. Von wegen die Wüste sieht überall gleich aus. Bei dieser Tour verändert sich die Landschaft alle zehn Minuten und ihr werdet mindesten 300 Fotos auf eurer Speicherkarte haben. Im Post „Valle de la Luna – der Mond auf Erden“ könnt ihr meine Fotos sehen, entstanden an der wunderschönen südamerikanischen Pazifikküste.

Valle-de-la-Luna

Atacama Wüste Chile – Einen Salzsee bestaunen

Die Wüste in Chile muss ich langsam begehen. Hier bin ich in San Pedro auf 2.500 Meter und muss mich langsam hocharbeiten. Den ersten Tag bin ich auf 3.000 Meter hoch, den zweiten auf 3.500 Meter und am dritten Tag auf 4.000 Meter, zum Salzsee. Salar de Atacama heißen die Becken, in denen das Wasser verdunstet und sich an der Oberflächen als salzhaltige Schicht absetzt. Die ist an manchen Stellen schneeweiß. Manchmal ist die Oberfläche durchbrochen und türkisblaue Lagunen, in denen Flamingos stehen, kommen zum Vorschein. Wisst ihr, wie toll das aussieht? Ein knallblaues Wasser in dem pinke Flamingos stehen? Die Tour zur Salar de Atacama ist taff, aber die Aussicht lohnt sich! Hier das Beweisfoto und Beweisvideo!

Wüste

Das Video der Atacama Wüste an der südamerikanischen Pazifikküste

Chile-Tiere

Atacama Wüste Chile – Das Dorf San Pedro 

Jeder, der in die Atacama Wüste Chile, die wohl trockenste Wüste der Welt, kommt, übernachtet im kleinen Dorf San Pedro. Dem habe ich einen Besuch abgestattet. Die 2000-Seelen Oase San Pedro ist beliebt, weil man von hier aus all diese wunderbaren Touren und Ausflüge machen kann. San Pedro besteht aus vier Straßen und hat trotz seiner zahlreichen Touristen den traditionellen Dorfcharakter nicht verloren. Es ist ein Mekka für Hippies. Zahlreiche kleine Shops laden zum Bummeln durch San Pedro ein und toll sind die Restaurants mit ihren gewölbten Steinmauern.

San-Pedro-Atacama

Der beste Ort, um Leute zu beobachten, ist der Platz vor der Kathedrale. Wer mehr über die Kultur lernen will, der muss in das Arqueológico Padre Gustavo Le Paige. Es ist eines der besten archäologischen Museen Chiles, in dem Besucher viel über die früheren Bewohner erfahren.

San Pedro

Atacama Wüste – Eine Düne runterrennen

Nur ein paar Meter von San Pedro entfernt liegt das Valle de la Muerte. Oder „Death Valley“, Tal des Todes. Das Valle de la Muerte ist ein enger Canyon, der durch jahrelange Erosion eine abwechslungsreiche Gesteinsform entwickelt hat, in allen erdenklichen Braun- und Rottönen.

Atacama-Christine-Neder

Als ich von oben in das Tal komme, habe ich eine wundervolle Aussicht. Die Sanddüne vor mir, kann ich runterspringen, -hüpfen, -rollen oder laufen. Ich fühlte mich kurz wie ein kleines Kind und werde mir noch Tage später Sandkörner aus dem Ohr pulen. Viele leihen sich in San Pedro ein Board, fahren mit den Rad in das Valle de la Muerte und probieren sich im Sandboarding.

Death-Valley-Atacama

Atacama Wüste – Den Sternenhimmel anschauen

Die Atacama Wüste in Chile ist einer der besten Orte, um Sterne zu beobachten. Warum? Die trockene Gegend, die Höhenlage, sowie die vielen wolkenlosen Nächte machen sie zu einem Paradies für Astronomie-Freaks. Ich hatte das Glück und habe eine Sternschnuppe gesehen und mir etwas gewünscht.

