Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Lilies Diary | 24. Mai 2017

Scroll to top

Top

3 Kommentare

Tipps für Adelaide Ausflüge in der Region Südaustralien

Gastautoren

Hach ja, Südaustralien. Wie begeistert ich von dieser Region bin, habe ich euch ja schon in meinem Artikel Adelaide Insidertipps mitgeteilt. Adelaide ist definitiv eine der Städte, die mich in den letzten Jahren am meisten geflasht haben – und das heißt ja einiges, denn schließlich war ich an nicht gerade wenigen Orten. Zum Einen liebe ich Adelaide wegen der tollen Möglichkeiten, die sich direkt in der Stadt bieten, zum Anderen aber auch wegen der Umgebung und der zahlreichen Adelaide Ausflüge, die man von dort aus machen kann. Südaustralien hat echt super viel zu bieten. In der einen Woche, die ich dort war, habe ich so viel gesehen und erlebt, dass mir teilweise fast die Sprache weggeblieben ist und ich mich abends in meinem Bett gefragt habe, ob das eigentlich wirklich alles so passiert ist oder ich geträumt habe. Zum ersten Mal in meinem Leben habe ich Delfine in der freien Wildbahn gesehen und mit Kängurus Händchen gehalten. Ich habe ein „original“ deutsches Dorf am anderen Ende der Welt besucht, ein idyllisches Kunst-Café kennengelernt und vieles, vieles mehr. Aber immer langsam und der Reihe nach. Also, hier folgen meine Tipps für die schönsten und interessantesten Adelaide Ausflüge.

Suedaustralien-strand mit baeumen

Adelaide Ausflüge – Adelaide Hills

Auch wenn alle folgenden Adelaide Ausflüge in dieser Region oder in der Nähe liegen, so sind die Adelaide Hills an und für sich schon ein Ausflug. Diese Bergkette verläuft eher hügelig und der höchste Berg ist nur gut 700 Meter hoch, aber gerade die Sanftheit dieser Region macht sie so schön. Und die Weite und Leere. Denn besonders bewohnt sind die Adelaide Hills mit nur 40.000 Einwohnern auf 800 Quadratkilometern definitiv nicht. Dafür kann man hier durch menschenleere Straßen fahren und die tolle Landschaft am Wegesrand bewundern. Ab und zu kommt mal ein kleiner Ort, bevor wieder diese endlose Weite beginnt. Vielleicht unspektakulär für einige Australier, definitiv aber nicht für mich, die ich immer in Großstädten gewohnt habe. Bekannt sind die Adelaide Hills übrigens als Weinanbaugebiet.

Adelaide Ausflüge - Strand

Adelaide Ausflüge – Wild Life Watching

Vielleicht muss ich an dieser Stelle nochmal erwähnen, dass ich nicht so ein großer Tierfan bin. Also, ich mag Tiere und will nur das Beste für sie, weswegen ich sie beispielsweise auch nicht esse, aber ich gehöre nicht zu den vernarrten Leuten, die ständig süße Tierbildchen posten. Der Ausflug, von dem ich jetzt berichte, hat mich jedoch so sehr berührt, dass mir vor Begeisterung fast die Tränen kamen.

Mit meinem Guide Peter bin ich nach Victor Harbor gefahren, ein schöner Ort an der Küste etwa eine Stunde von Adelaide entfernt, der schon für sich allein einen Ausflug wert ist. Wir waren jedoch hier, um mit The Big Duck Tours eine Wild Life Watching Tour zu machen – und was für eine. Ich hatte ja allein schon jede Menge Spaß, da ich unheimlich gerne auf Booten und Schiffen jeglicher Art bin. Und dieses Schiff hat ordentlich gewackelt und mich ein wenig an eine Schiffsschaukel erinnert. Wobei manch einer vielleicht seekrank wird, habe ich den Spaß meines Lebens. Und als es dann nach circa zehn Minuten Fahrt hinaus aufs Meer plötzlich hieß „Dolphins“ und diese dann in Scharen um unser Boot herum geschwommen und gesprungen sind, war ich hin und weg. Delfine, richtig echt, in der freien Natur, nicht eingesperrt in einem Becken. Und dann gleich so viele, die auch noch ausgelassen und glücklich wirken. Das war ein Moment, in dem ich echt Gänsehaut auf den Armen hatte. Wir haben sie bestimmt eine halbe Stunde beobachten können, bevor es weiter ging zu Seelöwen und Pinguinen, zu kleinen Inseln und Klippen. Ein Traum. Diese eineinhalb stündige Tour kann ich wirklich jedem empfehlen.

Adelaide Ausflüge-Delfine

Schaut wie viele Delfine ich gesehen habe!

Adelaide Ausflüge-thebigduck tours

Adelaide Ausflüge – Star of Greece

Etwa auf halber Strecke zwischen Victor Harbor und Adelaide befindet sich das Restaurant Star of Greece. Wer nun, wie ich, erwartet, dass man dort gefüllte Weinblätter und griechischen Bauernsalat essen kann, der liegt falsch. Den Namen hat das Restaurant von einem gleichnamigen Schiff, das ganz in der Nähe im Meer versunken ist. Mediteran ist das Essen trotzdem und köstlich auch. Das eigentliche Highlight dieses Restaurants ist jedoch die Lage, beziehungsweise die Wahnsinnsaussicht, die man hier hat. The Star of Greece liegt auf einer Klippe am Golf St. Vincent und von dort haben die Gäste den direkten Blick auf das türkis-blaue Wasser und den hellen Strand sowie weitere Klippen. Beeindruckender geht es kaum. Und weil sich das sicherlich viele denken, solltet ihr sicherheitshalber vor eurem Besuch einen Tisch reservieren, damit euch der Blick und die Gourmet-Küche auf keinen Fall entgehen.

Adelaide Ausflüge-Star-of-Greece

The Star of Greece bietet einen Wahnsinnsausblick …

Suedaustralien-STar of greece essen

… und super leckeres Essen!

Adelaide-Hills-Hahndorf

Wusstet ihr, dass es in Südaustralien so etwas wie ein deutsches Dorf gibt? Ich definitiv nicht, bevor ich nach Australien kam. Von Hahndorf in den Adelaide Hills habe ich zum ersten Mal gehört, als ich schon Australischen Boden betreten hatte. Tatsächlich wurde der Ort mit knapp 2.000 Einwohnern aber Ende des 19. Jahrhunderts von deutschen Einwanderern gegründet. Heute ist Hahndorf eine populäre Touristenattraktion in den Adelaide Hills. Ganz klar, ähnlich wie in anderen Ländern auch,  ist das Deutschlandbild, das man hier hat und verbreitet, nicht wirklich zeitgemäß. Die Trachten und Bayrischen Bierhäuser wirken doch stark so, als hätte man versucht ein kleines Oktoberfest nachzubauen, nur ohne Fahrgeschäfte und Zelte. Den asiatischen und amerikanischen Touristen scheint es aber schon mal sehr gut zu gefallen und für Deutsche ist es auf jeden Fall auch einen Besuch wert, da man aus dem Schmunzeln nicht mehr raus kommt. Deutsche Bäckereien und Spezialitätengeschäfte gibt es übrigens auch, falls ihr euren Lieblingstee aus Deutschland vergessen haben solltet oder es euch extrem noch einer Flasche Pils gelüstet. Ein Adelaide Ausflug, der auf eurer Liste nicht fehlen sollte.

Adelaide Ausflüge – Willunga Farmers Market

Der erste Non-Profit-Bauernmarkt Südaustraliens lässt sich sehr gut mit einem Besuch des Restaurants Star of Greece kombinieren, da beide sich in der gleichen Region befinden. Gucken und Stöbern auf dem Markt, danach satt werden im Restaurant. Dafür müsst ihr diesen Ausflug allerdings an einem Samstag machen, denn der Willunga Farmers Market findet immer am Samstagvormittag statt. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall für jeden, der frische, regionale und kreative Produkte mag. Ich selbst war ja besonders angetan von den Sunshine Ice Blocks – leckeres Safteis, in den genialsten Geschmacksrichtungen. Ansonsten findet man so ziemlich alles, was das Herz begehrt: frisch gebrühten hochqualitativen Kaffee, frische Salate (sogar mit Blüten), selbst gemachte Marmelade und noch vieles mehr.

Farmers-Market-Sunshine-Ice

Adelaide Ausflüge – Red Poles Gallery

Wenn ihr einmal an einen Ort wollt, der extrem idyllisch gelegen ist, leckeres regionales Essen und regionalen Wein bietet und zudem auch noch Kunstausstellungen und Workshops, dann müsst ihr unbedingt zu Red Poles von Rose Miller. Man merkt, dass die Besitzerin dieses Ortes ihm ihr Herzblut widmet. Sowohl Café als auch Garten und Galerieraum sind liebevoll hergerichtet und versprühen eine ganz besondere, persönliche Note. Immer wieder gibt es auch Events wie beispielsweise Live-Musik. Achja und schlafen kann man hier auch. Ein kleines B&B mit drei Zimmern gehört nämlich ebenfalls zu Red Poles. Insofern ist die hier gegebene Empfehlung als Ausflugsort nur bedingt richtig, denn eigentlich könnte man hier auch einen ganzen Urlaub verbringen, ohne sich zu langweilen. Und wenn man einfach nur stundenlang vor dem Haus sitzt und über die Weingärten schaut – das reicht ja eigentlich schon zum Glücklichsein.

Adelaide-Hills-Kunstcafe

Red Poles von außen

Adelaide-Hills-Kunstcafe-Garten2

Und nach meinen Tipps für die Adelaide Ausflüge folgt hier noch meine Bildergalerie. Hoffentlich lasst ihr euch inspirieren und besucht bei eurem nächsten Australienaufenthalt Adelaide und die Region um die Stadt. Zumindest bin ich mir sicher, dass ihr es nicht bereuen werdet.

Adelaide-Hills-Ausblick2

Blick über die Adelaide Hills

Suedaustralien-vergnuegungspark

An den Stränden befinden sich oft kleine Vergnügungsparks

Australien-Duenen

Mitten in den Dünen

Suedaustralien-steine im meer

Blick vom Wildlife Watching Boot

Suedaustralien-Seeloewen

Seelöwen gibt’s auch zu sehen

Suedaustralien-Aussichtspunkt

Hier will doch jeder mal picknicken, oder?

Adelaide-Hills-Kunstcafe-Leinwand

Bei Red Poles kann sich jeder als Künstler verewigen

Suedaustralien-Klippe2

Beeindruckende Klippen auf einem Adelaide Ausflug

Suedaustralien-Reiten am Strand

Reitende am Strand von Victor Harbor

Suedaustralien-Delfin

Die Delphine kamen ganz nah ans Boot

Farmers-Market-Bluetensalat

Dieser Post ist in Unterstützung von Südaustralien Tourismus entstanden.

Text & Fotos: Katharina Perlbach

Kommentare

Kommentar abgeben

Pinterest