LAN-Airlines

Atacama Wüste – Allgemeine Infos:
  • Anreise: Für die Einreise nach Chile genügt ein gültiger Reisepass. Die Fluggesellschaft LAN Airlines verbindet täglich Frankfurt über Madrid mit Santiago de Chile. Um die Atacamawüste zu besuchen, fliegt ihr von Santiago nach Calama. Von hier aus sind es mit dem Bus oder Auto 100 Kilometer. Um den berühmten Torres del Paine Nationalpark in Patagonien zu besuchen, bringt LAN euch in 3,5 Stunden von Santiago nach Punta Arenas. Auf beiden Strecken gibt es mehrere Flüge pro Tag: www.lan.com
  • Chile Hotels: Explora Hotels machen ihren Namen alle Ehre und lassen ihre Gäste die Wüste entdecken. „The Art of Travel“ ist ihre Philosophie und ist bei mir aufgegangen. Wandern? Fahrrad fahren? Reiten? Eine Tagestour oder zwei Halbtagestouren. Das Explora Hotel ist eine Oase in der Oase und seinen Preis wert. Definitiv meine Empfehlung für Chile Hotels: www.explora.com
  • Bezahlen: In Chile bezahlt ihr mit den Chilenischen Pesos. Ein Euro ist momentan (Stand März 2017) circa 712 Chilenische Pesos. Bevor ihr euer Geld gegen Chilenische Pesos in Chile
  • tauscht, prüft einmal online den aktuellen Kurs.
  • Blumen: Obwohl die Atacama Wüste als die trockenste Wüste der Welt gilt, ist sie wohl die einzige in einer Besonderheit: Diese Wüste erblüht. Die Atacama Wüste erblüht in unregelmäßigen Abständen von 5 – 10 Jahren, wenn sich genug Regenwolken über ihr niederlassen. Die Wüste erblüht das letzte Mal 2015 so heftig, dass vom sandigen Boden nichts mehr zu sehen war.

Christine-Neder-Oase

Wow. Wasser mitten in der Wüste Chile!

Christine-Neder-explora

Ein Rundgang durch die Hotelanlage!

Explora-Chile

Hier grasen normal die Pferde!

Explora-Hotel

Die Hotel-Lobby! Wunderschön!

Explora-Wüste

Mein Zimmer

Explora

Falls einem langweilig wird…

Oase-Atacama

Hach, ein Traum!

Pool-Explora-Atacama

Vielen Dank an Tourismus Chile, LAN Airlines und dem Explora Hotel für die Unterstützung!


Mehr Chile-Vibes gibt es hier:

7 Tipps für Santiago de Chile – die chilenische Hauptstadt

Chile – Liebesbrief an das schönste Land der Welt

Chile – einfach in den Tag hinein leben

Der Duft eines fremden Landes – Chile

Kommentare

  1. Wow, das sieht unglaublich aus! Und hört sich auch richtig interessant an, hoffentlich komme ich da auch mal hin :)

  2. Wunderschön! Reiten lernen und die Atacama-Wüste sehen kommen definitiv auf meine Bucket List. Danke für die tolle Inspiration.

    • Christine

      Gerne!

  3. Heike

    Ich war im April 2015 in der atakarmawüste , ich kann nur sagen daseist ein Traum,und für mich einer der schönsten Plätze der Welt, mein Sohn war 1 Jahr in Chile, und ist mit einem Kollegen für 2 Monate durch die Wüste er schwärmt heute noch davon,wer die Möglichkeit hat, sollte sich diesen Traum erfüllen.

    • Christine

      Ja, es ist der Wahnsinn!

    • Hans

      Das hat jetzt aber nichts mit Karma zutun oder?

  4. Wow, diese Bilder! Einfach unglaublich auf welche Szenarien man auf der Welt treffen kann!
    Ich mache gerade ein Praktikum bei einem Reiseveranstalter in Buenos Aires und möchte danach natürlich noch etwas Südamerika erkunden. Es gibt so vieles zu sehen, sodass man sich kaum für eine Destination entscheiden kann. Die Atacama Wüste kommt jedoch sicherlich auf meine To-Do-List!
    Toller Bericht :-)
    Gruss Mirjam

    • Christine

      Oh ja tue es! SOOOO SCHÖN!!!!

  5. Hans

    Die Atacama Wüste ist der Hammer! Wenn ihr die Möglichkeit habt, setzt es auch als Reiseziel. Es gibt so viele schöne Dinge zu entdecken

    LG Hansi

    • Christine

      JJJAAAA :)

  6. Bruno

    Wirklich sehr schöne Fotos! Kommenden April (2017)geht es dann zur einer zweiwöchigen Tour in der Region Salar de Atacama – ich freue mich schon jetzt riesig! Hoffen wir, das mir da nicht die Luft weg bleibt (wegen der Höhe) :-). Liebe Grüsse Bruno

    • Christine

      Oh Gott viiiieeeeellll Spaß!!!!

Kommentar abgeben